Navigation überspringen

bfz.de    Betriebliche/r Suchtberater/in

Betriebliche/r Suchtberater/in

Betriebliche Suchtberater sind mittlerweile in vielen Unternehmen etabliert. Sie sind Ratgeber für Führungskräfte, Kollegen oder Betriebsräte und vertrauensvolle Ansprechpartner für gefährdete oder erkrankte Mitarbeiter.

 

Vor Ort
Termine nach individueller Vereinbarung
diverse Abschlussarten
Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Ausbilder*innen
  • Beschäftigte
  • Unternehmen
  • Berater für Wiedereingliederung und Rehabilitation
  • Personalverantwortliche
  • zertifizierte Disability Manager
  • BEM-/BGM-Beauftragte
  • Betriebs- und Werksärzt*innen

Förderungsmöglichkeiten

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Abschlussart

  • sonstige Abschlussart
  • bfz-Zertifikat

Perspektive

Als betrieblicher Suchtberater (m/w/d):

  • kennen Sie sich mit Symptomen, Verlauf und Therapie von Suchterkrankungen aus
  • sind Sie kompetente*r Ansprechpartner*in zum Thema Suchtprävention für Führungskräfte und Kolleg*innen
  • bieten Sie gefährdeten oder erkrankten Mitarbeiter*innen praktische Hilfestellung an
  • wissen Sie, worauf Sie im Beratungsgespräch achten müssen

Kursinhalte

Arbeitsüberlastung, Zeitdruck und Stress fordern jeden von uns tagtäglich heraus. Zur Entlastung greifen immer mehr Menschen zu Suchtmitteln wie Alkohol oder Medikamenten oder entwickeln eine nichtstoffgebundene Abhängigkeit (Medien, Spielsucht, o.ä.). Um gefährdete und betroffene Personen zu unterstützen, ist eine frühzeitige Intervention und professionelle Beratung erforderlich.

Modul 1

Medizinische und fachliche Grundlagen

  • Einführung in die Betriebliche Suchtberatung
  • Diagnostik, Wirkmechanismen, Risikofaktoren verschiedener Suchtmittel
  • Definition, Entstehungsbedingungen und Folgen von Sucht (Alkohol, Medikamente, Drogen)
  • Erkennen, Ansprechen von Auffälligkeiten im Arbeitskontext


Modul 2

Behandlungsmöglichkeiten und therapeutische Konzepte

  • Suchthilfesystem in Deutschland
  • Entgiftungs- und Entwöhnungsbehandlung, Beratungsstellen und Selbsthilfeangebote
  • Exkursion in eine Suchtklinik; Gespräch mit Betroffenen
  • Glücksspielsucht


Modul 3

Suchtberatung im Unternehmen

  • Möglichkeiten und Qualitätsstandards der betrieblichen Suchtprävention
  • Die Rolle des betrieblichen Suchtberaters
  • Rechtliche Einordnung: sozial- und versicherungsrechtliche Fragen, Kündigung, MPU
  • Internet-/Onlinespielsucht


Modul 4

Kommunikation und Gesprächsführung

  • Ansprechen des Problems als Führungskraft, Kolleg*in, Suchtberater*in
  • Umgang mit Abwehr und Widerstand
  • Basiskurs Motivierende Gesprächsführung (MI) inkl. Zertifikat

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Sie lernen Betroffene individuell bei einer Suchtproblematik zu beraten.

Downloads

Flyer Suchtberater Kurs (pdf, 804,08 KB)

2022_Anmeldung (pdf, 121,83 KB)

Flyer_CDMP (pdf, 493,46 KB)

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichtsräumen, digitalen Lernfabriken oder Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben den klassischen Unterrichtsmethoden auch online-Lernmethoden ein. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)