Navigation überspringen

bfz.de    Fremdsprachenkorrespondent*in

Fremdsprachenkorrespondent*in

In vielen Unternehmen arbeiten die Mitarbeiter*innen global vernetzt und teilweise über die ganze Welt verteilt. Geschäftliche Korrespondenz in Wort und Schrift findet daher häufig in einer Fremdsprache statt. Nach der zweijährigen Ausbildung zur/zum Fremdsprachenkorrespondent*in sind Sie für diese Herausforderung optimal gerüstet und haben vielfältige berufliche Perspektiven.

Vor Ort
Vollzeit
Staatliches Zeugnis
Bafög
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Jugendliche
  • Studienabbrecher/-innen
  • Berufsrückkehrer/-innen
  • Ausbildungssuchende
  • Selbstständige
  • Frauen
  • Arbeitssuchende
  • Menschen mit Behinderung
  • Migranten/Asylbewerber
  • Menschen mit Berufsabschluss
  • Soldaten

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur staatl. gepr. Fremdsprachenkorrespondenten/-korrespondentin ist ein mittlerer Bildungsabschluss, erworben in z. B. der

  • Realschule
  • Wirtschaftsschule
  • M-Klasse der Hauptschule
  • 10ten Klasse des Gymnasiums
  • Gesellenprüfung (Gesamtnote mind. 3,0)

sowie Kenntnisse in Englisch auf dem Niveau der mittleren Reife.

Vorkenntnisse in der zweiten Fremdsprache Spanisch oder Französisch, Italienisch, Russisch oder Türkisch sind dagegen nicht erforderlich.

Abiturienten und Fachabiturienten mit Kenntnissen in Englisch und in der Spanisch, Italienisch oder Französisch können die Ausbildung um ein Jahr verkürzen.

Förderungsmöglichkeiten

  • Bafög

Kursinhalte

Inhalte

In der Ausbildung zur/zum Fremdsprachenkorrespondent*in bereiten wir Sie theoretisch und praktisch auf eine wichtige Aufgabe in der Wirtschaft vor: Im Unterricht in der ersten und zweiten Fremdsprache lernen Sie, die Handelskorrespondenz und die mündliche Kommunikation zu beherrschen. Gleichzeitig vermitteln wir Ihnen in der Fachkunde Wirtschaft die Funktionsbereiche von Unternehmen sowie die Fachterminologie. Im Fach Informationsverarbeitung lernen Sie den Umgang mit Word, Excel und PowerPoint. Praktische Einblicke in Ihr späteres Berufsleben erhalten Sie durch Betriebserkundungen und Besuche bei Unternehmen.

Wenn Sie eine Schule in anderen Ländern besucht und/oder absolviert haben, verbessern wir im Fach Deutsch für Ausländer Ihre deutschen Sprachkenntnisse. Bei Bedarf erhalten Sie auch in den Fremdsprachen kostenlosen Förderunterricht.

Fächer:

  • Englisch (erste Fremdsprache)
  • Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch(zweite Fremdsprache)
  • Deutsch
  • Sozialkunde
  • Textverarbeitung
  • Fachkunde und Fachterminologie Wirtschaft

Die Unterrichtsinhalte entsprechen den Lehrplänen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten/-korrespondentin

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.schulen.bfz.de

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Nach der zweijährigen Ausbildung an unserem Schulstandort Nürnberg sind Sie „Staatlich geprüfte*r Fremdsprachenkorrespondent*in“.

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichtsräumen, digitalen Lernfabriken oder Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben den klassischen Unterrichtsmethoden auch online-Lernmethoden ein. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)
  • Nürnberg
    08.09.202029.07.2022

    bfz Nürnberg
    Fürther Str. 212
    90429 Nürnberg

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    Sigrid Sittler
    Telefon 0911 93197 29
    E-Mail sigrid.sittler@bfz.de

    Unterrichtszeiten

    • im 1. Schuljahr: Montag bis Freitag von 08.00 - 13.00 Uhr
    • ab dem 2. Schuljahr teilweise bis 14.15 Uhr
    • Vor Ort
    • 2 Jahre, Vollzeit
    • Gruppenmaßnahme