Navigation überspringen

bfz.de    Pflegefachhelfer*in (Altenpflege)

Pflegefachhelfer*in (Altenpflege)

Professionelle Betreuung mit dem richtigen Verhältnis von Nähe und Distanz: Das macht die Altenpflegehilfe aus. Hier ist Sozialkompetenz ebenso wichtig wie fachliche Qualifikation. In dieser Ausbildung vermitteln wir Ihnen theoretisches Wissen und Erfahrungen in der Praxis. Danach haben Sie einen Beruf mit Zukunft erlernt – denn die Zahl der älteren Menschen wächst ständig.

Vor Ort
Vollzeit
Staatliches Zeugnis
verschiedene Fördermöglichkeiten
AZAV zertifiziert
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Jugendliche und junge Erwachsene
  • Migranten/Asylbewerber*innen
  • Schüler*innen
  • Frauen
  • Arbeitssuchende
  • Auszubildende
  • Soldaten

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss und
  • gesundheitliche und persönliche Eignung und
  • Mindestalter 17 Jahre oder bei hinreichender persönlicher Ausbildungsreife, die Vollendung des 16. Lebensjahres und
  • in der Regel ein mindestens einwöchiges Praktikum zur Berufserkundung

Förderungsmöglichkeiten

  • Knappschaft-Bahn-See
  • Agentur für Arbeit
  • Berufsgenossenschaften
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Bildungsgutschein (BGS)
  • Bafög

Kursinhalte

Inhalte

Der Unterricht an unseren Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe ist praxisnah. Im Blockunterricht wechseln sich mehrwöchige Theorie- und Praxisphasen ab. Diese können Sie anschließend im Ausbildungsbetrieb unter Anleitung der Pflegefachkräfte anwenden und vertiefen. Die Klassen werden bei Bedarf geteilt und in Gruppen unterrichtet. So ist intensives Lernen sichergestellt, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingeht.

Als Pflegefachhelfer*in  unterstützen Sie nach Ihrer Ausbildung examinierte Pflegekräfte in allen stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe: in Alten- und Seniorenheimen, Tageseinrichtungen, Sozialstationen, geriatrischen Krankenhäusern, gerontopsychiatrischen Wohnheimen und Kliniken sowie in Mehrgenerationen-Wohngemeinschaften. Mit Erfahrung und Weiterbildung können Sie bis zur Pflegefachkraft, Stationsleitung, Heimleitung oder gerontopsychiatrischen Fachkraft aufsteigen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.schulen.bfz.de

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind Sie „Staatlich geprüfte*r Pflegefachhelfer*in (Altenpflege)“.

Sie arbeiten als angestellte*r oder selbstständige*r Pflegefachhelfer*in (Altenpflege).

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichtsräumen, digitalen Lernfabriken oder Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben den klassischen Unterrichtsmethoden auch online-Lernmethoden ein. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)
  • Marktredwitz
    01.09.202131.08.2022

    bfz Hochfranken
    Wölsauer Str. 24
    95615 Marktredwitz

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    Manuela Menkhoff
    Telefon 09231 9656 13
    E-Mail manuela.menkhoff@bfz.de

    Unterrichtszeiten

    Der Unterricht ist in den Theoriephasen in der Regel von 8:00 bis max. 15:00 Uhr organisiert oder findet in Blockwochen statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe in der jeweiligen Region Ihrer Schule.

    • Vor Ort
    • 1 Jahr, Vollzeit
    • Gruppenmaßnahme