Navigation überspringen

bfz.de    Fachinformatiker*in mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker*in mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Der Bedarf an IT-Spezialisten wächst in Deutschland rasant. Anforderungen an die IT-Infrastruktur werden für Unternehmen durch die wachsende Umstellung von Arbeits-, Herstellungs-, Handels-, Verwaltungs- und Sicherheitsprozessen auf digitale Systeme immer komplexer. Als Fachinformatiker*in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung (FAE) stehen Ihnen vielseitige Tätigkeiten offen, zu denen unter anderem die Entwicklung von Anwendungen und Datenbanken oder das Software-Engineering gehören.

Online / vor Ort
Vollzeit
Prüfung vor der zuständigen Kammer
verschiedene Fördermöglichkeiten
AZAV zertifiziert
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Arbeitssuchende
  • Berufsrückkehrer*innen
  • Menschen mit Berufsabschluss
  • Studienabbrecher*innen
  • Akademiker*innen
  • Menschen ohne Berufsabschluss

Voraussetzungen

• Mathematikkenntnisse, IT-Grundlagen
• Schulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung oder abgeschlossene Berufsausbildung
• gute deutsche Sprachkenntnisse/ Englisch Grundlagen
• Beratungsgespräch und Eignungstest im bfz

Förderungsmöglichkeiten

  • Transfergesellschaften
  • Berufsgenossenschaften
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Bildungsgutschein (BGS)
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Agentur für Arbeit

Kursinhalte

Inhalte

  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation (BWL)
  • Arbeitsorganisation und -techniken
  • Informations- und telekommunikationstechnische
  • Produkte und Märkte
  • Einfache und vernetzte IT-Systeme
  • Anwendungsentwicklung
  • Betreuen von IT-Systemen
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Qualitätsmanagement/ Projektmanagement
  • Durchführung von Nutzer-Schulungen
  • Service und Benutzerunterstützung
  • Fachspezifisches Englisch

Theorie und Praxis sind in dieser Umschulung zeitlich eng miteinander verschränkt:

• Sie lernen nach einzelnen Theorieblöcken regelmäßig an drei Tagen pro Woche direkt in Ihrem Umschulungsbetrieb und arbeiten dadurch eng vernetzt mit potentiellen Arbeitgebern
• In den Theoriephasen lernen Sie nach der Methode Blended Learning live via Internet und wechseln zwischen selbständigem Lernen und Arbeiten im virtuellen Klassenzimmer
• Im bfz unterstützt Sie ein Lernprozessbegleiter vor Ort fachlich und pädagogisch

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Umschulung sind Sie Fachinformatiker*in (IHK).

Nach bestehen der Prüfung vor der zuständigen Kammer erhalten Sie ein Berufsabschlusszeugnis der IHK sowie ein differenziertes bfz-Zertifikat.

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Online / vor Ort

Lernen und der Austausch mit anderen Teilnehmer*innen findet in einer Mischung statt. Es werden online- und klassische Unterrichtsmethoden abwechslungsreich gemischt eingesetzt. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)
  • Landshut
    27.07.202014.07.2022

    bfz Landshut
    Schillerstraße 2
    84034 Landshut

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    PM FbW Maria Mock
    Telefon 0941 40207-14
    E-Mail maria.mock@bfz.de

    Unterrichtszeiten

    • zwei Theorie- und drei Praxistage pro Woche im Wechsel mit Theoriebläcken (Dauer je Block i. d. R. fünf Wochen)
    • Theorietage: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr im bfz
    • Praxistage: Arbeitszeitenregelung im Betrieb
    • Online / vor Ort
    • 2 Jahre, Vollzeit
    • Gruppenmaßnahme