Navigation überspringen

bfz.de    Modulare Qualifizierung in der podologischen Fußpflege

Modulare Qualifizierung in der podologischen Fußpflege

Podolog*innen behandeln Menschen, die Erkrankungen an den Füßen aufweisen. Dabei wenden sie fußpflegerische Maßnahmen aus den Gebieten der Diabetologie, Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie an. 

verschiedene Lernmethoden
bfz-Zertifikat
verschiedene Fördermöglichkeiten
AZAV zertifiziert
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Studienabbrecher*innen
  • Soldaten
  • Selbstständige & Existenzgründer
  • Menschen ohne Berufsabschluss
  • Menschen mit Schwerbehinderung
  • Menschen mit Berufsabschluss
  • Menschen mit Behinderung
  • Frauen
  • Berufsrückkehrer*innen
  • Arbeitssuchende
  • Ältere Menschen

Voraussetzungen

  • Lernbereitschaft
  • gutes Verständnis und Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache
  • bei Interesse an der Prüfung zum*zur Podolog*in wird ein mittlerer Bildungsabschluss oder HSA mit zweijähriger Berufsausbildung vorausgesetzt. Für ein oder zwei Module ist kein Schulabschluss notwendig.

Förderungsmöglichkeiten

  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Agentur für Arbeit

Die modulare Qualifikation unterstützt Sie beim Einstieg in eine Tätigkeit im Gesundheitswesen.

Kursinhalte

Die Module enthalten theoretischen und fachpraktischen Unterricht sowie Praktika in der Schulpraxis und Kooperationspraxen.

Inhalte

Modul 1 - Gesundheitsfußpflege:

  • Fußpflegerische und podologische Behandlungsmaßnahmen
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Arzneimittellehre
  • Material- und Warenkunde
  • Fußreflexzonen, Physikalische Therapie, Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre
  • Berufs-, Staats- und Gesetzeskunde
  • Fachbezogene Physik und Chemie
  • Bewerbungstraining / Sprache und Schrifttum 

Modul 2 - Hygienefachkraft Podologie:

  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Podologische Behandlungsmaßnahmen
  • Podologische Materialien und Hilfsmittel
  • Anatomie und Physiologie
  • Theoretische Grundlagen der podologischen Behandlung 
  • Material- und Warenkunde
  • Prävention und Rehabilitation, Erste Hilfe und Verbandtechnik
  • Spezielle Krankheitslehre, Arzneimittellehre
  • Bewerbungstraining / Sprache und Schrifttum 

Modul 3: Assistenzkraft Podologie

  • Anatomie und Physiologie
  • Berufs-, Staats- und Gesetzeskunde
  • Spezielle Krankheitslehre, Arzneimittellehre
  • Psychologie, Pädagogik, Soziologie
  • Material- und Warenkunde
  • Theoretische Grundlagen der podologischen Behandlung 
  • Podologische Behandlungsmaßnahmen, physikalische Therapie
  • Podologische Materialien und Hilfsmittel
  • Sprache und Schrifttum 

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Mit erfolgreichem Abschluss dieser Maßnahme sind Sie zur angestellten oder selbständigen Tätigkeit in der podologischen Fußpflege qualifiziert. 

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Susanne Mauser-Kick
E-Mail susanne.mauser-kick@bfz.de