Navigation überspringen

bfz.de    Praxisanleiter*innen - Ergänzungsweiterbildung

Praxisanleiter*innen - Ergänzungsweiterbildung

Bestandsschutzregelung: Diese gilt für Personen die eine Weiterbildung im Umfang von mindestens 200 Stunden zum Stichtag 31.12.2019 erworben haben. Es fallen auch Personen unter die „Bestandsschutzregelung“ des § 4 Abs. 3 Satz 2 PflAPrV, die eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 120 Stunden zum Stichtag 31.12.2019 erworben haben und eine ergänzende berufspädagogische Maßnahme bis zum 31.12.2021 nachweisen können, um die geforderten 200 Stunden zu erreichen. 

verschiedene Lernmethoden
keine Förderung
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Beschäftigte
  • Fachkräfte

Voraussetzungen

  • Weiterbildung zum Praxisanleiter im Umfang von mindestens 200 Stunden zum Stichtag 31.12.2019  oder
  • eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 120 Stunden zum Stichtag 31.12.2019 und eine ergänzende berufspädagogische Maßnahme bis zum 31.12.2021

Kursinhalte

Inhalte

  • Ausbildungsrelevante Gesetze: vorbehaltene Tätigkeiten; PflAPrV; Haftungsrecht, Arbeitsrecht, Jugendschutzgesetz und Mutterschutz
  • der Anleitungsprozess
  • Entwicklungen im Bereich der Pflegewissenschaften
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Pädagogische und psychologische Grundlagen
  • Qualitätsmanagement

 

 

 






Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Die Teilnehmer*innen erhalten neue Fachinformationen und praxisrelevante Instrumente, um Schüler*innen auf aktuellem Standard auszubilden und ihre Begeisterung für den Pflegeberuf weiterzugeben.

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Cornelia Janni-Schmid
E-Mail cornelia.janni-schmid@bfz.de