Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Hochfranken > Arbeitnehmer > Berufsabschluss

Kursbeschreibung

Wohnortnahe REHA-Ausbildung

Inhalte/Beschreibung

Zeitlicher Ablauf:

- Die Ausbildung beginnt in der Regel am 01. September eines Jahres. Es wäre aber auch zum jeweiligen Halbjahr möglich. Entscheidend ist der jeweilige Endprüfungstermin.

- Die Ausbildungszeit beträgt gemäß der gesetzlichen Vorgaben 36 bzw. bei Metallberufen 42 Monate.

- Ein abweichender Ausbildungsbeginn ist in Abstimmung mit der zuständigen Kammer möglich.

Inhaltlicher Ablauf:

Die Berufsausbildung in einer wohnortnahen REHA-Einrichtung findet auch auf der Grundlage einer dualen Berufsausbildung statt.

Praktikumsbetrieb:
- Festigung in der Ausbildung gewonnener Kenntnisse durch praktische Anwendungen
- Durchführung eines festgelegten Ausbildungsteils

bfz:
- Vermittlung fachtheoretischer und fachpraktischer Inhalte gemäß der Ausbildungsordnung Stützunterricht in Fachtheorie und -Praxis sowie überfachlich
- Individueller Förderunterricht
- Sozialpädagogische Begleitung
- Unterstützung
- Koordination

Berufsschule:
- Vermittlung fachtheoretischer Inhalte und allgemeinbildender Kompetenzen gemäß der Lehrplanrichtlinie

Mögliche Ausbildungsberufe:

- Kauffrau/-mann für Büromanagement
- Werkzeugmechaniker/-in
- Feinwerkmechaniker/-in
- Zerspanungsmechaniker/-in
- IT-Systemelektroniker/-in
- Fachinformatiker/-in

Organisatorischer Rahmen der Ausbildung

Der Ausbildungsvertrag wird zwischen dem Rehabilitanden und der bfz Hof gGmbH geschlossen und bei der zuständigen Kammer (IHK/HWK) in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse eingetragen.
Der Ausbildungsrahmenplan für das jeweilige Berufsbild ist Grundlage für die gesamte Ausbildung.
Das 1. Ausbildungsjahr findet in überbetrieblicher Form beim bfz Hof statt.
Mit Beginn des 2. Ausbildungsjahres schließt sich ein 12-monatiges Betriebspraktikum in einem ausbildungsberechtigten Betrieb an.
Während der verbleibenden Zeit im 3. und ggf. 4. Ausbildungsjahr werden theoretische und praktische Kenntnisse wiederum in überbetrieblicher Form beim bfz vermittelt.
Die Zwischen- und die Abschlussprüfung finden vor der zuständigen Kammer statt.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Jugendliche, Menschen mit Behinderung

Berufsreife und berufsgeeignete körperbehinderte und/oder psychisch beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene, die in einer betrieblichen Ausbildung wegen ihrer Behinderung bzw. Beeinträchtigung überfordert wären, andererseits aber nicht unbedingt auf die besonderen Hilfen eines Berufsbildungswerkes angewiesen sind.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Prüfung vor der zuständigen Kammer

Unterrichtsform:

Auf Anfrage

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Arbeitsagentur

Dauer/Termine

Datum:

01.09.2018 – 28.02.2022

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Hochfranken, Schleizer Straße 5-7



Ansprechpartner:

Thomas Müller
Telefon 09281 7254-12
E-Mail thomas.mueller@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Hochfranken
Schleizer Straße 5-7
95028 Hof
Telefon 09281 7254-0
Telefax 09281 725454
E-Mail info@ho.bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH