Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Hochfranken > Arbeitnehmer > Weiterqualifizieren

Kursbeschreibung

Fachkraft für Schweißtechnik - intensiv-

Inhalte/Beschreibung

Fachkräfte für Schweißtechnik

bereiten zunächst die Werkstücke und Bauteile anhand der Arbeitsunterlagen vor. Je nach Arbeitsauftrag wählen sie die erforderlichen Zusatzwerkstoffe und Hilfsmittel
aus und führen die Schweißarbeiten durch. Abschließend behandeln sie die Schweißnähte nach und prüfen sie z.B. auf Gleichmäßigkeit, Übergänge, Einbrandkerben und Risse.

Inhalte

  • Lichtbogenhand-Schweißen (E)
  • Metallaktivgas-Schweißen (MAG)
  • Wolfram-Inertgas-Schweißen (WIG)
  • Prinzip der Schweißverfahren
  • Arbeitssicherheit
  • Schweißgeräte und Zubehör
  • Schweißdrähte
  • Schweißelektroden
  • Schutzgase
  • Schweißzusätze
  • Werkstoffkunde
  • Fehlergefahr im Grundwerkstoff
  • Arbeitstechniken
  • Geräteeinstellungen
  • Brenner- bzw. Elektrodenführung
  • Schweißnahtdarstellung
  • Schweißnahevorbereitung
  • Schweißnahtunregelmäßigkeiten
  • Schweißnahtprüfverfahren
  • Schrumpfung, Spannung, Verzug
  • Vermeiden von Schweißnahtfehlern und Gerätestörungen
  • Praktische Durchführung verschiedenster Schweißnähte in den o.g. Schweißverfahren
  • Schweißprüfungen nach DIN EN ISO 9606

Qualifizierungsdauer

  • 874,50 Unterrichtseinheiten
  • 76 Stunden Betriebliche Erprobung
  • Insgesamt ca. 28 Wochen

Betriebliche Erprobung

Hier erproben und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Praxis. Ihre Arbeitszeiten richten sich nach der im Betrieb üblichen Regelung.

Rahmenbedingungen

Während der Qualifizierung sind Sie über die VBG bei Unfällen versichert. Sie erhalten von uns alle notwendige Arbeitsschutzkleidung und Lernmittel.

Lehrgangsabschluss

Zum Abschluss des Lehrganges erhält jeder Teilnehmer Zeugnisse des Deutschen Schweißverbandes nach DIN EN ISO 9606 bzw. (TÜV-Zeugnis) für die Verfahren E-, MAG-, WIG-Schweißen.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende, Beschäftigte

  • Arbeitssuchende Facharbeiter/Innen
  • Arbeitnehmer/Innen mit oder ohne Berufsabschluss, die eine Beschäftigung im metallverarbeitendem Gewerbe anstreben

Zugangsvoraussetzung:

  • für die Teilnahme werden normaler Gesundheitszustand und normale körperliche und geistige Leistungsfähigkeit vorausgesetzt
  • eine Grundausbildung in der Metallbearbeitung ist zweckmäßig und von Vorteil

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

sonstige Abschlussart

Unterrichtsform:

Vollzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Bildungsgutschein
  • Arbeitsagentur
  • Jobcenter/Optionskommune
  • FbW für Beschäftigte
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Knappschaft Bahn See
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Transfergesellschaften
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Datum:

nach individueller Vereinbarung

Zeitrahmen:

mehr als 6 Monate bis 1 Jahr

Unterrichtszeiten:

  • Mo. - Do.: 07:00 Uhr - 15:30 Uhr
  • Fr.: 07:00 Uhr - 11:30 Uhr

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Hochfranken, Schleizer Straße 5-7



Ansprechpartner:

Sven Gohl
Telefon 09281 7254-40
E-Mail sven.gohl@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Hochfranken
Schleizer Straße 5-7
95028 Hof
Telefon 09281 7254-0
Telefax 09281 725454
E-Mail info@ho.bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH