Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Hochfranken > Arbeitnehmer > Weiterqualifizieren

Kursbeschreibung

Injektionen s.c. für Pflegehilfskräfte in ambulanten Pflegediensten

Inhalte/Beschreibung

Da der Hausarzt die Leistung der Injektion s.c. gemäß SGB V an den Pflegedienst, nicht aber an eine bestimmte Person abgibt, existiert der bisherige „Spritzenschein" nicht mehr.Die Pflegedienstleitung und die verantwortlichen Fachkräfte müssen absichern, dass die Pflegehilfskräfte die geforderte materielle Qualifikation besitzen, das Handling beherrschen und regelmäßig geschult werden.


Zielsetzung

Mit der Weiterbildung Injektionen s.c. für Pflegehilfskräfte erfahren die ambulanten Dienste eine konkrete Entlastung - finanziell und personell! Die Weiterbildung ermöglicht den Pflegehilfskräften die fach- und ordnungsgemäße Verabreichung von Injektionen im häuslichen Bereich. Damit werden die Fachkräfte entlastet, Kosten gespart und die Patienten gut versorgt.


Aufbau

  • Basiswissen Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre
  • Basiswissen Injektionen
  • Praktische Übungen
  • Abschlusstest


Inhalte

  • Anatomie und Physiologie der Haut
  • Grundwissen Diabetes mellitus
    - Arten, Klassifizierung nach WHO
    - Diabetes begünstigende Faktoren
    - Symptomatik
    - Behandlung
    - Folgen
  • Grundlagen der Medikamentenlehre
    - Arzneiformen Übersicht
    - Vorteile von Injektionen
    - Allgemeine Richtlinien im Umgang mit Arzneimitteln
    - Medikation für Diabetiker
    - Antikoagulantien
  • Möglichkeiten der Applikation von Insulinen u.a. sc-verabreichbaren Medikamenten
    - Applikationsarten / Applikationsorte
    - Handling mit Spritzen und PEN
    - Tipps zum richtigen Gebrauch
  • Rechtsaspekte
  • Arbeiten mit Standards bei BZ-Kontrollen und Injektionen


Abschlusstest

Er besteht aus einer schriftlichen und mündlichen Prüfung.


Anerkennung

In Absprache mit dem MDK Bayern ist die materielle Qualifikation der Pflegehilfskräfte mit dieser Weiterbildung erfüllt. Eine jährliche Nachschulung gewährleistet, dass die Pflegehilfskraft immer auf dem aktuellsten Stand des Wissens ist.

Außerdem erhält die Einrichtung ein Schreiben zur Anerkennung der Weiterbildung beim MDK Bayern.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende, Beschäftigte

Die Weiterbildung richtet sich an Pflegehilfskräfte in ambulanten Pflegediensten.

Zugangsvoraussetzung:

 

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Teilnahmebescheinigung, Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Datum:

06.10.2020 – 07.10.2020

Unterrichtszeiten:

Unterrichtszeit:
8:30 Uhr bis 15:45 Uhr

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Marktredwitz, Wölsauer Straße 20
Akademie für Pflege, Gesundheit und Soziales



Ansprechpartner:

Helga Wunderlich
Telefon 09231 965627
E-Mail helga.wunderlich@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Hochfranken
Schleizer Straße 5-7
95028 Hof
Telefon 09281 7254-0
Telefax 09281 725454
E-Mail info@ho.bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH