Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Ingolstadt > Arbeitnehmer > Weiterqualifizieren

Kursbeschreibung

Kommunikation mit Angehörigen und im Team

Inhalte/Beschreibung

Aufbauend auf den Richtlinien sieht der GKV-Spitzenverband der Pflegekassen zwingend vor, dass die Betreuungskräfte in Pflegeheimen mindestens einmal jährlich eine zweitägige Fortbildung besuchen, in der das vermittelte Wissen aktualisiert und die berufliche Praxis reflektiert wird.

Im Rahmen von Heimprüfungen des MDK und der FQAs wird die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen kontrolliert.

Missverständnisse und Konflikte aus Störungen in der Kommunikation begegnen Betreuungs- und Pflegepersonen im Pflegealltag immer wieder. Im beruflichen Alltag der Betreuungskräfte sind die Anlässe, miteinander zu reden, vielfältig. Angehörige informieren sich, brauchen Unterstützung oder beschweren sich. Im Arbeitsteam ist der Austausch ein wichtiger Faktor. Manchmal gibt es Augenblicke, in denen man das Gegenüber nicht versteht, sich selbst nicht verstanden fühlt oder nicht weiß, wie man sich klar ausdrücken kann. Hintergrundwissen und praktisches Übern bereichern unser Kommunikationsverhalten.

Zielsetzung der Fortbildung

Das Ziel des Moduls ist es, das eigene Gesprächsverhalten im beruflichen Alltag zu optimieren und dadurch klar und authentisch zu kommunizieren:

  • Erkennen und Analyse von Kommunikationsstörungen
  • Kennenlernen der „Kommunikationswerkzeuge"
  • Erlernen einer Problemlösungsstrategie
  • Bearbeitung von Lösungsstrategien

Aufbau der Fortbildung

  • Reflexion der Praxiserfahrungen
  • Basiswissen zu Kommunikation
  • Umgang und Bewältigung von Konflikten
  • Praktische Übungen

Inhalte

  • Grundmodell der Kommunikation
  • Das Vier-Ohren-Modell
  • Störfaktoren der Kommunikation
  • Hilfreiche Kommunikationstechniken
  • Die spezielle Situation von Angehörigen
  • Entstehung von Konflikten
  • Konstruktive Lösung von Konflikten

Praxisreflexion

Neben der Vermittlung des Wissens und den entsprechenden Übungseinheiten dazu, wird besonders Wert darauf gelegt, Situationen und Erfahrungen aus der Praxis aufzunehmen, zu reflektieren, Handlungsansätze zu bestätigen und neue aufzuzeigen.

Der Diskussion und dem Erfahrungsaustausch wird entsprechend Raum gegeben. Das Vorwissen der Teilnehmenden wird miteinbezogen.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Beschäftigte, Migranten

Betreuungskräfte
Pflegekräfte und Pflegehilfskräfte in der Betreuung von Menschen mit erhöhtem Betreuungsaufwand

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Datum:

19.11.2020 – 20.11.2020

Unterrichtszeiten:

Jeweils 08:30 bis 15:30 Uhr

Veranstaltungsort

bfz Ingolstadt, Viehmarktplatz 9



Ansprechpartner:

Frank Bienert
Telefon 0841 9815-334
E-Mail frank.bienert@bbw.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Ingolstadt
Viehmarktplatz 9
85055 Ingolstadt
Telefon 0841 9815-0
Telefax 0841 9815-499
E-Mail info-in@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH