Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Ingolstadt > Unternehmen > Seminare

Kursbeschreibung

Psychische und psychiatrische Erkrankungen im Alter

Inhalte/Beschreibung

Aufbauend auf den Richtlinien sieht der GKV-Spitzenverband der Pflegekassen zwingend vor, dass die Betreuungskräfte in Pflegeheimen mindestens einmal jährlich eine zweitägige Fortbildung besuchen, in der das vermittelte Wissen aktualisiert und die berufliche Praxis reflektiert wird.

Im Rahmen von Heimprüfungen des MDK und der FQAs wird die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen kontrolliert.

Die Lebenserwartung älterer Menschen ist deutlich gestiegen. Die überwiegende Mehrzahl führt ein eigenständiges Leben. Psychische Erkrankungen wie Angststörungen oder Depression nehmen allerdings ab 65 Jahre zu. Psychiatrische Erkrankungen treten im Vergleich zu früher aufgrund der hohen Lebenserwartung wesentlich häufiger auf. Außerdem sind psychische Erkrankungen im Alter eng mit körperlichen Erkrankungen und der persönlichen Lebenssituation verknüpft. Alte Menschen sind häufiger krank, körperliche und geistige Fähigkeiten nehmen ab und sie müssen Verluste, wie den Tod nahestehender Menschen verkraften. In vielen Fällen verbergen sich die seelischen auch hinter den körperlichen Problemen.

Zielsetzung der Fortbildung

Die Betreuung eines psychisch erkrankten Bewohners kann oft sehr belastend und schwierig sein. Die Weiterbildung unterstützt Sie dabei das Krankheitsbild richtig einzuordnen und die Besonderheit psychischer Erkrankungen und Behandlungsweisen zu verstehen. Somit können sie im Rahmen Ihrer Betreuung Betroffene und Angehörige unterstützen, indem Sie konkrete Hilfestellung durch Gespräche und Aktivitäten geben. Durch Angebote wie Entspannung oder Bewegung tragen Sie zur Erhöhung der Lebensqualität erheblich bei. Dadurch handeln Sie professioneller und erhalten selbst wiederum positive Rückmeldungen.

Aufbau der Fortbildung

  • Reflexion der Praxiserfahrungen
  • Wissensvermittlung
  • Praxisbezogene Fallbesprechungen

Inhalte

  • Begriffsklärung und Abgrenzung
  • Besondere Belastungen und psychische Störungen im Alter
  • Behandlung und Psychotherapie bei älteren Menschen
  • Krankheitsbilder
    Demenz
    Depression
    Angststörungen
    Schlafstörungen
    Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit
  • Praktische Hinweise

Praxisreflexion

Neben der Vermittlung des Wissens und den entsprechenden Übungseinheiten dazu, wird besonders Wert darauf gelegt, Situationen und Erfahrungen aus der Praxis aufzunehmen, zu reflektieren, Handlungsansätze zu bestätigen und neue aufzuzeigen.

Der Diskussion und dem Erfahrungsaustausch wird entsprechend Raum gegeben. Das Vorwissen der Teilnehmenden wird miteinbezogen.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Beschäftigte, Migranten

Betreuungskräfte
Pflegekräfte und Pflegehilfskräfte in der Betreuung von Menschen mit erhöhtem Betreuungsaufwand

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Datum:

12.12.2019 – 13.12.2019

Unterrichtszeiten:

Ihre Fortbildung dauert 2 Tage und umfasst 16
Unterrichtseinheiten.
Die Weiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt. Unterrichtszeit ist von
08:30 bis 15:30 Uhr inklusive Pausenzeiten.

Veranstaltungsort

bfz Ingolstadt, Viehmarktplatz 9



Ansprechpartner:

Frank Bienert
Telefon 0841 9815-334
E-Mail frank.bienert@bbw.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Ingolstadt
Viehmarktplatz 9
85055 Ingolstadt
Telefon 0841 9815-0
Telefax 0841 9815-499
E-Mail info-in@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH