Aktuelle Seite: Seminardatenbank > bfz München > Arbeitnehmer > Arbeitsfähigkeit wiedererlangen

Kursbeschreibung: SINE. Berufliche und Soziale Integration

SINE. Berufliche und Soziale Integration

Inhalte/Beschreibung

„SINE." kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „ohne" - gemeint ist: ohne Alkohol.

Ziel von SINE.

Die Zielsetzung ist es, Menschen mit einer chronifizierten Alkoholproblematik medizinische, therapeutische und soziale Hilfestellung zu geben, um ihnen so den Einstieg in ein alkoholabstinentes Leben zu ermöglichen und somit ihren Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen.

Ablauf

SINE. bietet Menschen mit Alkoholproblemen eine

  • ambulante
  • wohnortnahe
  • suchtmedizinische
  • soziale und berufliche Rehabilitation

SINE. beruht auf einem psychosozialen Konzept, welchem eine ganzheitliche Sichtweise der Alkoholerkrankung zugrunde liegt. Die Betroffenen werden dabei hinsichtlich ihrer Bedürfnisse durch eine individuelle und umfassende Hilfeplanung (Case-Management) durchgängig unterstützt. In Einzelgesprächen wird die aktuelle soziale Situation erfasst. Dringende Probleme, die einer Arbeitsaufnahme entgegenstehen, werden geklärt.


Ablauf der SINE.

  • Maßnahme Clearing und Interventionsberatung
  • ggf. stationäre Entgiftung in einer Fachklinik
  • Berufliche Beratung
  • Integrationsphase


Ziele: Abstinenz und Arbeitsaufnahme

Termine

SINE. startet im bfz München zwei Mal jährlich. Der Einstieg kann über das Clearinggespräch durchgehend erfolgen. Auch zwischen den Kursstarts werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits beraten und finden so den Einstieg ins Programm.

Förderung

SINE. gehört zum Verbundprojekt Perspektive Arbeit (VPA) und wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert. Das Verbundprojekt bietet über 2.500 langzeitarbeitslosen Menschen Unterstützung und Qualifizierung für ihre Beschäftigungsaufnahme.


Weitere Informationen unter: www.muenchen.de/mbq

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende

Teilnehmen an SINE. können Arbeitslosengeldbeziehende (ALG II) und Arbeitsuchende mit Alkoholproblemen, die die Bereitschaft zum Alkoholentzug und zur Aufnahme einer ambulanten Suchttherapie mitbringen.

Zugangsvoraussetzung:

Der Eintritt ist nach Absprache mit der zuständigen Arbeitsvermittlerin / dem zuständigen Arbeitsvermittler in den Sozialbürgerhäusern jederzeit möglich.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Auf Anfrage

Dauer/Termine

Datum:

nach individueller Vereinbarung

individueller Einstieg:

Diese Maßnahme ist für individuellen Einstieg geeignet.

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz München, Poccistraße 3 und 5



Ansprechpartner:

Gaby Gutmann
Telefon 089 767565-34
E-Mail gabi.gutmann@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um
Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.



Bildungsanbieter:

bfz München
Baierbrunner Straße 27 - 29
81379 München
Telefon 089 1895529-0
Telefax 089 1895529-50
E-Mail info@m.bfz.de

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH