Aktuelle Seite: Seminardatenbank > bfz München > Arbeitnehmer > Arbeitsfähigkeit wiedererlangen

Kursbeschreibung: SINE. Berufliche und Soziale Integration

SINE. Berufliche und Soziale Integration

Inhalte/Beschreibung

„SINE." kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „ohne" - gemeint ist: ohne Alkohol.

Ziel von SINE.

Die Zielsetzung ist es, Menschen mit einer chronifizierten Alkoholproblematik medizinische, therapeutische und soziale Hilfestellung zu geben, um ihnen so den Einstieg in ein alkoholabstinentes Leben zu ermöglichen und somit ihren Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen.

Ablauf

SINE. ist in fünf Module gegliedert:

  • Modul 1: Clearinggespräch
  • Modul 2: Berufliche Beratung
  • Modul 3: Trainingsmaßnahme
  • Modul 4: Reha-Vorbereitungslehrgang
  • Modul 5: Praxisorientierte Reintegration von Menschen mit Alkoholproblemen

Zunächst wird in einem Clearinggespräch (Modul 1) geklärt, ob eine Teilnahme an SINE. in Frage kommt. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, die Berufliche Beratung (Modul 2, BB) zu besuchen. Im Rahmen von BB wird eine „nasse" und eine „trockene" Gruppe angeboten. Zur Beruflichen Beratung gehört auch der Aufenthalt in einer Fachklinik, in der ein qualifizierter Alkoholentzug durchgeführt wird. Während der Teilnahme an der Beruflichen Beratung wird mit den Teilnehmenden intensiv an der Motivation zur Überwindung ihrer Alkoholprobleme gearbeitet. Weitere Inhalte sind Informationen über die Möglichkeiten, die Berufliche Rehabilitation bietet, die Vorbereitung der Antragstellung, sowie eine erste Auseinandersetzung mit psychischen und sozialen Problemlagen der Hilfesuchenden. Modul 1 und Modul 2 werden durch unser Tochterunternehmen gfi (Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gemeinnützige GmbH) angeboten.

Anschließend an die Berufliche Beratung, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl die zwölfwöchige Trainingsmaßnahme (Modul 3, TMA) als auch die beiden folgenden Kurse besuchen.

Im Vordergrund steht während der Trainingsmaßnahme die berufliche Orientierung und Motivation sowie eine individuelle Berufswegplanung. Eine begleitende ambulante Suchttherapie soll bis zum Beginn der TMA eingeleitet sein.

An die TMA schließt sich ein 13-wöchiger Reha-Vorbereitungslehrgang (Modul 4, RVLA) an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden weiter stabilisiert und berufliche Perspektiven können während betrieblicher Praktika konkretisiert werden. Diese ein- bzw. zweiwöchigen Orientierungspraktika bieten die Möglichkeit, interessante Tätigkeitsfelder auszuprobieren und von den Firmen eine Rückmeldung über die vorhandene Belastbarkeit und die Erwartungen der Arbeitgeber an zukünftige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu erhalten.

Die letzte Phase bildet ein ca. sechs Monate (32 Wochen) dauernder Integrationslehrgang, die Praxisorientierte Reintegration von Menschen mit Alkoholproblemen (Modul 5, PRA). Die berufliche Orientierung sollte im PRA abgeschlossen werden. Neben der weiteren Festigung der beruflichen Vorstellungen dienen jetzt die Praktika der gezielten Suche nach einem Arbeitgeber, der motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis in Aussicht stellt.

Begleitend zu allen Modulen findet eine individuelle psychosoziale Begleitung statt.

Termine

SINE. startet im bfz München zwei Mal jährlich. Der Einstieg kann über das Clearinggespräch durchgehend erfolgen. Auch zwischen den Kursstarts werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits beraten und finden so den Einstieg ins Programm.

Förderung

SINE. gehört zum Verbundprojekt Perspektive Arbeit (VPA) und wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert. Das Verbundprojekt bietet über 2.500 langzeitarbeitslosen Menschen Unterstützung und Qualifizierung für ihre Beschäftigungsaufnahme.


Weitere Informationen unter: www.muenchen.de/mbq

 

 

 

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende/Arbeitslose

Teilnehmen an SINE. können Arbeitslosengeldbeziehende (ALG II) und Arbeitsuchende mit Alkoholproblemen, die die Bereitschaft zum Alkoholentzug und zur Aufnahme einer ambulanten Suchttherapie mitbringen.

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart:

Rehabilitation

Abschlussart:

Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Auf Anfrage

Dauer/Termine

Datum:

Auf Anfrage

individueller Einstieg:

Diese Maßnahme ist für individuellen Einstieg geeignet.

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz München, Poccistraße 3 und 5



Ansprechpartner:

Gaby Gutmann
Telefon 089 767565-34
E-Mail info@sine-muenchen.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um
Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.



Bildungsanbieter:

bfz München
Baierbrunner Straße 27 - 29
81379 München
Telefon 089 1895529-0
Telefax 089 1895529-50
E-Mail info@m.bfz.de

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2016, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH