Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz München > Arbeitnehmer > Weiterqualifizieren

Kursbeschreibung

Lohnt sich Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)?

Inhalte/Beschreibung

Krankheitsbedingte Fehlzeiten von Mitarbeitern verursachen Unternehmen hohe Kosten. Die nicht vorhersehbaren Ausfälle führen, sowohl bei den Betroffenen, als auch bei den verantwortlichen Führungskräften und dem kollegialen Umfeld zu Unzufriedenheit und Stress. Nicht selten kommt es in der Folge zu weiteren Krankheitsfällen, sinkender Motivation und Produktivitätsverlusten. In die Gesundheit und Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter zu investieren, lohnt sich daher grundsätzlich für jeden Arbeitgeber.

Durch die Einführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach § 84 sind zudem alle Arbeitgeber auch gesetzlich dazu verpflichtet, gemeinsam mit den Beschäftigten die Gründe der Arbeitsunfähigkeit zu eruieren und dafür Sorge zu tragen, dass die Arbeitsunfähigkeit überwunden und zukünftiger Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden kann.

Es kann davon ausgegangen werden, dass der Nutzen von BEM-Maßnahmen in der Regel die entstehenden Kosten übersteigt. BEM- Verantwortliche müssen in der Praxis die Belege dafür liefern und sich mit den entsprechenden Fragen beschäftigen.

Inhalt des Workshops

Lohnt sich BEM auch in Ihrem Unternehmen? Können weitere Investitionen und ein BEM-Budget geplant werden? Um das zu beantworten, brauchen Sie „Zahlen, Daten und Fakten".

Am ersten Tag des Workshops lernen Sie praxistaugliche Methoden der systematischen Berichterstattung und der ökonomischen Analyse anhand eines Fallbeispiels kennen. Am zweiten Tag „übersetzen" Sie das Wissen aus dem Werkzeugkoffer. Sie entscheiden, was zu Ihrem Unternehmen passt und für Sie sinnvoll ist und entwickeln einen Entwurf für Ihr Berichts- und Analysemodell.

Ablauf

Tag 1: Werkzeugkoffer

  • Grundlagen der Berichterstattung: Zahlen, Daten, Fakten im BEM
  • Methoden der Okonomischen Analyse: Kosten-Nutzen- Analyse, Wirkfaktorenmodell, ROI
  • Kostenkalkulation

Tag 2: Werkstatt. Berichtswesen und okonomische Evaluierung im BEM

  • Zielfestlegung und Hierarchie von Zielen
  • Aufbau einer systematischen Berichterstattung (Kriterien und Methoden)
  • Bewertung von BEM-Effekten unter betriebswirt-schaftlicher Betrachtung
  • Grenzen der betriebswirtschaftlichen Analyse

Für zertifizierte Disability-Manager/-innen (CDMP) werden 14 Rezertifizierungsstunden anerkannt.

Weitere Angebote zum Thema BEM/CDMP in München

  • Ausbildung zum/zur zertifizierten Disability-Manager/in (CDMP)
  • Rezertifizierungsseminar "Fallseminar BEM - Praktische Hilfestellung durch den Blick von außen"
  • Rezertifizierungsseminar "Arbeitsrecht im Betrieblichen Eingliederungsmanagement"
  • Chronischer Schmerz vs. berufliche Leistungsfähigkeit - wie kann betriebliches Eingliederungsmanagement hier gelingen?
  • Psychische Belastungen am Arbeitsplatz? Erkennen. Handeln. Vorbeugen.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Beschäftigte

BEM Beauftragte, Personalverantwortliche und sonstige am betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagement beteiligte Personen.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Blockunterricht

Dauer/Termine

Datum:

nach individueller Vereinbarung

Unterrichtszeiten:

Di: 09:00 Uhr - 16:30 Uhr (8 UE) Mi: 09:00 Uhr - 14:30 Uhr (6 UE)

Veranstaltungsort

bfz München, Baierbrunner Straße 27 - 29



Ansprechpartner:

Julia Schneider
Telefon 089 767565-63
Telefax 089 767565-50
E-Mail julia.schneider@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz München
Baierbrunner Straße 27 - 29
81379 München
Telefon 089 1895529-0
Telefax 089 1895529-50
E-Mail info-m@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH