Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Nürnberg > Arbeitnehmer > Berufsabschluss

Kursbeschreibung

Maschinen- und Anlagenführer/-in (IHK)

Inhalte/Beschreibung

Ausgangssituation

Die Herausforderungen, die eine immer komplexer werdende
Arbeitswelt mit sich bringt, machen vor keinem Arbeitnehmer
halt. Marktgerechtes Theorie- und Hintergrundwissen wird immer
wichtiger, um den aktuellen und zukünftigen Anforderungen des
Arbeitsmarktes gewachsen zu sein.

Ziel und Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich speziell an Mitarbeiter, die keinen oder
einen fachfremden Berufsabschluss haben, aber einschlägige
betriebliche Praxiserfahrung aus dem Bereich der metall- und
kunststoffverarbeitenden Industrie mitbringen. Auf diesem Praxiswissen aufbauend werden die Inhalte der Ausbildung in einem kompakten Lehrgang berufsbegleitend vermittelt. Im Rahmen dieser Qualifizierung kann die entsprechende Berufsabschlussprüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt werden. Immer kürzere Innovationszyklen in den Betrieben stellen erhöhte Anforderungen an die Qualifikation der Beschäftigten. An- und Ungelernte haben Potenziale, die eine moderne Personalentwicklung durch Qualifizierungsmaßnahmen systematisch fördern kann.

Inhalte

  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
    Umweltschutz
  • Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und
    Hilfsstoffen
  • Technische Kommunikation
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Branchenspezifische Fertigungstechniken
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Messen, Prüfen, Durchführen von qualitätssichernden
    Maßnahmen
  • Prüfungsvorbereitung

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Beschäftigte

An- und ungelernte Mitarbeiter/-innen aus dem Bereich der Metall-/Kunststoff- bzw. Papier- und Druckweiterverarbeitung.

Zugangsvoraussetzung:

Gemäß den Prüfungskriterien der IHK müssen für den Abschluss „Maschinen- und Anlagenführer/-in (IHK)" mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im metall- und kunststoffverarbeitenden Bereich zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung nachgewiesen werden. Als Nachweise dienen Arbeitszeugnisse und/oder weitere Bescheinigungen
des Arbeitgebers.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Prüfung vor der zuständigen Kammer

Unterrichtsform:

Wochenendveranstaltung

Kosten/Gebühren/Förderung

Kosten:

0,00 €

Förderbar unter bestimmten Voraussetzungen durch das Sonderprogramm WeGebAU der Agentur für Arbeit.

Förderung:

  • Bildungsgutschein
  • FbW für Beschäftigte
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Datum:

13.05.2019 – 08.05.2020

Unterrichtszeiten:

30 Samstage, jeweils von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr sowie
je eine Vollzeitwoche zu Beginn und Ende, Montag bis Freitag: 08:00 bis 15:00 Uhr insgesamt 320 UE  

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Nürnberg, Fürther Straße 212
Gebäude B1, Eingang 2



Ansprechpartner:

Silvana Mikic
Telefon 0911 93197-117
Telefax 0911 93197-150
E-Mail silvana.mikic@bbw.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Nürnberg
Fürther Straße 212
90429 Nürnberg
Telefon 0911 93197-0
Telefax 0911 93197-50
E-Mail info-n@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH