Aktuelle Seite: Unser Angebot > Arbeitnehmer > Arbeitswelt 4.0

Kursbeschreibung

Arbeitswelt 4.0: IT-/Digitalisierungspädagoge

Inhalte/Beschreibung

Aufgrund sich verändernder Rahmenbedingungen im Zuge der digitalen Transformation benötigen immer mehr Unternehmen Mitarbeiter mit digitalen Kompetenzen. Es werden Mitarbeiter gebraucht, die didaktisches Know-how mit technischen Kenntnissen kombinieren, fachübergreifend agieren, lernen können und Prozessverständnis besitzen. Die Grundlage dafür bereitet der/die IT-/Digitalisierungspädagoge.
Im Rahmen des Lehrgangs erlangen Sie von November 2018 bis November 2019 Expertenkenntnisse in den Themenfeldern IT und Umgang mit Daten, Didaktik und Pädagogik sowie Beratung in der digitalen Welt. Integriert ist außerdem der Abschluss zum/zur geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen (AWP), der vor der IHK abzulegen ist. Eine intensive Vorbereitung auf diese Abschlussprüfung ist ebenfalls Bestandteil des Lehrgangs.

Der Lehrgang umfasst drei Theoriephasen (Dauer jeweils drei Monate) sowie drei Praxisphasen (Dauer jeweils ein Monat).

Inhalt (Auszug)

IT und Umgang mit Daten:

  • Monate 1-4: Hardware und Architektur - Umgang mit technischen Geräten, Einrichten von Endgeräten, ITK Verständnis, Grundlagen digitaler Netze, Sensorik, Robotik
  • Monate 5-8: Grundlagen Programmierung - Programmierkenntnisse, Umgang mit Anwendungsprogrammen, Implementieren von Anwendungssoftware
  • Monate 9-12: Big Data-Datenmanagement - Datensicherheit, Datenschutz, Informationen recherchieren und bewerten

 Didaktik und Pädagogik:

  • Monate 1-4: Medien und Kollaboration - Umgang mit digitalen Medien/ Tools, eCollaboration (WebEx), Social Learning
  • Monate 5-8: Lernprozessbegleitung (inkl. Prüfung AWP) - Lernende begleiten, Lern- und Entwicklungsberatung, Qualifikationsdefizite feststellen, Lerntechniken anwenden
  • Monate 9-12: Konzeption virtueller Lehr- und Lernarrangements - Gestaltung, Analyse, Evaluation von (teil-)virtuellen Sitzungen (Blended Learning), didaktische Prinzipien

Beratung in der digitalen Welt:

  • Monate 1-4: Managementthemen - Grundlagen BWL (Planspiel), Grundlagen Recht, Projektmanagement (Scrum), Prozessmanagement, Gesprächstechniken, Coaching
  • Monate 5-8: Beratung und Führung - Virtuelle Führung, mobiles und selbst gesteuertes Lernen, Kompetenzmanagement initiieren, digitale Geschäftsmodelle entwickeln
  • Monate 9-12: Digitalstrategie + Arbeit 4.0 - Kompetenzmanagement, digitale Geschäftsmodelle entwickeln, Design Thinking Ansätze kennen, IoT, CPS, Smarte Produkte

Praxis im Unternehmen

  • betriebliche Qualifizierungsphase im Unternehmen mit Schwerpunktthemen aus den oben benannten Theoriephasen.

Zusätzlicher Inhalt

  • Messung digitale Kompetenzen - digiKomp® EU

Die Schulungswochen umfassen sowohl Präsenz- als auch Online-Unterrichtstage. Bei diesem Angebot werden prinzipiell die Präsenztage (immer Montags und Dienstags) in den bfz Standorten München oder Nürnberg durchgeführt. Die Online-Unterrichtstage finden wohnortnah in dem von Ihnen ausgewählten bfz-Standort statt. Während der Praxisphasen, die zwischen den Theoriephasen stattfinden, arbeiten Sie an einem Projekt und unterstützen die Unternehmen aktiv in dem Sie das erlernte Wissen einbringen.

Ein Lernprozessbegleiter steht Ihnen stets bei Fragen zur Verfügung.

Aus formalen Gründen ist die Genderformulierung für teilnehmende Frauen herausgelassen worden.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende, Beschäftigte

  • IT-affine Personen, die arbeitssuchend oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind
  • Facharbeiter
  • Akademiker
  • Studienabbrecher
  • Meister
  • Techniker
  • mit Interesse am aktiven Voranbringen von digitalen Themen
  • sowie an der Implementierung und Nachhaltung von neuen Lern- und Lehrmethoden in Unternehmern

Zugangsvoraussetzung:

für IT-/Digitalisierungspädagogen:

  • Affinität für digitale Themen und Begeisterung für Projekte im Themenfeld digitale Transformation.

für den geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen (IHK):

  • Abschluss in einem anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • Abschluss in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens zweijährige
    Berufspraxis und
  • der Nachweis einer erfolgreich abgelegten Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung oder
  • eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

sonstige Abschlussart, Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit

Zusatzqualifikation:

Abschluss zum geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen (IHK)

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Bildungsgutschein
  • Arbeitsagentur
  • Jobcenter/Optionskommune
  • FbW für Beschäftigte
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Unterrichtszeiten:

  • Präsenztage Montag und Dienstag
  • Online-Unterrichtstage: Mittwoch und Donnerstag: 08:00 bis 15:15 Uhr sowie Freitag: 08:00 bis 13:00 Uhr
  • Fällt ein Feiertag in die Unterrichtswoche, werden in dieser Woche die entfallenden Stunden an den übrigen Tagen nachgeholt.

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH