Aktuelle Seite: Unser Angebot > Arbeitnehmer > Jobchancen verbessern

Kursbeschreibung

Umschulung zum*zur Fachlagerist*in (IHK) - mit Lernprozessbegleitung

Inhalte/Beschreibung

Berufsbild


Fachlagerist*innen nehmen Waren an und lagern diese sachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand
zusammen und leiten Güter in den Betreib weiter. Sie führen Inventuren durch und kontrollieren auch den
Lagerbestand.


Inhalte

Die Umschulung orientiert sich am aktuellen Rahmenlehrplan und umfasst u.a. folgende Themenschwerpunkte:

  • Arbeitsorganisation im Betrieb,
  • Einsatz von Arbeitsmitteln (Wiegen und Messen),
  • Wareneingang - Annahme von Gütern,
  • Lagerung von Gütern,
  • Kommissionierung und Verpackung,
  • Versand von Gütern,
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Umweltschutz,
  • Logistische Prozesse und Qualitätssicherung.

Erwerb Flurfördermittelschein

Fächerübergreifende Themen

Neben den Fachinhalten werden auch Qualifikationen in den Feldern Kommunikation, Arbeitssicherheit und Umweltschutz
vermittelt.

Intensive Prüfungsvorbereitung

Betriebliches Praktikum

Die vermittelten Unterrichtsinhalte werden in der Praxis vertieft und erweitert in ausbildungsberechtigten Betrieben in der Region.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende, Beschäftigte, Menschen mit Behinderung, Migranten, Soldaten

Die Umschulung richtet sich an logistisch interessierte sowie gern praktisch arbeitende Erwachsene, die einen Facharbeiterabschluss anstreben.

Zugangsvoraussetzung:

  • Hauptschulabschluss, technisches Grundverständnis
  • Berufsabschluss oder mindestens dreijährige berufliche
    Praxis
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Beratungsgespräch und bei Bedarf ein Eignungstest

 

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Prüfung vor der zuständigen Kammer, Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Förderung:

  • Bildungsgutschein
  • Arbeitsagentur
  • Jobcenter/Optionskommune
  • FbW für Beschäftigte
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Knappschaft Bahn See
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Transfergesellschaften
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Dauer/Termine

Unterrichtszeiten:

  • Montag und Dienstag: 08:00 bis 16:00 Uhr Mittwoch und Donnerstag: 08:00 bis 15:15 Uhr Freitag: 08:00 bis 13:00 Uhr
  • Fällt ein Feiertag in die Unterrichtswoche, werden in dieser Woche die entfallenden Stunden an den übrigen Tagen nachgeholt.
  Lernmethode
Sie arbeiten live mit einem Online-Dozenten und anderen Teilnehmenden über eine Konferenzschaltung via Internet. Das Konzept basiert auf der Methode Blended-Learning, dem Wechsel von Lernen im virtuellen Klassenzimmer und eigenständigem Lernen. In Online-Sequenzen werden die theoretischen Inhalte vermittelt. Für Ihre Selbstlernphasen erhalten Sie praxisnahe Aufgaben. Ihr Wissen wird durch Kurztests geprüft. Im Qualifizierungszeitraum unterstützt Sie ein Lernprozessbegleiter vor Ort im bfz.  

Die Teilnahme ist an einem der nachfolgenden Termine möglich:

Veranstaltungsort

Rosenheim, Gießereistr. 43

Ansprechpartner:

Stefanie Jessen
Telefon 08031 2073-0
E-Mail qualifizierung-rosenheim@bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.

Bildungsanbieter:

bfz Rosenheim
Gießereistr. 43
83022 Rosenheim
Telefon 08031 2073-0
Telefax 08031 2073-550
E-Mail info-ro@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH