Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Unterallgäu · Bodensee · Oberschwaben > Unternehmen > Berufsabschluss

Kursbeschreibung

Podologieschule

Inhalte/Beschreibung

Die Maßnahmen eines Podologen sind vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative (med.: heilend) therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß.

Als Medizinal-Fachberuf unterstützen podologische Fachkräfte Orthopäden und Dermatologen und arbeiten eng mit Orthopädieschuhmachern, Physio- und Ergotherapeuten zusammen.

Das Berufsfeld:
Podologen arbeiten als selbständige Leistungserbringer in eigenen Podologiepraxen mit oder ohne Kassenzulassung, als freie Mitarbeiter in einer Gemeinschaftspraxis oder Praxisgemeinschaft oder als Angestellte in Krankenhäusern oder speziellen Fußambulanzen.

In der Schweiz ist die Podologie eine inzwischen sehr verbreitete Fachgruppe, was für unsere grenznahe Region sehr interessant ist. In Deutschland zählt die Podologie seit einigen Jahren zu den stetig wachsenden Berufsgruppen.

Berufschancen:
Der Bedarf an ausgebildeten Podologen ist sehr groß, viele Stellen können derzeit nicht besetzt werden. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind - ob im Angestelltenverhältnis oder in Hinblick auf eine Selbständigkeit - hervorragend.

Das Berufsbild des Podologen ist das jüngste in der Gruppe der bundesgesetzlich geregelten Gesundheitsfachberufe. Seit 2002 ist die Berufsbezeichnung Podologe / Podologin und seit 2003 die Berufsbezeichnung Medizinische Fußpflegerin / medizinischer Fußpfleger gesetzlich geschützt.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Arbeitssuchende, Jugendliche

Zugangsvoraussetzung:

Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung.
Physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

Prüfung vor der zuständigen Kammer, Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Teilzeit

Kosten/Gebühren/Förderung

Die Kosten für die dreijährige Teilzeitausbildung betragen 227,- Euro/Monat. Zusätzlich fallen einmalig 350,- Euro* für die Abschlussprüfung inkl. Urkunde und 150,- Euro für Verbrauchsmaterial

Förderung:

  • Bildungsgutschein
  • Arbeitsagentur
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Knappschaft Bahn See
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Transfergesellschaften
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Unterrichtszeiten:

Donnerstag und Freitag, Mittwoch Praxistag

Die Ausbildung startet jedes Jahr im Oktober neu.

Informationsmaterial

Dauer/Termine

Datum:

01.10.2016 – 30.08.2019

Unterrichtszeiten:

Donnerstag und Freitag, Mittwoch Praxistag

Die Ausbildung startet jedes Jahr im Oktober neu.

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Radolfzell, Robert-Gerwig-Straße 11
Podologieschule im bfz



Ansprechpartner:

Beate Betz
Telefon 07732 82036-196
E-Mail podologieschule@ubo.bfz.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um
Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.

Bildungsanbieter:

bfz Unterallgäu · Bodensee · Oberschwaben
Jägerndorfer Straße 1
87700 Memmingen
Telefon 08331 9584-0
Telefax 08331 9584-16
E-Mail info-ubo@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH