Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Aschaffenburg » Neues aus dem bfz Aschaffenburg

Neues aus dem bfz Aschaffenburg

Lernen mit dem Eisenbahn-Simulator

Foto Kursteilnehmer am Eisenbahn-SimulatorEine junge Frau und achtzehn junge Männer werden seit Mitte März in den Räumlichkeiten des bfz Aschaffenburg auf ihren Beruf als Lokführer/in vorbereitet. Durchgeführt wird die Schulung von der A.V.G. BILDUNG. Der Bildungsträger mit Sitz in Aschersleben ist spezialisiert für die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer (m/w) im bundes- und europaweiten Güter und Personenverkehr sowie für bahnspezifische Weiterbildungen. Voraussetzungen für die Lokführerschulung sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und das Bestehen der bahnärztlichen und psychologischen
Tauglichkeitsprüfung.

Bis zum Ende der Ausbildung am 17.12.2014 haben die Schulungsteilnehmer noch eine Menge Stoff vor sich. Der Kurs dauert insgesamt neun Monate und besteht aus 800 Stunden Fachtheorie und 400 Stunden Fachpraxis. Zu den praktischen Inhalten zählen die Ausbildung im Rangier- und Streckendienst für die Führerscheinklasse B, Baureiheneinweisungen mit Fahrtraining sowie Zug- und Rangierleistungen auf unterschiedlichen Baureihen und Streckeninfrastrukturen.

Eine besondere Einrichtung unter den Unterrichtseinheiten ist ohne Zweifel ein mobiler Fahrsimulator. Die beeindruckende und aufwendige Technik ist ein authentisches Modell eines Triebfahrzeug-Führerpult. Es wird zur Verfügung gestellt von Bernd Fiske, Inhaber der Eisenbahnschule Fiske mit Sitz in Hohne bei Celle. Der Simulator ermöglicht nicht nur eine realistische Orientierung an der deutschen Signal- und Sicherungstechnik, sondern auch die Abbildung vielfältiger Streckennetze, Zugsicherungssysteme und individuell einstellbarer Signalbauarten. Begleitet von soviel Simulation im Schulungsraum scheint die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer einigen Kursteilnehmer besonders viel Spaß zu machen.

 

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH