Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Aschaffenburg » Neues aus dem bfz Aschaffenburg

Neues aus dem bfz Aschaffenburg

Tabuthema "Autofahren und Demenz" auf dem Podium

Großen Anklang fand am 24. Juni 2015 das Fachforum Demenz in den Veranstaltungsräumen der AOK Direktion Aschaffenburg. An der Kooperationsveranstaltung des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft (bbw), der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Untermain e.V. und der AOK Aschaffenburg unter Schirmherrschaft der Stadt Aschaffenburg, nahmen überwiegend Pflegekräfte, Betreuungskräfte, aber auch Angehörige und Betroffene teil.

Auf besonderes Interesse stießen die Impulsvorträge von Dr. med. W. E. Hofmann, Arzt für Neurologie und Psychiatrie, und Dr. med. Dorr, Leiter der Akutgeriatrie im Klinikum Aschaffenburg – Alzenau,  zum Schwerpunktthema "Fahrtauglichkeit bei kognitiven Einschränkungen" und "Erfahrungsberichten aus dem Klinikalltag".

Ferner standen Workshops zu Beschäftigungsmöglichkeiten wie Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz (Tanzschule Peter van Ettinger), Trommeln (Musiktherapeut und Heilpraktiker Andreas Pötzl), 10-Minuten Aktivierungen, Therapeutischer Tischbesuch (Absolventen Betreuungskraft Kurs bfz) und Gartentherapie (Pflegezentrum Obernburg) auf dem Programm.

Ein weiterer Höhepunkt war die Podiumsdiskussion mit Experten (Dr. med. W. E. Hofmann, Dr. med. Jan Dorr, Bruno Bozem, Leiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Roland Mathieu, Sachgebietsleiter Straßenverkehrswesen Stadt Aschaffenburg, Rechtsanwalt Werner Reinsfelder und Hubert Müller vom Seniorenförderverein Alzenau zu dem Themenschwerpunkt "Mobilität contra Eigen-/Selbstgefährdung - ein Tabubruch?", an der sich das Publikum mit vielen Fragestellungen rege beteiligte. Die Moderation übernahmen Petra Simon-Wolf, bbw Aschaffenburg, und Sabine Geipel, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Untermain e.V.

Im Foyer befanden sich Informationsstände der Selbsthilfegruppen Demenz, Beratungsstelle Demenz, Mehrgenerationenhaus, Polizei Aschaffenburg, Stadtwerke, Tanzschule, Pötzl-Mühle und der Bibliothek Aschaffenburg. Auch in diesem Jahr blicken die Veranstalter auf eine gelungene, lebendige Veranstaltung mit Nachhaltigkeitscharakter zurück.

Foto Oberbürgermeister Klaus Herzog

Oberbürgermeister Klaus Herzog

Foto Petra Simon-Wolf und Sabine Geipel

Petra Simon-Wolf und Sabine Geipel

Foto Besucher Fachforum Demenz

Besucher Fachforum Demenz

Foto Workshop Fachforum Demenz

Workshop Fachforum Demenz

Rückfragen und Kontakt

bbw/bfz Aschaffenburg
Christiana Spiegel
Lange Straße 9
63741 Aschaffenburg
Telefon: 06021 4176-222
E-Mail: spiegel.christiana@ab.bfz.de

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH