Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Donauwörth · Ulm · Aalen » Migration und Integration

Migration und Integration

Migration und Integration

Unser Angebot richtet sich an Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, die neu zugewandert sind, und an solche, die bereits seit längerer Zeit in unserer Region leben.

Wir sind Integrationskursträger im Auftrag des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. In dieser Eigenschaft führen wir Integrationskurse mit dem Abschluss „Zertifikat Deutsch für Zuwanderer“ durch. Dieses Zertifikat ist eine der Grundlagen für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis oder für die Einbürgerung.

Als lizensiertes telc-Prüfungszentrum bieten wir daneben regelmäßig Vorbereitungskurse und Termine für Sprachprüfungen im Rahmen des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) an, sowie Sprachkurse mit fachlicher Ausrichtung (z. B. Pflege).

Wichtig ist uns die berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, um ein Ankommen und Heimisch-Fühlen in der Gesellschaft zu unterstützen.

Allgemeine Integrationskurse

Diese Kursart ist für alle geeignet, die das „Zertifikat Deutsch für Zuwanderer“ anstreben und lateinisch alphabetisiert sind. Der allgemeine Integrationskurs umfasst 660 Unterrichtseinheiten und findet meist vormittags mit 25 Wochenstunden statt. Nachmittagskurse können ebenfalls bei Bedarf angeboten werden.

Integrationskurse für Berufstätige

Dieser allgemeine Integrationskurs wendet sich an Migrantinnen und Migranten (auch mit deutscher Staatsbürgerschaft), die aufgrund von Berufstätigkeit oder Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen etc. bislang nicht an einem Integrationskurs teilnehmen konnten. Der Unterricht findet an Abenden und Wochenenden statt: drei Abende pro Woche à 4 Unterrichtseinheiten, zusätzlich ein bis zwei Samstage pro Monat.

Alphabetisierungskurse

Ein Angebot für Migrantinnen und Migranten (auch mit deutscher Staatsbürgerschaft), die überhaupt nicht oder nicht lateinisch alphabetisiert sind (also sogenannte „Zweitschriftlerner“).
Er umfasst mindestens 960, in der Regel jedoch 1260 Unterrichtseinheiten, um das Sprachniveau B1 zu erreichen.

Jugendintegrationskurse

Dieser spezielle Integrationskurs (960 Unterrichtseinheiten) im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wendet sich an junge Migrantinnen und Migranten (auch mit deutscher Staatsbürgerschaft) unter 27 Jahren. Neben dem Sprachunterricht liegt der Schwerpunkt auf Berufsorientierung und Berufskunde, daneben sind Praktika möglich. Obwohl hier zunächst das angestrebte Sprachniveau B1 ist, können Teilnehmer mit besonders guten Lernfortschritten innerhalb des Kurses das Niveau B2 erreichen.

Berufsbezogene Sprachkurse

Berufsbezogene Sprachkurse für Personen mit Migrationshintergrund wenden sich an arbeitslose Alg-I- und Alg-II-Bezieher mit Migrationshintergrund, die in der Regel bereits einen Integrationskurs besucht haben. Daneben können unter bestimmten Voraussetzungen Asylbewerber und Flüchtlinge teilnehmen, sofern sie das Sprachniveau A1 (GER) haben. Die unterschiedlichen Konzepte verknüpfen sprachliche mit berufsfeldbezogener fachlicher Qualifizierung und beinhalten ein Praktikum. Am Ende kann je nach Sprachziel eine Prüfung von A2- bis B2-Niveau angeboten werden, neben den Standardprüfungen u. a. auch „B1 + Beruf“ oder „B2 + Beruf“. Gefördert werden sie über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Deutschkurse erfolgreich abgeschlossen: Voraussetzung für gute Integration im Berufs- und Alltagsleben

Ihre Ansprechpartnerin bei allgemeinen Fragen:

Ursula Lorch
Telefon: 08221 3628-11
E-Mail: ursula.lorch@bfz.de

An diesen bfz-Standorten haben wir Kursangebote für Sie:

Biberach
Ramona Bogner
Telefon: 07351 1802-0
E-Mail: ramona.bogner@.bfz.de

Dillingen
Gabriela Stefanescu und Olessia Schock
Telefon: 09071 70550-14
E-Mail: gabriela.stefanescu@bfz.de

Donauwörth und Nördlingen
Stefan Nemec
Telefon: 0906 70677-10
E-Mail: stefan.nemec@.bfz.de

Günzburg
Hamide Yagdiran
Telefon: 08221 3628-0
E-Mail: hamide.yagdiran@bfz.de

Krumbach
Monika Steinle und Claudia Cervenka
Telefon: 08282 82600
E-Mail: monika.steinle@bfz.de

Neu-Ulm und Ulm
Cerin Ünlü-Kayani und Sabine Denzin
Telefon: 0731 98486-0 oder 0731 379348-38
E-Mail: cerin.uenlue-kayani@bfz.de oder sabine.denzin@bfz.de

 

 

 

BAMF-Logo         telc-Logo           ESF-Logo

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH