Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Donauwörth · Ulm · Aalen » Neues aus dem bfz Donauwörth · Ulm · Aalen

Neues aus dem bfz Donauwörth · Ulm · Aalen

„Step by step“ im bfz Aalen: Leistungsbereitschaft und Beschäftigungsfähigkeit erhöhen durch Sport

Eine Gemeinsamkeit haben die jungen Menschen im Projekt „Step by step“ im bfz Aalen: Sie besitzen ein schwach ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Unterschiedliche Problemlagen führen dazu, dass sie aktuell Schwierigkeiten haben, am ersten Arbeitsmarkt eine Ausbildung oder Beschäftigung zu erhalten.

Die sozialpädagogisch geschulten Mitarbeiter im bfz Aalen sehen es als ihr vorrangiges Ziel an, den Teilnehmern zu helfen, ein positives Selbstbild zu entwickeln, ihre Leistungsbereitschaft zu stärken und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen.

Bei jeder Wetterlage beginnt der Tag mit einer Laufeinheit. Hierzu werden je nach körperlicher Fitness Kleingruppen gebildet. Nach der Bewegungseinheit an frischer Luft sind alle bereit, sich mit Stellenbörsen und Bewerbungen zu beschäftigen und Testungen der praktischen und kognitiven Fähigkeiten durchzuführen.
   

Haltungstraining

Einüben eines sicheren Standes

 
Im Anschluss daran entscheidet die Gruppe gemeinsam, welche weitere Sporteinheit für diesen Tag gewählt wird. Zur Auswahl stehen Outdoor- und Indoor-Angebote: Tischtennis, Wikinger Schach, Badminton, Boccia, Basketball und Volleyball. Neben dem Spaß an der Bewegung stehen das Erlernen von Disziplin, Einhalten von „Spiel“-Regeln und die Achtung vor den Spielteilnehmern im Vordergrund. Das Ertragen von Niederlagen und Rückschlägen ist ein wichtiger Förderstein zur Erhöhung der sozialen Kompetenz.

Jeden Freitag geht die Gruppe gemeinsam in einen Selbstverteidigungskurs bei Michael Stahl. “Selbstverteidigung dient zur Stärkung der Selbstsicherheit und hilft, Angriffe auf die seelische oder körperliche Unversehrtheit zu vermeiden“, erklärt Michael Stahl. Die Spannweite dieser Angriffe ist groß – vom Nichtbeachten, über Beleidigungen bis zu schweren Gewaltverbrechen.  Die jungen Menschen lernen in dieser Kurseinheit nicht den „Angreifer zu vernichten“ – sei es mit Worten oder Taten –, sondern vielmehr ihn von seiner aggressiven Haltung abzubringen.
    

Angriff abwehren

So kann ich einen Angriff abwehren

  
Bereits nach einigen Wochen erkennen die 10 bis 15 Gruppenmitglieder die Vorteile dieser Maßnahme in Hinblick auf den Umgang mit sich selbst und mit anderen, in Bezug auf Zusammenarbeit und Teamfähigkeit und vor allem für das Lösen von Konflikten in angemessener Art und Weise.

Der Kontakt zu Behörden und Ämtern wird so erleichtert und die jungen Menschen unter 25 fassen wieder Mut und Ehrgeiz, aktiv am Berufsleben teilzunehmen.
  

Logo Stahl

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH