Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Kempten » Neues aus dem bfz Kempten

Neues aus dem bfz Kempten

Berufliches Trainingszentrum (BTZ)

Berufliches Trainingszentrum BTZ

Mit der Entlassung aus dem Schutz der Klinik beginnt für Menschen mit einer psychischen Symptomatik ein neues, anderes Leben. Sie müssen lernen, sich gegen Vorurteile zu behaupten und sich den Anforderungen einer leistungsorientierten Welt zu stellen.

Das Berufliche Trainingszentrum BTZ im bfz verfolgt das Ziel, seelisch behinderte Menschen auf dem Weg zur beruflichen Neupositionierung zu begleiten und ihnen mit professionellem Know-how sowie modernsten technischen Arbeitsmitteln Wege zur (Re-)Integration in die Arbeitswelt zu ebnen.

Mit Herz und Seele

Das BTZ im bfz simuliert in seinen Räumen die betrieblichen Bedingungen der realen Arbeitswelt, ohne jedoch den schützenden Rahmen aufzugeben.

Im BTZ arbeiten praxiserfahrene Mitarbeiter aus verschiedenen Berufen (berufliche und psycho-soziale Fachkräfte) zusammen. Sie bilden ein multiprofessionelles Team. Durch das breite Qualifizierungsspektrum und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Mitarbeiter werden die Teilnehmenden optimal beraten und betreut.

Neben den beruflichen werden vor allem soziale Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortlichkeit, aber auch der Umgang mit Stress und Kritik schrittweise erprobt.

In Einzel- und Gruppenarbeiten werden die Teilnehmer beruflich qualifiziert, motiviert und trainiert.

Alle für einen

Aufbau und Inhalt des Trainings richten sich nach der individuellen Ausgangssituation und den persönlichen Fähigkeiten eines jeden Teilnehmers. Das BTZ im bfz arbeitet nach dem Individualprinzip bei Eintrittsterminen, Berufswegplanung, Leistungsanforderungen sowie den Qualifizierungs- und Betreuungsangeboten.

Übung macht den Meister

  • Modul 1: Die Vorbereitungsphase
    mit Informationsgesprächen, Gutachtenauswertung und Empfehlung dient der Berufsentscheidung.
  • Modul 2: Die Orientierungsphase
    widmet sich dem Aufbau von Grundarbeitsfertigkeiten und Schlüsselqualifikationen.
  • Modul 3: In der Qualifizierungsphase
    werden fachtheoretische Kenntnisse und fachpraktische Fertigkeiten vermittelt. Gleichzeitig wird die individuelle Belastbarkeit gesteigert.
  • Modul 4: Die Wiedereingliederungsphase
    hat die Arbeitsaufnahme zum Ziel. Sie wird durch Praktika in unmittelbarer Nähe zum Wohnort unterstützt.

Es stehen Trainingsplätze im Bereich Wirtschaft/Verwaltung und Hauswirtschaft zur Verfügung. Weitere individuelle Trainings im handwerklichen Bereich sind realisierbar.

Zielgruppen / Voraussetzungen

Zielgruppen

Rehabilitanden / behinderte Menschen

Aufgenommen werden können Menschen mit Einfach- oder Mehrfachdiagnosen aus
dem allgemeinpsychiatrischen Diagnosespektrum, die das Ziel verfolgen, sich eine realistische berufliche Perspektive zu erarbeiten.

Zugangsvoraussetzungen

Entscheidend für die Aufnahme von Rehabilitanden ist die Prognose durch Ärzte, Psychologen, Reha- Berater und BTZ Mitarbeiter, dass eine (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt bzw. die Empfehlung für eine Qualifizierungsmaßnahme erfolgversprechend ist.

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart

Rehabilitation

Abschlussart

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform

Auf Anfrage

Dauer/ Termine

Datum

Auf Anfrage

Zeitrahmen

Mehr als 6 Monate bis 1 Jahr

Unterrichtszeiten

Phasenweise auch in Teilzeit möglich

Individueller Einstieg

In der Regel auch kurzfristig möglich

Veranstaltungsort

BTZ im bfz, Keselstraße 14a, 87435 Kempten

Kontakt bfz Kempten:

BTZ im bfz Kempten
Keselstraße 14a
87435 Kempten
Telefon: 0831 52149-0 
 
BTZ-Leiterin
Angela Redmann
Telefon: 0831 52149-34
E-Mail: redmann.angela@ke.bfz.de

Weitere Informationen:

PDF-Download: Flyer BTZ im bfz Kempten (1,5 MB)

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2016   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH