Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Landshut » Neues aus dem bfz Landshut

Neues aus dem bfz Landshut

25 Jahre bfz Landshut

Am 14. Juli feierte das bfz Landshut sein Jubiläum im Beisein von Prof. Günther G. Goth (Vorstandsvorsitzender der bbw-Gruppe), Stefan Müller (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Rainer Haselbeck (Regierungspräsident Niederbayern), Alexander Putz (Oberbürgermeister Landshut) und Peter Dreier (Landrat Landkreis Landshut).

Besuch in der bfz-Werkstatt (von links): Ingrid Schmidt (bfz-Leiterin), Prof. Günther G. Goth (Vorstandsvorsitzender der bbw-Gruppe), Stefan Müller (Parlamentarischer Staatssekretär), Florian Oßner (MdB) und Thomas Lösch (bfz-Bereichsleiter).

„Tausende Lehrgangs- und Seminarteilnehmer haben bisher von unseren Schulungen sowie unserer Vernetzung mit der Wirtschaft profitiert", sagte Ingrid Schmidt, Leiterin des bfz Landshut. „Im Laufe der vergangenen 25 Jahre haben sich die Ansprüche an das bfz verändert: Früher – in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit – haben wir Arbeitsplätze für die Menschen gesucht. Heute helfen wir den Betrieben, genau die Fachkräfte zu finden, die sie dringend brauchen."

Prof. Günther G. Goth hob hervor, wie das bfz Landshut Unternehmen im Ausland unterstützt: „Wir helfen unseren Firmen durch die Qualifizierung von Mitarbeitern dabei, auf internationalen Märkten Fuß zu fassen. Auch das ist erfolgreiche Wirtschaftsförderung für Niederbayern."

Bei einer Hausmesse konnten sich die Besucherinnen und Besucher über die Leistungen des bfz informieren. Das Beispiel von Wilfried Andres und Rabije Bejta von WINGA Spezialmaschinen verdeutlichte, wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Menschen und Unternehmen zusammenarbeiten. Bejta stammt aus Albanien und hat mit Hilfe des bfz ein Praktikum als Buchhalterin und Bürokauffrau absolviert. Im Rahmen einer Umschulung ist die 46-Jährige wieder in der Firma WINGA im Einsatz – und hat gute Aussichten, übernommen zu werden.

Das bfz Landshut hat elf Außenstellen in Niederbayern – unter anderem an den Standorten Vilsbiburg, Dingolfing, Landau, Straubing, Deggendorf und Regen. 150 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Betreuung von Seminarteilnehmern, Unternehmen und die Verwaltung. Bislang hat das Landshuter bfz mit rund 5.700 Firmen in der Region erfolgreich zusammengearbeitet.

Hier finden Sie einen Bericht von Isar TV über die Jubiläumsfeier:
    
ISAR TV-Mediathek

Diskutierten über die Kooperation zwischen bfz und Betrieben (von links): Michael Bragulla (Moderator der Veranstaltung), Wilfried Andres (Geschäftsführer von WINGA Spezialmaschinen), Rabije Bejta, Alexander Putz (Oberbürgermeister Landshut), Rainer Haselbeck (Regierungspräsident Niederbayern) und Peter Dreier (Landrat Landkreis Landshut).

 

Weitere Bilder von der Veranstaltung:

Kontakt:

bfz Landshut
Ingrid Schmidt
bfz-Leiterin
Telefon: 0871 96226-18
E-Mail: ingrid.schmidt@bfz.de

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH