Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » München » Neues aus dem bfz München

Neues aus dem bfz München

Hier wurde ein EINSER AZUBI ausgebildet!

Foto: EINSER-Azubi mit AusbilderLuca Fromm wurde 3 Jahre als Beikoch in der hauseigenen Ausbildungsküche im bfz München ausgebildet. Als Bester in seinem Jahrgang erzielte er im Juni 2016 die Note 1, sowohl im schriftlichen als auch im praktischen Teil.

Zu Beginn der Ausbildung hatte Luca sich das nicht vorstellen können, entwickelte aber den Ehrgeiz, mit guten Leistungen abzuschließen. Gerade im fachtheoretischem Teil ist die Note 1 eine Glanzleistung.

Nicht nur der beträchtlichen Leistungsbereitschaft von Luca Fromm ist es zu verdanken, dass ein Spitzenergebnis erzielt werden konnte, sondern auch dem Verdienst des betrieblichen Ausbildungsleites, Herrn Helmut Karnoll. Systematisch und mit viel Herz und Wissen führt er die jungen Erwachsenen mit besonderen Einschränkungen an die Handlungsfähigkeit heran und macht sie für den anspruchsvollen Arbeitsmarkt fit. Es freut ihn, dass Luca weitermacht und einen Ausbildungsvertrag als Koch unterschrieben hat.

Somit gehört das bfz München zu den Top-Ausbildungsbetrieben in diesem Jahr. Das bfz München bietet – von der der Agentur für Arbeit und den Jobcentern gefördert – die Ausbildung Beikoch/Fachpraktiker Küche als eine von mehreren Berufsausbildungen als behindertenspezifische Ausbildung an. Für Luca bot sich damit die Möglichkeit, eine berufliche Perspektive zu erhalten und sein Potential zu entfalten. Er zeigte sich glücklich über die Auszeichnung und vor allem über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Eine behindertenspezifische Ausbildung im bfz München zu absolvieren bietet jungen Menschen mit psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen, bzw. Lern- oder Sinnesbehinderungen, die auf dem Ausbildungsmarkt keine Berücksichtigung finden, eine gute Möglichkeit, sich für den ersten Arbeitsmarkt zu empfehlen. Vorhandene Hemmnisse werden abgebaut und es wird ein professionelles Umfeld geboten, um das Lernen zu erleichtern.

Das bfz München kann mit seinen Ausbildugsküchen; einem Übungshotel für den HoGa-Diensleitungsbereich; seinen Werkstätten im gewerblichen Bereich und mit einer kaufmännischen Übungsfirma reale Abläufe abbilden. Die Azubis erlernen durch die Arbeit im Team und die selbstständige Lösung realer Problemstellungen wertvolle Schlüsselqualifikationen, die sie in ihren späteren beruflichen Alltag benötigen. Ausbildungsküchen oder Übungsfirmen sind virtuelle Unternehmen in ihren entsprechenden Ausbildungsbereichen und handeln unter Echtbedingungen, etwa so wie ein Flugsimulator für Piloten.

Seminarfinder


erweiterte Suche

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2017   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH