Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Nürnberg » Neues aus dem bfz Nürnberg

Neues aus dem bfz Nürnberg

Sprachen lernen in der Ausbildung oder berufsbegleitend - Chinesisch als Zweitsprache

Die Wirtschaft sucht Fachkräfte mit guten Fremdsprachenkenntnissen. Einkauf, Vertrieb und Logistik erfolgen weltweit. Auch viele Produktionsstätten großer und mittelständischer Unternehmen sind bereits ins Ausland verlagert worden.

Infolge dieser Entwicklung erwarten die Personalbeauftragten für die Besetzung neuer Stellen von Fach- und Führungskräften im kaufmännischen Bereich erweiterte Sprachkenntnisse.

Mit dem berufsbegleitenden Lehrgang zur/zum  „staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondent/-in“ bieten wir für kaufmännische Auszubildende und Berufstätige mit kaufmännischen Aufgabengebieten die Möglichkeit, sich in 2-3 Jahren (je nach Vorkenntnissen) auf die Externe Prüfung als Fremdsprachenkorrespondent/-in vorzubereiten.

Die erste und wichtigste Fremdsprache ist Englisch. Um am Kurs teilnehmen zu können, müssen ein Mittlerer Bildungsabschluss und die entsprechenden Englischkenntnisse vorliegen. Als zweite Fremdsprache können Sie Spanisch, Französisch oder Chinesisch wählen.  

Der Lehrgang, der jeweils am Freitagabend und am Samstag stattfindet, bietet eine gute Möglichkeit sowohl für Auszubildende als auch für Berufstätige, sich Wettbewerbsvorteile auf dem Stellenmarkt zu sichern

Selbstverständlich bietet die Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe des bfz in Nürnberg die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent/-in auch in Vollzeit an.  

Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird ein Ausbildungszweig angeboten, der Englisch als erste Fremdsprache und Chinesisch als zweite Fremdsprache lehrt.

Weitere Informationen:

Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe Nürnberg
der bfz gGmbH
Fürther Straße 212
Gebäude B1
90429 Nürnberg

Telefon: 0911 93197-419
Internet: www.fsk-nuernberg.de

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH