Aktuelle Seite: Startseite  » Standorte » Rosenheim » Neues aus dem bfz Rosenheim

Neues aus dem bfz Rosenheim

Rehabilitation durch Umschulung (IRU)

Herzlich Willkommen im bfz KompetenzCenter Mensch und Gesundheit

2018_Reha

Einführung

Die Einführungsphase führt an die ungewohnte Lernsituation heran und vermittelt umschulungsrelevantes Fachwissen. Über die Dauer des Vorbereitungslehrganges entscheidet der zuständige Rehabilitationsträger.

Betriebliche Umschulung

Die Umschulung beginnt direkt im Anschluss an die Einführungsphase und dauert in der Regel zwei Jahre. Sie findet in einem ausgesuchten Betrieb statt, der berechtigt ist, in dem neuen Beruf auszubilden.

Welche Pflichten ergeben sich?

Der Rehabilitationsträger setzt zur Sicherstellung des Umschulungserfolges regelmäßige Besuche des Berufsschulunterrichts und des begleitenden Stützunterrichts voraus. In der Regel ist die Teilnahme an der Zwischenprüfung verpflichtend.

Ihr Stützunterricht

Der Stützunterricht trägt zur Festigung des notwendigen Fachwissens während der gesamten Umschulung bei. Der Stützunterricht findet in der Regel am Abend statt und wird von Fachkräften durchgeführt. Er beinhaltet:

  • Vermittlung von Berufsschulwissen, das durch die Verkürzung der Ausbildungszeit nicht abgedeckt ist
  • Nachbereitung des aktuellen Lehrstoffes der Berufsschule
  • Vermittlung von zusätzlichem Grundlagenwissen
  • Gezielte Prüfungsvorbereitung
  • Verknüpfung von betriebspraktischen und fachtheoretischen Fragestellungen

Ihre Vorteile

  • Wohnortnähe und damit Verbleib im sozialen Umfeld (Familie, Freunde)
  • Praxisnähe der Berufsausbildung
  • Sehr gute Übernahmechance nach Beendigung der Umschulung
  • Rehaspezifische Betreuung
  • Eine individuelle behinderungsspezifische, pädagogische und berufliche Beratung und Betreuung
  • Hilfestellung bei allen beruflichen und privaten Problemen
  • Falls erforderlich werden begleitende Dienstleistungen bereitgestellt

Die bfz gGmbH stellt dabei die rehaspezifische Betreuung sicher. Alle Mitarbeiter, die im Reha-Bereich arbeiten, sind hierfür speziell durch eine Ausbildung zur Reha-Fachkraft qualifiziert. Diese wird von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Kooperation mit der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg durchgeführt. Wir sind Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation e.V., der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) und der Bundesarbeitsgemeinschaft für unterstützte Beschäftigung (BAG-UB).

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch. An den Erfolgen unserer Teilnehmer lassen wir uns messen. Sie können jederzeit einen persönlichen Beratungstermin im bfz vereinbaren. Bitte sprechen Sie auch mit Ihrem Reha-Berater.

 

Sie benötigen weitere Informationen?
Sie wünschen ein individuelles Angebot?
Sie möchten einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren?

2018_Haupteingang_Rosenheim

Ihr Ansprechpartner:

Hector Langer
Gießereistr. 43
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 2073-626
Telefax: 08031 2073-550
E-Mail: hector.langer@bfz.de

Stella Fürpass
Gießereistr. 43
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 2073-534
Telefax: 08031 2073-550
E-Mail: stella.fürpass@bfz.de

 

 

 

 

 

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH