Aktuelle Seite: Startseite  » Wir über uns » Geschäftsfelder » Teilhabe am Arbeitsleben » Berufsvorbereitung und Ausbildungsangebote für Jugendliche

Berufsvorbereitung und Ausbildungsangebote für Jugendliche

Berufsvorbereitung und Ausbildungsangebote für Jugendliche

Junge Menschen haben schon viel damit zu tun, erwachsen zu werden. Gleichzeitig müssen sie sich damit auseinandersetzen, wie es nach der Schule weitergehen soll. Welchen Beruf will ich erlernen, welche Voraussetzungen muss ich dafür mitbringen, was erwartet mich im Arbeitsalltag - das sind zentrale Fragen, die sie klären müssen. Damit jungen Menschen mit Behinderung der Start ins Berufsleben gelingen kann, brauchen sie konkrete Perspektiven und eine zielgerichtete Hilfestellung.

Das bfz verfügt über langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Eingliederung behinderter Jugendlicher und junger Erwachsener in Ausbildung oder in den ersten Arbeitsmarkt.

Förder- und Qualifizierungsplan

Zentrales Element ist ein Qualifizierungsplan, der gemeinsam mit den Jugendlichen formuliert und verbindlich vereinbart wird. Er berücksichtigt die besonderen Talente und Neigungen des Einzelnen und basiert auf einem individuellen Stärken-Schwächen-Profil, das mittels Eignungsanalyse erstellt wird. Ziel ist es, jungen Menschen mit Behinderung den Weg in Ausbildung und Beruf zu ebnen und sie auf ein eigenverantwortliches Leben vorzubereiten.

Je nach den individuellen Voraussetzungen stehen behinderten Jugendlichen Türen zu verschiedenen Ausbildungsberufen offen. Generell werden Firmen aktiv in den Ausbildungsprozess eingebunden. Die Ausbildungen sind auf die gesundheitliche und persönliche Leistungsfähigkeit des Einzelnen abgestimmt.

Seite an Seite

Bei Fragen zum Qualifizierungsverlauf stehen kompetente Begleiter mit Rat und Tat zur Seite. Der Unterricht wird von Sonderpädagogen, Ausbildern und Dozenten durchgeführt. Erfahrene Psychologen und Sozialpädagogen helfen bei Problemen und intervenieren bei Krisen. Bei Bedarf werden begleitende medizinische und weitergehende psychologische Leistungen bereitgestellt. Praktika zur Berufsorientierung und beruflichen Qualifizierung in unterstützenden Firmen runden das Paket ab.

Gesundheitliche und soziale Einschränkungen werden durch die Ausbildungsexperten des bfz mit passenden rehaspezifischen und sozialpädagogischen Angeboten abgefedert.

Gut aufgehoben

Für psychisch, körperlich, lern- und sinnesbehinderte Jugendliche bietet das bfz in der Ausbildungsvorbereitung und der behindertenspezifischen Ausbildung optimale Chancen für die Integration in Ausbildung und Arbeit. Auch behinderte Jugendliche in regulärer Ausbildung unterstützt das bfz auf dem Weg zu einem erfolgreichen Bildungsabschluss bzw. zu einer erfolgreichen Abschlussprüfung. Die Auszubildenden können außerhalb der Arbeitszeit unter Anleitung kompetenter Ausbilder und Pädagogen in kleinen Lerngruppen fachliche Wissenslücken schließen, sich auf Prüfungen vorbereiten und persönliche Probleme besprechen. Erfahrene Sozialpädagogen erstellen gemeinsam mit den Jugendlichen individuelle Förderpläne und halten Kontakt zu Betrieben, Berufsschulen und Eltern.

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH