Aktuelle Seite: Startseite  » Wir über uns » Presse

Ein Jahr Jugendhilfebetrieb „Gasthaus Tilman"

Ein Jahr Jugendhilfebetrieb „Gasthaus Tilman"

Sozialstaatssekretär Markus Sackmann besucht das Projekt der gfi in Würzburg, in dem zwölf benachteiligte Jugendliche eine Ausbildung erhalten.

Würzburg, 1. Juni 2011: Seit einem Jahr bildet die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gemeinnützige GmbH im „Gasthaus Tilman" in Würzburg mit großem Erfolg junge Menschen mit Unterstützungsbedarf aus und eröffnet ihnen so zukunftsweisende Berufsperspektiven. Zwölf Jugendliche absolvieren inzwischen in dem Gastronomiebetrieb im Rahmen der Arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit unter realistischen betrieblichen Bedingungen eine Ausbildung zum Koch, zum Restaurantfachmann oder zur Fachkraft im Gastgewerbe.

Bayerns Sozialstaatssekretär Markus Sackmann besuchte anlässlich des einjährigen Betriebsjubiläums das Integrationsprojekt, um sich vor Ort über die bisherigen Ergebnisse zu informieren. Sackmann wertete den bisherigen Projektverlauf als großen Erfolg und hob die Bedeutung von Jugendhilfebetrieben zur beruflichen Eingliederung Benachteiligter hervor. „Jugendhilfebetriebe und Jugendwerkstätten haben in Bayern inzwischen eine rund 30-jährige Geschichte. Die Stärke ist seit jeher die gleichberechtigte Mischung aus betrieblichem Charakter und sozialpädagogischer Unterstützung", so der Staatssekretär.

Der Vorsitzende des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V., Prof. Günther G. Goth, äußerte: „Die Förderung benachteiligter junger Menschen ist uns ein zentrales Anliegen. Jeder muss die Chance erhalten, an der Arbeitswelt und damit am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Wir haben den Hotel- und Gaststättenbereich bewusst gewählt, da hier der Fachkräftemangel besonders hoch ist und sich besonders gute Berufsaussichten bieten. Die berufliche Integration von jungen Menschen mit Unterstützungsbedarf ist nicht nur ein Akt der ökonomischen Vernunft, sondern auch unsere soziale und gesellschaftspolitische Aufgabe."

Das „Gasthaus Tilman" wird unterstützt aus dem Europäischen Sozialfonds, vom Zentrum Bayern Familie und Soziales, aus Haushaltsmitteln des Freistaats Bayern, von Stadt und Landkreis Würzburg, der Agentur für Arbeit und dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband. Zu den Gästen der Informationsveranstaltung zählten Landrat Eberhard Nuß, Sozialreferent Robert Scheller und Ralf Holtzwart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern. Die Informationsveranstaltung bot allen Netzwerkpartnern, die zum Erfolg des „Gasthaus Tilman" beigetragen haben, Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und einen authentischen Eindruck vom Arbeitsalltag der Auszubildenden zu gewinnen. Vor allem aber kamen die „Junggastronomen" selbst und ihre Ausbilder zu Wort.

Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gemeinnützige GmbH wurde 1998 gegründet. Sie gehört zur Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. Im Rahmen ihrer Zielsetzungen unterstützt die gfi Menschen bei ihrer beruflichen und sozialen Integration. Als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe ist sie in der Kinder- und Jugendhilfe sowie in Schulen tätig. Zum Spektrum zählen Mittags- und Ganztagsbetreuungen an Grundschulen, Realschulen und Gymnasien sowie Praxisklassen an Hauptschulen. Die gfi betreibt zwei Integrationsfirmen, ein Zentrum für Menschen mit Autismus sowie ein Zuverdienstprojekt. Menschen mit Behinderungen oder individuellen Beeinträchtigungen gehören ebenso zu ihrer Zielgruppe wie Rehabilitanden. Sie ist anerkannter Träger der Beruflichen Rehabilitation sowie Mitglied im Paritätischen Bayern. Die gfi ist an 30 Standorten in Bayern, Hessen und Baden-Württemberg aktiv.

 

Küchen-Team zusammen mit Ralf Holtzwart, Markus Sackmann und Prof. Günther G. Goth


Das Küchen-Team des Gasthauses Tilman zusammen mit:
Ralf Holtzwart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern,

Markus Sackmann, bayerischer Sozialstaatssekretär,

Prof. Günther G. Goth, Vorstandsvorsitzender des bbw e. V.

 

Service-Team mit Markus Sackmann


Das Service-Team des Gasthauses Tilman mit Bayerns Sozialstaatssekretär Markus Sackmann.

Kontakt

gfi Würzburg
Roland Dorn
Telefon: 0931 6150-111
Telefax: 0931 6150-177
E-Mail: dorn.roland@wue.gfi-ggmbh.de

Internet:  www.gasthaus-tilman.de

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH