Aktuelle Seite: Startseite  » Wir über uns » Presse » Technikerschule Amberg feiert 25-jähriges Bestehen

Technikerschule Amberg feiert 25-jähriges Bestehen

Technikerschule Amberg feiert 25-jähriges Bestehen

Zu den Gästen der Feierlichkeiten am 12. Juli zählten Wolfgang Braun (bfz-Geschäftsführer), Martin J. Preuß (Bürgermeister Stadt Amberg), Christian Alt (Regierungsschuldirektor) und Hermann Brandl (Geschäftsführer Oberpfalz, Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie).

Gruppenbild mit Dame (von links): Christian Alt (Regierungsschuldirektor), Hermann Brandl (Geschäftsführer Oberpfalz, Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie), Birgit Gerlach-Kneißl (Leiterin bfz Weiden), Wolfgang Braun (Geschäftsführer der bfz), Gerhard Springs (Horsch Maschinen GmbH, Schwandorf).

Seit der Gründung der Fachschule vor 25 Jahren steigen die Schülerzahlen stetig. Auch lassen sich immer mehr Mädchen für eine Ausbildung im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern. Birgit Gerlach-Kneißl zog eine positive Bilanz: „Wir eröffnen Perspektiven – diesem Leitspruch gemäß hat die Technikerschule in den vergangenen 25 Jahren vielen Menschen ermöglicht, sich beruflich weiterzuentwickeln.“

„Unsere Kooperation mit ortsansässigen Betrieben hat sich bewährt“, betonte Wolfgang Braun. „Eine Ausbildung in Amberg ist für junge Menschen in der Region ein Karrieresprungbrett. Viele unserer Absolventinnen und Absolventen bleiben ihrer Heimat treu und wandern nicht in Ballungsräume ab.“ Welche Möglichkeiten die Ausbildung zum Techniker bietet, vertiefte Gerhard Springs von der Firma Horsch Maschinen GmbH in seinem anschließenden Fachvortrag.

Der Abschluss der Technikerfachschule ist europaweit anerkannt und verspricht gute Berufsaussichten. Viele Schülerinnen und Schüler schließen bereits während ihrer Ausbildung Vereinbarungen mit ihren Firmen über eine zukünftige Zusammenarbeit. Manche haben sogar bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche. Die Ausbildungsgänge in Maschinenbau- und Elektrotechnik können berufsbegleitend und in Vollzeit besucht werden.

Kontakt:

bfz Unternehmenskommunikation
Almuth Baron
Telefon: 089 44108-216
E-Mail.: almuth.baron-weiss@bfz.de

Seminarfinder

in der näheren Umgebung
bis 25 km
bis 50 km
bis 100 km
Entfernung
Seminartitel
Veranstaltungsort

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2018   Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH