Navigation überspringen

bfz.de    Elektroniker*in für Betriebstechnik (IHK) plus intensive Fachpraxis und sozialpädagogische Begleitung

Elektroniker*in für Betriebstechnik (IHK) plus intensive Fachpraxis und sozialpädagogische Begleitung

Elektroniker*innen der Fachrichtung Betriebstechnik sowie Energie- und Gebäudetechnik planen und installieren elektrotechnische Anlagen, zudem montieren sie beispielsweise Sicherungen und Anschlüsse für Waschmaschinen, Herde, Gebäudeleiteinrichtungen und Datennetze. 

Vor Ort
Vollzeit
diverse Abschlussarten
verschiedene Fördermöglichkeiten
AZAV zertifiziert
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Beschäftigte
  • Arbeitssuchende
  • Menschen ohne Berufsabschluss

Voraussetzungen

Wie bei allen anerkannten geregelten Ausbildungsberufen ist keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben.

Förderungsmöglichkeiten

  • Agentur für Arbeit
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Berufsgenossenschaften
  • Bildungsgutschein (BGS)
  • Knappschaft-Bahn-See
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Transfergesellschaften
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Abschlussart

  • Prüfung vor der zuständigen Kammer
  • Träger-Zertifikat

Kursinhalte

Inhalte

  • Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
  • Elektrische Installationen planen und ausführen
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • Informationstechnische Systeme bereitstellen
  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
  • Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
  • Antriebssysteme auswählen und integrieren
  • Gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen
  • Energietechnische Anlagen errichten und in Stand halten
  • Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen und in Stand halten
  • Elektrotechnische Anlagen planen und realisieren
  • Elektrotechnische Anlagen in Stand halten und ändern

Fächerübergreifende Grundlagen

  • Digitalisierung der Arbeit
  • Datenschutz und Informationssicherheit
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Deutsch
  • Grundlagen (Fachrechnen, Fachtheorie Elektrotechnik, Technisches Englisch etc.)
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Die praktische Ausbildung erfolgt entlang der Ausbildungsbausteine des Bundesinstituts für Berufliche Bildung.

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Umschulung und einer bestandenen Externenprüfung vor der zuständigen Kammer sind Sie Elektroniker*in für Betriebstechnik (IHK).

Nach jedem der vier Ausbildungsabschnitte erhalten Sie ein bfz- Zertifikat. Nach 28 Monaten können Sie die abschließende Prüfung vor der IHK München absolvieren und erhalten ein IHK-Facharbeiterzeugnis und zusätzlich ein bfz-Ausbildungszeugnis als "Elektroniker*in für Betriebstechnik (IHK)".

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichtsräumen, digitalen Lernfabriken oder Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben den klassischen Unterrichtsmethoden auch online-Lernmethoden ein. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)
  • München
    11.11.202010.02.2023

    bfz München
    Ridlerstraße 73
    80339 München

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    Monika Geisberger
    Telefon 089 1895529 34
    E-Mail qualifizierung-muenchen@bfz.de

    Unterrichtszeiten

    • 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr
    • Die praktische Phase bei der DB Netz AG findet nach betriebsüblichen Zeiten statt
    • Vor Ort
    • 28 Monate, Vollzeit
    • Gruppenmaßnahme