Navigation überspringen

bfz.de    Fortbildung für Praxisanleiter*innen in der Pflege

Fortbildung für Praxisanleiter*innen in der Pflege

Nach § 4 Abs. 3 der PflAPrV ist die Befähigung zur Praxisanleitung ab 01.01.2020 durch kontinuierliche berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich nachzuweisen.  

Vor Ort
schul- oder berufsbegleitend
keine Förderung
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Ausbilder*innen
  • Beschäftigte
  • Fachkräfte

Voraussetzungen

Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in

Kursinhalte

Inhalte

  • Qualitätsentwicklung
    • Lernziele festlegen und beurteilen sowie Lernergebnisse kommunizieren
  • Pädagogik und Psychologie
    • Verhalten als Prüfer*in, Subjektivität und Objektivität, Selbst- und Fremdreflexion
  • Reflektion Praxis
    • Besprechung von Prüfungssituationen, Umgang mit Lob und Kritik, Praxisfälle

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Sie lernen, Auszubildende, neue Teammitglieder, Pflegefachhelfer sowie Praktikanten pädagogisch anzuleiten, zu begleiten und zu beurteilen.

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichtsräumen, digitalen Lernfabriken oder Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben den klassischen Unterrichtsmethoden auch online-Lernmethoden ein. Unsere Lernprozessbegleiter*innen stehen Ihnen vor Ort bei unseren Blended Learning Einheiten zur Seite.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)