Navigation überspringen
Header: 4 Sterne auf Holztisch, ein fünfter Stern wird in einer Hand gehalten

bfz.de   KAUSA – ein JOBSTARTER plus-Projekt

KAUSA – EIN JOBSTARTER plus-PROJEKT

Wir unterstützen Ihr kleines oder mittleres Unternehmen bei der Ausbildung Jugendlicher mit Migrations- und Fluchthintergrund

Logo: KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg

Sichern Sie sich Fachkräfte durch die Ausbildung Jugendlicher mit Migrations- und Fluchthintergrund – wir helfen Ihnen dabei! Durch die Ausbildung in Ihrem Betrieb erlernen junge Berufsanfänger*innen exakt die Fähigkeiten, die Ihrem Bedarf entsprechen. 

KAUSA steht für die bundesweite „Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration". Ziel von KAUSA ist, mehr Unternehmer*innen mit Migrationshintergrund für die Berufsausbildung zu gewinnen und die Ausbildungsbeteiligung junger Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund zu erhöhen. Die KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg ist Teil des Ausbildungsstrukturprogramms „JOBSTARTER plus“, mit dem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen fördert. 

Gesellschaftlicher Beitrag

Mit einer Eingliederung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und jungen Geflüchteten tragen wir auch zur Verringerung von Jugendarbeitslosigkeit bei.

Unser Angebot

Kleine und mittlere Unternehmen

Jugendliche mit Migrations- oder Fluchthintergrund

Zielgruppe

in der Stadt Aschaffenburg und den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg

Informationen und Kontakt

KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg

Tugba Kamber

Lange Str. 9
63741 Aschaffenburg

Telefon: 060214176-111
E-Mail: kausa-ab@bfz.de

Standorte

Logo: Jobstarter Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo: Bundesinstitut für Berufsbildung

Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.