Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Beeindruckende Werkstücke aus der praktischen Berufsvorbereitung

Beeindruckende Werkstücke aus der praktischen Berufsvorbereitung

bfz Westmittelfranken

Jugendliche können sich in den Werkstätten der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) ausprobieren. In Ansbach sind seit Schuljahresbeginn Metalluhren, Holzboote und Graffitis entstanden.

News- Bild: Vier Postkarten, die von Schüler*innen selbst gestaltet wurden

Kann ich mir einen Job in diesem Berufsfeld vorstellen – oder bin ich dafür nicht geeignet? Das finden die Schüler*innen des Berufsvorbereitenden Jahres in Kooperation (BVJ-K) in den bfz ganz praktisch heraus. Am Standort Ansbach haben sie seit September die Berufsfelder Farbtechnik und Raumgestaltung, Metall und Holz kennengelernt. 

24 Schüler*innen bereiten sich derzeit in den bfz Ansbach auf eine Ausbildung vor. An zwei Tagen pro Schulwoche sind sie in der Werkstatt, suchen nach Praktika, üben den Bewerbungsprozess und erweitern ihr Allgemeinwissen.  An den restlichen drei Tagen besuchen die Jugendlichen die Ansbacher Berufsschule 1, um den Schulstoff der neunten Klasse zu wiederholen. Wer das Jahr besteht, hat einen Mittelschulabschluss in der Tasche oder verbessert den bereits vorhandenen Qualizierenden Hauptschulabschluss. Finanziert wird das Vorbereitungsjahr von der Regierung von Mittelfranken. 

Viel Kreativität und Talent zeigen schon die ersten Ergebnisse aus den bfz-Werkstätten: Die BVJ-K-Schüler*innen haben zum Beispiel Rosen, Schriftzüge und Pferde durch Schablonen gesprüht. Aus Metall haben sie Schlüsselbretter und funktionierende Standuhren gebaut. Beeindruckend sind auch die Modell-Holzboote mit Mast und Kabine. Wahrscheinlich wird im Berufsfeld Elektronik noch einmal Hand an die Werkstücke gelegt. 

“Jede Schülerin und jeder Schüler hat eine besondere Fähigkeiten oder ein spezielles Talent. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler sehr gern bei der Berufsorientierung und Berufswahl. In den Werkstätten der bfz können sie ihre Fähigkeiten entdecken”, erklärt bfz-Seminarleiterin Ruzanna Aristakesyan. Als Sozialpädagogin steht sie den Jugendlichen nicht nur in den bfz-Räumlichkeiten zur Seite. Auch an den Berufsschultagen ist sie als Ansprechpartnerin bei beispielsweise familiären oder schulischen Problemen vor Ort. 

Die Schüler*innen der BVJ-K haben meist die Mittelschule abgeschlossen, aber im Anschluss noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. Grund ist häufig die fehlende berufliche Orientierung. Diese bieten die bfz daher über ein gesamtes Schuljahr praktisch und theoretisch in der BVJ-K an. Die Anmeldung erfolgt über die örtliche Berufsschule. Außer in Ansbach sind die bfz auch in Roth, Gunzenhausen und Dinkelsbühl Kooperationspartner der Klassen.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Bild: Vier Teilnehmer*innen posieren auf einer Treppe sitzend

Gut gerüstet in die kaufmännische Ausbildung

bfz Westmittelfranken, Bei den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) am Standort Westmittelfranken fand ein spezielles Berufsvorbereitungsangebot für kaufmännisch interessierte Jugendliche in Ansbach statt.

News- Bild: Absolvent*innen stehen mit anderen Anwesenden posierend in einer Reihe

Abschlussfeier der Techniker*innen

bfz Westmittelfranken, Zwölf Absolvent*innen der bfz-Fachschule in Weißenburg haben ihre Zeugnisse zum*zur "Staatlich geprüfte*n Techniker*in für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie" entgegengenommen.

News- Bild: Mehrere Personen posieren stehend vor zwei Bannern

Infotag am kunststoffcampus bayern

bfz Westmittelfranken, Bei dieser Veranstaltung in Weißenburg informierte unter anderem unsere bfz-Fachschule über die Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung in der Kunststoffbranche.

News- Bild: Ein Mann lächelt in die Kamera

PerjuF in Weißenburg: Junge Geflüchtete starten ins Arbeitsleben

bfz Westmittelfranken, So schnell wird aus einer Perspektive ein konkreter Weg: Nach einem halben Maßnahmenjahr hat ein junger, geflüchteter Teilnehmer seine Wunschausbildung gefunden.

News- Bild: Mehrere Personen posieren vor einer Wand stehend

Eigenverantwortlicher Weg in den Job

bfz Westmittelfranken, Am bfz-Standort Neustadt an der Aisch läuft eine neue Maßnahme für Menschen, die ohne Job sind und Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben. Die Verantwortlichen loben den individuellen und eigenverantwortlichen Ansatz.

News- Bild: Zwei bfz- Mitarbeiter posieren sich am Schreibtisch gegenübersitzend

Ankommen, durchatmen, dazugehören

bfz Westmittelfranken, Wir helfen geflüchteten Menschen aus der Ukraine – durch Wissen, unser Netzwerk und konkrete Angebote. Mehr berichten der stellvertretende Standortleiter Daniel Dommel und Seminarleiterin Oleksandra Iaroslavtseva im Interview.

News- Bild: Ein Schreiben, welches das Bestehen einer Prüfung bestätigt

Alle bfz-Azubis bestehen Abschlussprüfung

bfz Westmittelfranken, Im Rahmen einer Maßnahme der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg gehen Jugendliche bei den bfz in die Ausbildung. Trotz erschwerter Bedingungen haben alle die Winterabschlussprüfung bestanden.

News- Bild: Schüler und Kursverantwortliche posieren hinter ihren Tischen im Klassenzimmer stehend

kunststoffcampus bayern stellt Studiengänge vor

bfz Westmittelfranken, Wie der Erfolgsweg unserer Schüler*innen nach bestandener Technikerausbildung weitergehen kann, haben zwei Professoren des kunststoffcampus bayern bei einem Besuch unserer Abschlussklasse gezeigt.

News- Bild: Ukrainische Flagge, auf welcher der Slogan "Wir helfen!" steht

Westmittelfranken hilft Geflüchteten vor Ort | Західно-Центральна Франконія допомагає біженцям у регіоні

bfz Westmittelfranken, Geflüchtete Menschen sollen sich in der aktuellen Situation schnell in der Region zurechtfinden und integrieren können. Dazu knüpfen wir an unser bestehendes Angebot an und bauen die Beratung aus.

News- Bild: Ein Mann und drei Frauen posieren nebeneinander stehend für das Foto

Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

bfz Westmittelfranken, Hunderte Menschen lernen und lehren Woche für Woche in der Von-Raumer-Straße in Dinkelsbühl. Bernd Brand, Koordinator der Außenstelle der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), zieht ein Resümee.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles