Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Hoffnung auf mehr als einen Teller pro Tisch

Hoffnung auf mehr als einen Teller pro Tisch

bfz Westmittelfranken

Das Restaurant raddadui56 befindet sich seit Monaten im Wartemodus.

News- Bild: Fischgericht sowie Laptop und FFP2- Maske auf einem Schreibtisch

180 Mittagessen täglich, rund zehn belieferte Einrichtungen und Catering für rund 40 Veranstaltungen im Jahr: So gut gebucht war das öffentlich zugängliche Betriebsrestaurant raddadui56 vor Corona. Seit Beginn der Pandemie ist das zehnköpfige Team in den Wartemodus gezwungen. Sie hoffen auf einen Sommer mit Außengastronomie, ersten Veranstaltungen und neuen Firmenkunden. 

„Die Mitarbeiter*innen können das Wort Kurzarbeit nicht mehr hören. Sie warten ja nun schon seit Monaten auf eine Öffnung“, bedauert Daniel Dommel. Er koordiniert das Betriebsrestaurant innerhalb der bfz am Standort Westmittelfranken. „Trotzdem waren alle hochmotiviert, für den Mittagstisch to go maximale Qualität zu liefern und alle Gäste freundlich zu empfangen. Wir haben ein Spitzenteam!“ 

Statt im Großhandel einzukaufen, kommt im raddadui56 etwa der Karpfen vom Züchter aus dem Ansbacher Umkreis. Und der Jäger vor Ort liefert, wenn Wildgerichte auf der Karte stehen. „Trotz Krise bleibt unser Motto: g'scheid oder gar nicht“, betont Dommel. Gut, regional und günstig: Ein Mittagessen gibt es hier im Schnitt für sechs Euro. 

„Als offenes Restaurant sind wir auch eine feste Größe für die Mittagsverpflegung der Senior*innen in der Nachbarschaft“, erzählt Daniel Dommel. „Wir haben die besten Gäste der Welt“, ist er sich sicher: Alle Stammgäste unterstützen ihr raddadui und nutzten während des Lockdowns regelmäßig das Essensangebot zum Mitnehmen. 

Dennoch: viele Angestellte arbeiteten über Monate hinweg daheim statt in der Rettistraße. Schulen und Kindertageseinrichtungen waren geschlossen und Veranstaltungen wurden abgesagt. So brach der Umsatz im vergangenen Jahr drastisch ein. Ob das raddadui die Krise überlebt, ist noch ungewiss. „Aber die Hoffnung auf den Sommer treibt uns an“, so Koordinator Dommel. 

Seit acht Jahren gibt es das raddadui56. In der Rettistraße 56 in Ansbach sind neben der Hauptstelle der bfz Westmittelfranken auch andere Betriebe untergebracht. Rund 180 Mittagessen wurden hier manchmal mittags verputzt, als die Anzahl von Haushalten am Tisch und die Gesamtkundschaft im Restaurant noch nicht von der Pandemie diktiert wurden. 

Seit dem 07. Juni bietet das raddadui neben Essen zum Mitnehmen wieder den Mittagstisch im Außenbereich an. Die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität hat dadurch wieder Nahrung bekommen. 

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Inhaltsbild: drei selbst gebaute Sitzbänke aus Europaletten

Projektarbeit mit Praxiswert

bfz Westmittelfranken, In der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme an der Außenstelle Weißenburg haben 10 Teilnehmende das Sinnvolle mit dem Praktischen verbunden.

Auszubildender an der Maschine

Aufstiegschancen nutzen

bfz Westmittelfranken, Mit einer berufsbegleitenden Ausbildung zum*r staatlich geprüften Kunststofftechniker*in.

Brotzeitplatte mit selbst gemachtem Aufstrich im Gras

Berufsorientierung daheim

bfz Westmittelfranken, Aufgrund der Beschränkungen fand die Fachpraxis Hotel und Gastronomie in diesem Frühjahr in den eigenen vier Wänden statt.

Teaserbild: Frau sitzt am Schreibtisch, ihr gegenüber ein junger Mann von hinten.

Berufsorientierung für Schüler*innen mit Schwerbehinderung

bfz Westmittelfranken, Schüler*innen mit Schwerbehinderung werden mit „Berufsorientierung inklusiv“ unterstützt, ihre Potentiale zu erkennen.

Teaserbild: Eine Frau mit Maske sitzt in einem Rollstuhl, eine andere Frau erklärt ihr etwas.

Qualifizierung zur Betreuungskraft

bfz Westmittelfranken, Beruflich weiterbilden und die Lebensqualität älterer Menschen erhöhen.

teaserbild: Portrait des Teilnehmes der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme Pascal Wolf

Vom Metallbauer zum Landschaftsgärtner

bfz Westmittelfranken, Die passende Ausbildung zu finden, ist gar nicht so einfach. Pascal Wolf fand über die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme seinen Traumberuf.

Teaserbild: Gruppenfoto der Absolventen mit Würdenträgern aus der Weißenburg.

14 Mal bestanden! Abschlussfeier der Techniker

bfz Westmittelfranken, Die Absolventen der bfz-Fachschule für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie haben ihre Zeugnisse entgegengenommen.

Arbeitsaufnahme eines Laptops mit Mund-Nase-Schutz auf der Tastatur

Fotowettbewerb in Weißenburg

bfz Westmittelfranken, Unter dem Motto „Mein Alltag im Lockdown“ teilten Teilnehmende in Weißenburg die typischen Momente ihres Alltags während der Ausgangsbeschränkungen.

Teaserbild: Huzifa Ali sitzt an einem Tisch und blickt in die Kamera

Gelungene berufliche Integration

bfz Westmittelfranken, Mit ausbildungsbegleitenden Hilfen zur abgeschlossenen Berufsausbildung.

Teaserbild: Drei Teilnehmer posieren vor dem Fitnessstudio

Bewerbungstraining im Fitnessstudio

bfz Westmittelfranken, Neue Impulse für Langzeitarbeitslose.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles