Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Mit SoMI Berufung und Lebensziel gefunden

Mit SoMI Berufung und Lebensziel gefunden

bfz Westmittelfranken

Aus einem frustrierenden Kreislauf von Zeitarbeit und Arbeitslosigkeit zu Selbstvertrauen und einem vielversprechenden Berufsweg: Mit ihrer Erfolgsgeschichte will Teilnehmerin Frau B. anderen Menschen Mut machen.

News- Bild: Zwei Frauen posieren hinter einem Rollstuhl stehend.

Frau B. hat eine schwierige Berufsgeschichte: Jahrelange, wechselnde Tätigkeiten bei Zeitarbeitsfirmen und immer wieder Arbeitslosigkeit. "Das hat mich so heruntergezogen", erzählt sie. Auch Maßnahmen bei verschiedenen Trägern brachten keine Veränderung: "Ich konnte nichts planen, weder im Beruf noch im Leben und wollte raus aus diesem Kreis." Über das Jobcenter Stadt Ansbach kam sie zur "Sozialraumorientierten Maßnahme zur Integration von Menschen mit Behinderung" (SoMI). Finanziert wird diese vom Verband der Bayerischen Wirtschaft und der Agentur für Arbeit. Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) sind unter anderem am Standort Ansbach Projektträger.  

Als Frau B. zu den bfz kam, glaubte sie nicht, dass dieser Weg zu einem dauerhaften Job führen würde. Seminarleiterin Brigitte Dorminger organisierte Orientierungspraktika in den Bereichen Lager und Produktion. Dort hatte Frau B. bereits gearbeitet. Beide Praktika waren nicht erfolgreich.  "Aber Frau Dorminger ist weiter am Ball geblieben und hat mich unterstützt", erzählt Frau B. In intensiven Gesprächen stellte sich heraus, dass Frau B. gern mit Menschen arbeiten würde. Dorminger schlug ein Praktikum bei der Lebenshilfe vor, die Menschen mit Behinderung eine gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft ermöglicht. Weil sie sich im Umgang mit behinderten Menschen unsicher fühlte, war Frau B. zunächst skeptisch. In sieben Praktikumswochen bei der Lebenshilfe bekam Frau B. aber viele positive Rückmeldungen. "Meine Schützlinge haben schnell gesagt: Dich lassen wir nicht mehr gehen. Und jetzt fühle ich mich hier so wohl!", resümiert die Teilnehmerin.    

Frau B. möchte im Herbst 2022 eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegehelferin beginnen. Für die Zwischenzeit erreichte Dorminger zusammen mit dem Jobcenter Stadt Ansbach, dass Frau B. ihr Praktikum bei der Lebenshilfe fortführen und dort anschließend einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren kann. So kann sie die für die Ausbildung nötige Berufserfahrung sammeln.  "Frau B. hat Selbstvertrauen gewonnen und ihre Berufung entdeckt", freut sich Dorminger. Die SoMi-Teilnehmerin hat jetzt ein Lebensziel vor Augen und will ihre Geschichte als beispielhafte Entwicklung öffentlich machen: "Wenn ich nach so langer Zeit den richtigen Weg finde, dann kann es auch bei anderen klappen."

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Bild: Frau sitzt vor einem Computer

Infoveranstaltung am 26.01.: In Teilzeit zum E-Commerce-Profi

bfz Westmittelfranken, Im Februar starten wir wieder unsere begehrte Teilqualifizierung in Teilzeit zum*zur Kaufmann*frau im E-Commerce.

News- Bild: Mehrere Bildausschnitte, die Leute beim Singen zeigen

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Zeit

bfz Westmittelfranken, Das wünschen wir allen Teilnehmenden, Kunden, kooperierenden Firmen, Schulen und Behörden.

News- Bild: Frau posiert in Arbeitskleidung vor einem PC sitzend für das Foto

Zum Tag der Migration: Ein Beispiel gelungener Integration

bfz Westmittelfranken, Integration nach Flucht oder Migration kann mit guter Unterstützung gelingen. Das beweist das Beispiel der 21-jährigen Haleema Waled Abdulqader.

News- Bild: Mehrere Jugendliche sitzen um einen Tisch

Fröhliches Wiedersehen

bfz Westmittelfranken, Nach gemeinsamen Kennenlern-Tagen auf Burg Wernfels im September trafen die Teilnehmenden unserer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) nun wieder aufeinander.

News- Bild: Mehrere in Rikschas sitzende Jugendliche

Gemeinsam sind sie stark

bfz Westmittelfranken, Die Reha-Ausbildung in Westmittelfranken beginnt für acht junge Menschen mit Förderbedarf mit spannenden Aktivitäten. Finanziert wird die Ausbildung von der Agentur für Arbeit.

News- Bild: Eine Frau posiert vor einem Whiteboard, auf welchem ein Tafelbild zu sehen ist

Corona-Lücken für die Zukunft schließen

bfz Westmittelfranken, Ein speziell gefördertes Training der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) ebnet Schüler*innen den Weg von der Schule in die Ausbildung.

News- Bild: Einige Menschen posieren auf einer Treppe neben- und hintereinander aufgereiht

Auf kurzem Weg zur Integration

bfz Westmittelfranken, Der eigene Integrationskurs vor Ort in Wassertrüdingen ist ein Erfolg. Davon konnte sich der erste Bürgermeister jetzt bei einem Besuch überzeugen.

News- Bild: Größere Gruppe von Menschen posiert in zwei Reihen vor einem Gebäude

Fortbildung für tunesische Ausbilder*innen

bfz Westmittelfranken, Mitarbeiter der bfz Westmittelfranken schulen im Auftrag des Internationalen Bereichs des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) handlungsorientiertes Lernen vor Ort in Sousse, Tunesien.

News- Bild: Zwei sich gegenüberstehende Männer schütteln sich die Hand

Ein Name, der für den Technologiestandort Weißenburg steht

bfz Westmittelfranken, Die bfz Weißenburg verabschieden ihren langjährigen Mitarbeiter Walter Otters in die Altersteilzeit.

News-Bild: Mehrere Personen stehen bzw. sitzen ringsum in einem Klassenzimmer

Ansbacher OB zu Besuch in der Rettistraße

bfz Westmittelfranken, OB Thomas Deffner lernt die bfz Westmittelfranken vor Ort als wichtigen Partner der Stadt kennen.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles