Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Neue Koordinatorin in Weißenburg

Neue Koordinatorin in Weißenburg

bfz Westmittelfranken

Frauke Oelbauer wechselte mitten im Lockdown von Passau nach Weißenburg. Im Interview stellt Sie sich vor.

Teaserbild: Bild von dem Gebäude der bfz am Standort Weißenburg

Seit dem 1. Januar 2021 haben die bfz in Weißenburg eine neue Koordinatorin. Frauke Oelbauer wechselte intern von Passau an den Standort Westmittelfranken. Dort ist sie nun zentrale Ansprechpartnerin für das Jobcenter in Weißenburg-Gunzenhausen. Außerdem kümmert sie sich um alle Maßnahmen, die mit der Grundsicherung für Arbeitssuchende, wie sie im Sozialgesetzbuch (SGB II) festgeschrieben ist, zu tun haben. 

Frau Oelbauer, Sie sind mitten im zweiten Lockdown auf Ihre neue Stelle gewechselt. Wie hat das geklappt? 

Das ist natürlich schon anders als sonst. Ich war aber bis Ende 2020 an den bfz in Passau beschäftigt und habe dort Erfahrungen im Umgang mit der Pandemie und dem Lockdown gesammelt. Insofern war der Einstieg in Weißenburg keine komplett neuartige Situation. Die neuen Kolleginnen und Kollegen habe ich im Rahmen der Möglichkeiten sowohl im persönlichen Austausch, als auch mit Hilfe von Videotelefonaten und -konferenzen kennengelernt. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen. Hier herrscht eine freundliche und kollegiale Atmosphäre. 

Warum sind Sie nach Weißenburg gewechselt? 

Mein Mann hat sich beruflich verändert und ist seit Anfang November 2020 an der Katholischen Universität Eichstätt beschäftigt. Es war ein großes Glück für uns, dass an den bfz in Weißenburg kurzfristig eine passende Stelle ausgeschrieben war und die Wahl dann auch noch auf mich fiel. 

Sie haben schon Erfahrung als Koordinatorin gesammelt, was genau bringen Sie denn mit? 

Ich habe knapp vier Jahre am vorherigen bfz-Standort gearbeitet. Zunächst war ich dort als Seminarleiterin tätig und schließlich als Koordinatorin. Insofern habe ich Arbeitsprozesse und Anforderungen aus unterschiedlichen Perspektiven kennenlernen können. Diese Erfahrung kann ich jetzt natürlich gut einbringen. 

Was genau sind denn Ihre Aufgaben in Weißenburg?  

Ich koordiniere Erwachsenen-Maßnahmen, bei denen es darum geht, Menschen, die in irgendeiner Form benachteiligt sind, dabei zu helfen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Das sind zum Beispiel die Maßnahmen „Perspektiven für junge Flüchtlinge (PerjuF)“, Perspektiven für Flüchtlinge (PerF)“, „Ganzheitliche beschäftigungsbegleitende Betreuung (GbB)“ und „Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht (AViBA)“.  

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Foto: Mehrere selbstgebastelte Weihnachtskarten sind auf einem Tisch aufgestellt

Aktion für einsame Menschen

bfz Westmittelfranken, Mit ihren selbstgebastelten Weihnachtskarten bereiteten Jugendliche der BvB-Maßnahme Ende des vergangenen Jahres in Roth und Weißenburg einsamen Menschen eine große Freude.

News- Foto: Ein Mädchen posiert vor einer begrünten Wand stehend

40 Jahre bfz-Erfolgsgeschichten

bfz Westmittelfranken, Seit unserer Gründung 1983 haben wir vielen jungen Menschen den Weg ins Berufsleben geebnet. Mustafa und Martha sind zwei davon.

News- Foto: Durch eine Lupe schauend blickt man auf Hände, welche mit einem Lötkolben arbeiten

Umschulung erfolgreich bestanden

bfz Westmittelfranken, Glückwunsch zum neuen Beruf: Michael Welker kann dank unserer Unterstützung als frischgebackener Elektroniker durchstarten. Ein Beispiel für die vielfältigen unabhängigen Reha-Leistungen der bfz Westmittelfranken.

News- Foto: Vier Mädchen posieren neben einem Baum stehend

Rasanter Auftakt ins neue BvB-Jahr

bfz Westmittelfranken, Bei der traditionellen Stadtrallye durchs geschichtsträchtige Weißenburg lernten sich die neuen BvBler kennen – und stellten einen Rekord auf.

News- Foto: Mehrere Jugendliche posieren nebeneinander auf einer Wiese und vor einem See stehend

Gelungener Start ins neue BIK-Schuljahr

bfz Westmittelfranken, Die Schüler*innen der Berufsintegrationsklasse (BIK) der Berufsschule in Roth hatten viel Spaß bei einem märchenhaften Ausflug an den Brombachsee.

News- Foto: Eine Frau posiert vor ihrem PC- sitzend für das Foto

Start der neuen IT-Teilzeitumschulung

bfz Westmittelfranken, Dank flexiblem Online-Konzept erlangen Nataly Kuznetsova und Ömer Yenikomsu in nur drei Jahren ihren Fachinformatik-Abschluss an den bfz Westmittelfranken.

News- Foto: Vier Jugendliche posieren lachend nebeneinander in einem Wald stehend

Moorwanderung mit Hindernissen

bfz Westmittelfranken, Dank eines bfz-Mitarbeiters erlebten die angehenden Werker*innen im Gartenbau des bfz Roth eine spannende Exkursion mit viel Informationswert.

News- Foto: Zwei Frauen posieren an einem Tisch sitzend mit einem Flyer in der Hand

Coaching für Hochqualifizierte in Ansbach

bfz Westmittelfranken, In einem zweiwöchigen Kurs arbeitete bfz-Bewerbungscoach Vera Sohn mit zwölf Akademiker*innen bzw. Führungskräften an neuen Bewerbungsstrategien.

News- Foto: Drei Männer stehen im Kreis umgeben von Mitarbeiter*innen

Abschied von langjährigem Mitarbeiter

bfz Westmittelfranken, 32 Jahre lang hat Markus Schubert für die bfz und gfi in Westmittelfranken junge Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet. Im Interview blickt er zurück.

News- Foto: Mehrere Personen posieren Arm in Arm vor einer Wand stehend

Neuer Kurzfilm zur LAVA-Maßnahme

bfz Westmittelfranken, Mit einem professionellen Video informiert der bfz-Standort Roth künftig über die Maßnahme "LAVA – Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden und abbauen".

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles