Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Virtuelle Workshops mit tunesischen Ausbilder*innen

Virtuelle Workshops mit tunesischen Ausbilder*innen

bfz Westmittelfranken

Wissenstransfer zu neuen Lehrplänen per Videokonferenz.

Teaserbild: Die Teilnehmenden sind über die Software Zoom zu sehen

Der internationale Bereich des bbw baut die „Deutsch-Tunesische Handwerkerschule“ (DTHWS) seit Mitte Mai 2020 auf. Die bfz am Standort Westmittelfranken entwickeln dabei Lehrpläne für fünf Bauberufe. Dabei orientieren sie sich am Modell der deutschen Teilqualifizierung: Anstatt an einem Stück werden Ausbildungsinhalte in Teilmodulen vermittelt. 

Die Digitalisierung verkürzt auch die Distanz zwischen Westmittelfranken und Nordafrika: Das zeigen zwei Workshops der bfz am Standort Westmittelfranken mit tunesischen Kooperationsschulen. Mithilfe der Software Zoom konnten die Teilnehmenden per Videokonferenz neue Lehrmethoden einüben. 

Thomas Kurz, Koordinator im Bereich Förderung beruflicher Weiterbildung am bfz-Standort Westmittelfranken, ist begeistert: „Der Austausch mit Kollaborations-Tools fand bei allen Workshop-Beteiligten großen Anklang. Hier wird Digitalisierung gelebt und ist für die großen Distanzen das Mittel der Wahl.“ 

„Es war mir eine große Freude, mit den Kolleg*innen vor Ort und in Tunesien den Workshop für die Ausbilder*innen zu gestalten. Wir konnten ihnen den handlungsorientierten Lernfeldunterricht näher bringen. Und wir haben Ideen für praxisorientierte Projektaufgaben der einzelnen Berufsrichtungen entwickelt“, berichtet Dipl. Ing. Caterina Lang, langjährige Seminarleiterin und Ausbilderin in den bfz. 

Die praxisnahe Unterrichtsplanung war das Schwerpunktthema in den Workshops. Außerdem konnten sich die Teilnehmenden über die bfz-Handreichungen zu den Lehrplänen austauschen. 

Auch Ignaz Völk, bbw-Projektleiter für den tunesischen Standort Soliman, zeigt sich mit dem Ablauf des Workshops zufrieden: „An beiden Tagen zeigten die tunesischen Berufsschullehrkräfte der Partnerschulen eine große Offenheit für neue Ansätze in der Berufsausbildung sowie eine ebenso große Motivation, diese vor Ort anzuwenden.“ 

Und Laurine Ardjelan, bbw-Gesamtprojektleiterin für die DTHWS, lobt die digitale Zusammenarbeit: „Ich bin sehr froh, dass wir auf diese Art und Weise trotz Corona in den letzten Wochen so viel auf die Beine stellen konnten. Die Curricula und Handreichungen sind fast vollständig fertig gestellt. Wir werden auch weiterhin auf Videokonferenzen zurückgreifen, um das Know-how der Expert*innen aus Westmittelfranken nach Tunesien 'transferieren' zu können.“ 

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Bild: Frau sitzt vor einem Computer

Infoveranstaltung am 26.01.: In Teilzeit zum E-Commerce-Profi

bfz Westmittelfranken, Im Februar starten wir wieder unsere begehrte Teilqualifizierung in Teilzeit zum*zur Kaufmann*frau im E-Commerce.

News- Bild: Mehrere Bildausschnitte, die Leute beim Singen zeigen

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Zeit

bfz Westmittelfranken, Das wünschen wir allen Teilnehmenden, Kunden, kooperierenden Firmen, Schulen und Behörden.

News- Bild: Frau posiert in Arbeitskleidung vor einem PC sitzend für das Foto

Zum Tag der Migration: Ein Beispiel gelungener Integration

bfz Westmittelfranken, Integration nach Flucht oder Migration kann mit guter Unterstützung gelingen. Das beweist das Beispiel der 21-jährigen Haleema Waled Abdulqader.

News- Bild: Mehrere Jugendliche sitzen um einen Tisch

Fröhliches Wiedersehen

bfz Westmittelfranken, Nach gemeinsamen Kennenlern-Tagen auf Burg Wernfels im September trafen die Teilnehmenden unserer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) nun wieder aufeinander.

News- Bild: Mehrere in Rikschas sitzende Jugendliche

Gemeinsam sind sie stark

bfz Westmittelfranken, Die Reha-Ausbildung in Westmittelfranken beginnt für acht junge Menschen mit Förderbedarf mit spannenden Aktivitäten. Finanziert wird die Ausbildung von der Agentur für Arbeit.

News- Bild: Eine Frau posiert vor einem Whiteboard, auf welchem ein Tafelbild zu sehen ist

Corona-Lücken für die Zukunft schließen

bfz Westmittelfranken, Ein speziell gefördertes Training der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) ebnet Schüler*innen den Weg von der Schule in die Ausbildung.

News- Bild: Einige Menschen posieren auf einer Treppe neben- und hintereinander aufgereiht

Auf kurzem Weg zur Integration

bfz Westmittelfranken, Der eigene Integrationskurs vor Ort in Wassertrüdingen ist ein Erfolg. Davon konnte sich der erste Bürgermeister jetzt bei einem Besuch überzeugen.

News- Bild: Größere Gruppe von Menschen posiert in zwei Reihen vor einem Gebäude

Fortbildung für tunesische Ausbilder*innen

bfz Westmittelfranken, Mitarbeiter der bfz Westmittelfranken schulen im Auftrag des Internationalen Bereichs des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) handlungsorientiertes Lernen vor Ort in Sousse, Tunesien.

News- Bild: Zwei sich gegenüberstehende Männer schütteln sich die Hand

Ein Name, der für den Technologiestandort Weißenburg steht

bfz Westmittelfranken, Die bfz Weißenburg verabschieden ihren langjährigen Mitarbeiter Walter Otters in die Altersteilzeit.

News-Bild: Mehrere Personen stehen bzw. sitzen ringsum in einem Klassenzimmer

Ansbacher OB zu Besuch in der Rettistraße

bfz Westmittelfranken, OB Thomas Deffner lernt die bfz Westmittelfranken vor Ort als wichtigen Partner der Stadt kennen.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles