Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

bfz Westmittelfranken

Hunderte Menschen lernen und lehren Woche für Woche in der Von-Raumer-Straße in Dinkelsbühl. Bernd Brand, Koordinator der Außenstelle der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), zieht ein Resümee.

News- Bild: Ein Mann und drei Frauen posieren nebeneinander stehend für das Foto

Bernd Brand ist zuständig für die bfz-Außenstelle in Dinkelsbühl, die zum Hauptstandort Westmittelfranken in Ansbach zählt. Er freut sich über das 25-jährige Bestehen und betont die Vielfalt des Standortes: "Damals wie heute haben wir für Menschen vom Kindes- bis hin zum Erwachsenenalter vielfältige Angebote." In den sechs Unterrichtsräumen in der Von-Raumer-Straße 22 erhalten zum Beispiel junge Menschen Nachhilfe, deren Ausbildung gefährdet ist. Die Maßnahme nennt sich „AsA“, kurz für „Assistierte Ausbildung“. Hier werden aktuell 55 angehende Industriemechaniker*innen, Verkäufer*innen, Maurer*innen und Auszubildende aus vielen weiteren Berufsgruppen unterstützt.  Das Berufsvorbereitende Jahr in Kooperation (BVJK) hilft aktuell 16 Jugendlichen bei der Ausbildungssuche. Parallel zu den Stunden bei den bfz besuchen sie die Dinkelsbühler Berufsschule

Erwachsene besuchen in Dinkelsbühl die Maßnahme AViBA (Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht). Sie werden bei den bfz auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz individuell beraten und unterstützt. Mittels Blended Learning, einer hybriden Lernmethode, belegen Teilnehmer*innen in Dinkelsbühl verschiedenste Fortbildungen. So nehmen aktuell vier Personen ein Umschulungsangebot zum*zur Kaufmann*frau für Büromanagement wahr. Im Migrationsbereich sind die bfz Dinkelsbühl ebenfalls aktiv: Seit Dezember lernen 17 Menschen bei den bfz in Dinkelsbühl Deutsch. Innerhalb von acht Monaten erreichen sie hier das Sprachniveau B1.

Regelmäßig bietet die Außenstelle zudem die Teilqualifizierung zum*r Fachlagerist*in, Kaufmann*frau im Einzelhandel oder Maschinen- und Anlagenführer*in an. Praktisch ausprobieren können sich die jeweiligen Maßnahmenteilnehmenden in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, Metall, Holz sowie Elektro – dank entsprechender Werkstätten am Standort. Zu guter Letzt werden auch Projekte und Maßnahmen der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) am Standort angeboten. Mitarbeitende gestalten im Förderzentrum Dinkelsbühl beispielsweise die offene Ganztagsschule. 

"Wir sind ein kleiner, überschaubarer Standort mit 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir kommen alle jeden Tag gerne zur Arbeit, die Stimmung ist gut. Es fühlt sich an wie eine kleine Familie", resümiert Brand über "seine" Außenstelle.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Foto: Mehrere selbstgebastelte Weihnachtskarten sind auf einem Tisch aufgestellt

Aktion für einsame Menschen

bfz Westmittelfranken, Mit ihren selbstgebastelten Weihnachtskarten bereiteten Jugendliche der BvB-Maßnahme Ende des vergangenen Jahres in Roth und Weißenburg einsamen Menschen eine große Freude.

News- Foto: Ein Mädchen posiert vor einer begrünten Wand stehend

40 Jahre bfz-Erfolgsgeschichten

bfz Westmittelfranken, Seit unserer Gründung 1983 haben wir vielen jungen Menschen den Weg ins Berufsleben geebnet. Mustafa und Martha sind zwei davon.

News- Foto: Durch eine Lupe schauend blickt man auf Hände, welche mit einem Lötkolben arbeiten

Umschulung erfolgreich bestanden

bfz Westmittelfranken, Glückwunsch zum neuen Beruf: Michael Welker kann dank unserer Unterstützung als frischgebackener Elektroniker durchstarten. Ein Beispiel für die vielfältigen unabhängigen Reha-Leistungen der bfz Westmittelfranken.

News- Foto: Vier Mädchen posieren neben einem Baum stehend

Rasanter Auftakt ins neue BvB-Jahr

bfz Westmittelfranken, Bei der traditionellen Stadtrallye durchs geschichtsträchtige Weißenburg lernten sich die neuen BvBler kennen – und stellten einen Rekord auf.

News- Foto: Mehrere Jugendliche posieren nebeneinander auf einer Wiese und vor einem See stehend

Gelungener Start ins neue BIK-Schuljahr

bfz Westmittelfranken, Die Schüler*innen der Berufsintegrationsklasse (BIK) der Berufsschule in Roth hatten viel Spaß bei einem märchenhaften Ausflug an den Brombachsee.

News- Foto: Eine Frau posiert vor ihrem PC- sitzend für das Foto

Start der neuen IT-Teilzeitumschulung

bfz Westmittelfranken, Dank flexiblem Online-Konzept erlangen Nataly Kuznetsova und Ömer Yenikomsu in nur drei Jahren ihren Fachinformatik-Abschluss an den bfz Westmittelfranken.

News- Foto: Vier Jugendliche posieren lachend nebeneinander in einem Wald stehend

Moorwanderung mit Hindernissen

bfz Westmittelfranken, Dank eines bfz-Mitarbeiters erlebten die angehenden Werker*innen im Gartenbau des bfz Roth eine spannende Exkursion mit viel Informationswert.

News- Foto: Zwei Frauen posieren an einem Tisch sitzend mit einem Flyer in der Hand

Coaching für Hochqualifizierte in Ansbach

bfz Westmittelfranken, In einem zweiwöchigen Kurs arbeitete bfz-Bewerbungscoach Vera Sohn mit zwölf Akademiker*innen bzw. Führungskräften an neuen Bewerbungsstrategien.

News- Foto: Drei Männer stehen im Kreis umgeben von Mitarbeiter*innen

Abschied von langjährigem Mitarbeiter

bfz Westmittelfranken, 32 Jahre lang hat Markus Schubert für die bfz und gfi in Westmittelfranken junge Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet. Im Interview blickt er zurück.

News- Foto: Mehrere Personen posieren Arm in Arm vor einer Wand stehend

Neuer Kurzfilm zur LAVA-Maßnahme

bfz Westmittelfranken, Mit einem professionellen Video informiert der bfz-Standort Roth künftig über die Maßnahme "LAVA – Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden und abbauen".

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles