Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

bfz Westmittelfranken

Hunderte Menschen lernen und lehren Woche für Woche in der Von-Raumer-Straße in Dinkelsbühl. Bernd Brand, Koordinator der Außenstelle der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), zieht ein Resümee.

News- Bild: Ein Mann und drei Frauen posieren nebeneinander stehend für das Foto

Bernd Brand ist zuständig für die bfz-Außenstelle in Dinkelsbühl, die zum Hauptstandort Westmittelfranken in Ansbach zählt. Er freut sich über das 25-jährige Bestehen und betont die Vielfalt des Standortes: "Damals wie heute haben wir für Menschen vom Kindes- bis hin zum Erwachsenenalter vielfältige Angebote." In den sechs Unterrichtsräumen in der Von-Raumer-Straße 22 erhalten zum Beispiel junge Menschen Nachhilfe, deren Ausbildung gefährdet ist. Die Maßnahme nennt sich „AsA“, kurz für „Assistierte Ausbildung“. Hier werden aktuell 55 angehende Industriemechaniker*innen, Verkäufer*innen, Maurer*innen und Auszubildende aus vielen weiteren Berufsgruppen unterstützt.  Das Berufsvorbereitende Jahr in Kooperation (BVJK) hilft aktuell 16 Jugendlichen bei der Ausbildungssuche. Parallel zu den Stunden bei den bfz besuchen sie die Dinkelsbühler Berufsschule

Erwachsene besuchen in Dinkelsbühl die Maßnahme AViBA (Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht). Sie werden bei den bfz auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz individuell beraten und unterstützt. Mittels Blended Learning, einer hybriden Lernmethode, belegen Teilnehmer*innen in Dinkelsbühl verschiedenste Fortbildungen. So nehmen aktuell vier Personen ein Umschulungsangebot zum*zur Kaufmann*frau für Büromanagement wahr. Im Migrationsbereich sind die bfz Dinkelsbühl ebenfalls aktiv: Seit Dezember lernen 17 Menschen bei den bfz in Dinkelsbühl Deutsch. Innerhalb von acht Monaten erreichen sie hier das Sprachniveau B1.

Regelmäßig bietet die Außenstelle zudem die Teilqualifizierung zum*r Fachlagerist*in, Kaufmann*frau im Einzelhandel oder Maschinen- und Anlagenführer*in an. Praktisch ausprobieren können sich die jeweiligen Maßnahmenteilnehmenden in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, Metall, Holz sowie Elektro – dank entsprechender Werkstätten am Standort. Zu guter Letzt werden auch Projekte und Maßnahmen der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) am Standort angeboten. Mitarbeitende gestalten im Förderzentrum Dinkelsbühl beispielsweise die offene Ganztagsschule. 

"Wir sind ein kleiner, überschaubarer Standort mit 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir kommen alle jeden Tag gerne zur Arbeit, die Stimmung ist gut. Es fühlt sich an wie eine kleine Familie", resümiert Brand über "seine" Außenstelle.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Bild: Ein Mann posiert vor einem Laptop sitzend

LOU!S kommt an

bfz Westmittelfranken, Unsere neuen digitalen Weiterbildungsangebote erzeugen bislang eine positive Resonanz.

News- Bild: Frau sitzt vor einem Computer

Infoveranstaltung am 26.01.: In Teilzeit zum E-Commerce-Profi

bfz Westmittelfranken, Im Februar starten wir wieder unsere begehrte Teilqualifizierung in Teilzeit zum*zur Kaufmann*frau im E-Commerce.

News- Bild: Mehrere Bildausschnitte, die Leute beim Singen zeigen

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Zeit

bfz Westmittelfranken, Das wünschen wir allen Teilnehmenden, Kunden, kooperierenden Firmen, Schulen und Behörden.

News- Bild: Frau posiert in Arbeitskleidung vor einem PC sitzend für das Foto

Zum Tag der Migration: Ein Beispiel gelungener Integration

bfz Westmittelfranken, Integration nach Flucht oder Migration kann mit guter Unterstützung gelingen. Das beweist das Beispiel der 21-jährigen Haleema Waled Abdulqader.

News- Bild: Mehrere Jugendliche sitzen um einen Tisch

Fröhliches Wiedersehen

bfz Westmittelfranken, Nach gemeinsamen Kennenlern-Tagen auf Burg Wernfels im September trafen die Teilnehmenden unserer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) nun wieder aufeinander.

News- Bild: Mehrere in Rikschas sitzende Jugendliche

Gemeinsam sind sie stark

bfz Westmittelfranken, Die Reha-Ausbildung in Westmittelfranken beginnt für acht junge Menschen mit Förderbedarf mit spannenden Aktivitäten. Finanziert wird die Ausbildung von der Agentur für Arbeit.

News- Bild: Eine Frau posiert vor einem Whiteboard, auf welchem ein Tafelbild zu sehen ist

Corona-Lücken für die Zukunft schließen

bfz Westmittelfranken, Ein speziell gefördertes Training der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) ebnet Schüler*innen den Weg von der Schule in die Ausbildung.

News- Bild: Einige Menschen posieren auf einer Treppe neben- und hintereinander aufgereiht

Auf kurzem Weg zur Integration

bfz Westmittelfranken, Der eigene Integrationskurs vor Ort in Wassertrüdingen ist ein Erfolg. Davon konnte sich der erste Bürgermeister jetzt bei einem Besuch überzeugen.

News- Bild: Größere Gruppe von Menschen posiert in zwei Reihen vor einem Gebäude

Fortbildung für tunesische Ausbilder*innen

bfz Westmittelfranken, Mitarbeiter der bfz Westmittelfranken schulen im Auftrag des Internationalen Bereichs des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) handlungsorientiertes Lernen vor Ort in Sousse, Tunesien.

News- Bild: Zwei sich gegenüberstehende Männer schütteln sich die Hand

Ein Name, der für den Technologiestandort Weißenburg steht

bfz Westmittelfranken, Die bfz Weißenburg verabschieden ihren langjährigen Mitarbeiter Walter Otters in die Altersteilzeit.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles