Navigation überspringen

bfz.de   Westmittelfranken  Aktuelles  Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

Standort Dinkelsbühl feiert 25-Jähriges

bfz Westmittelfranken

Hunderte Menschen lernen und lehren Woche für Woche in der Von-Raumer-Straße in Dinkelsbühl. Bernd Brand, Koordinator der Außenstelle der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), zieht ein Resümee.

News- Bild: Ein Mann und drei Frauen posieren nebeneinander stehend für das Foto

Bernd Brand ist zuständig für die bfz-Außenstelle in Dinkelsbühl, die zum Hauptstandort Westmittelfranken in Ansbach zählt. Er freut sich über das 25-jährige Bestehen und betont die Vielfalt des Standortes: "Damals wie heute haben wir für Menschen vom Kindes- bis hin zum Erwachsenenalter vielfältige Angebote." In den sechs Unterrichtsräumen in der Von-Raumer-Straße 22 erhalten zum Beispiel junge Menschen Nachhilfe, deren Ausbildung gefährdet ist. Die Maßnahme nennt sich „AsA“, kurz für „Assistierte Ausbildung“. Hier werden aktuell 55 angehende Industriemechaniker*innen, Verkäufer*innen, Maurer*innen und Auszubildende aus vielen weiteren Berufsgruppen unterstützt.  Das Berufsvorbereitende Jahr in Kooperation (BVJK) hilft aktuell 16 Jugendlichen bei der Ausbildungssuche. Parallel zu den Stunden bei den bfz besuchen sie die Dinkelsbühler Berufsschule

Erwachsene besuchen in Dinkelsbühl die Maßnahme AViBA (Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht). Sie werden bei den bfz auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz individuell beraten und unterstützt. Mittels Blended Learning, einer hybriden Lernmethode, belegen Teilnehmer*innen in Dinkelsbühl verschiedenste Fortbildungen. So nehmen aktuell vier Personen ein Umschulungsangebot zum*zur Kaufmann*frau für Büromanagement wahr. Im Migrationsbereich sind die bfz Dinkelsbühl ebenfalls aktiv: Seit Dezember lernen 17 Menschen bei den bfz in Dinkelsbühl Deutsch. Innerhalb von acht Monaten erreichen sie hier das Sprachniveau B1.

Regelmäßig bietet die Außenstelle zudem die Teilqualifizierung zum*r Fachlagerist*in, Kaufmann*frau im Einzelhandel oder Maschinen- und Anlagenführer*in an. Praktisch ausprobieren können sich die jeweiligen Maßnahmenteilnehmenden in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, Metall, Holz sowie Elektro – dank entsprechender Werkstätten am Standort. Zu guter Letzt werden auch Projekte und Maßnahmen der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) am Standort angeboten. Mitarbeitende gestalten im Förderzentrum Dinkelsbühl beispielsweise die offene Ganztagsschule. 

"Wir sind ein kleiner, überschaubarer Standort mit 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir kommen alle jeden Tag gerne zur Arbeit, die Stimmung ist gut. Es fühlt sich an wie eine kleine Familie", resümiert Brand über "seine" Außenstelle.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

News- Bild: Mehrere Personen posieren vor einer Wand stehend

Eigenverantwortlicher Weg in den Job

bfz Westmittelfranken, Am bfz-Standort Neustadt an der Aisch läuft eine neue Maßnahme für Menschen, die ohne Job sind und Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben. Die Verantwortlichen loben den individuellen und eigenverantwortlichen Ansatz.

News- Bild: Zwei bfz- Mitarbeiter posieren sich am Schreibtisch gegenübersitzend

Ankommen, durchatmen, dazugehören

bfz Westmittelfranken, Wir helfen geflüchteten Menschen aus der Ukraine – durch Wissen, unser Netzwerk und konkrete Angebote. Mehr berichten der stellvertretende Standortleiter Daniel Dommel und Seminarleiterin Oleksandra Iaroslavtseva im Interview.

News- Bild: Ein Schreiben, welches das Bestehen einer Prüfung bestätigt

Alle bfz-Azubis bestehen Abschlussprüfung

bfz Westmittelfranken, Im Rahmen einer Maßnahme der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg gehen Jugendliche bei den bfz in die Ausbildung. Trotz erschwerter Bedingungen haben alle die Winterabschlussprüfung bestanden.

News- Bild: Schüler und Kursverantwortliche posieren hinter ihren Tischen im Klassenzimmer stehend

kunststoffcampus bayern stellt Studiengänge vor

bfz Westmittelfranken, Wie der Erfolgsweg unserer Schüler*innen nach bestandener Technikerausbildung weitergehen kann, haben zwei Professoren des kunststoffcampus bayern bei einem Besuch unserer Abschlussklasse gezeigt.

News- Bild: Ukrainische Flagge, auf welcher der Slogan "Wir helfen!" steht

Westmittelfranken hilft Geflüchteten vor Ort | Західно-Центральна Франконія допомагає біженцям у регіоні

bfz Westmittelfranken, Geflüchtete Menschen sollen sich in der aktuellen Situation schnell in der Region zurechtfinden und integrieren können. Dazu knüpfen wir an unser bestehendes Angebot an und bauen die Beratung aus.

News-Bild: Lisa Bauer präsentiert eine digitale Lernveranstaltung der bfz.

In Teilzeit zum Profi im Online-Marketing

bfz Westmittelfranken, Ob eigener Onlineshop oder Kooperation mit großen Internethändlern: Wie wird man Profi im Online-Marketing und wie läuft dies in Teilzeit ab? Lernprozessbegleiterin Lisa Bauer informiert in einer digitalen Veranstaltung.

News- Bild: Eine mit einem Clown beklebte Tür, welche in ein geschmücktes Klassenzimmer führt

Fasching feiern und fürs Leben lernen

bfz Westmittelfranken, Rund 70 junge Ausbildungssuchende in Weißenburg und Roth organisierten und feierten eine große Faschingsparty mit ihren Lehrkräften. Dabei förderten sie ihre kreativen Fähigkeiten und schauten über den Tellerrand hinaus.

News- Bild: Ein Mann, der ein Kunststoffteil in der Hand hält, posiert für die Kamera

Vom Schüler zum Lehrer

bfz Westmittelfranken, Führungskräfte für die Kunststoffregion Weißenburg werden seit rund 30 Jahren direkt vor Ort ausgebildet – nämlich an der Weißenburger Technikerschule. Armin Rachinger ist erfolgreicher Absolvent und heute selbst dort Lehrer.

News- Bild: Frau posiert an einen Baum gelehnt

"Ohne die bfz hätte ich das nicht geschafft"

bfz Westmittelfranken, Eine Umschulung zur Fachlageristin wird für Sabine Friedrichs zur persönlichen Erfolgsgeschichte. Das liegt laut der Teilnehmerin besonders an den Mitarbeitenden der bfz in Ansbach.

News- Bild: Praktikant posiert vor einem Obst- und Gemüseladen

Geflüchtete an den deutschen Arbeitsmarkt heranführen

bfz Westmittelfranken, "Perspektiven für Flüchtlinge" (PerF): Binnen zwölf Wochen haben Geflüchtete die Möglichkeit, den deutschen Arbeitsmarkt praktisch kennenzulernen. Denn dieser entscheidet sich oft signifikant vom Joballtag im Heimatland.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles