Navigation überspringen

bfz.de   Nürnberg  Aktuelles  KUKUDI im Austausch mit ebalta

KUKUDI im Austausch mit ebalta

bfz Nürnberg

Bei einem Besuch des Projektteams am Firmenstammsitz diskutierten die Beteiligten verschiedene Ansätze zur Gewinnung von Auszubildenden.

KUKUDI zu Gast bei ebalta

Das mittelfränkische Rothenburg ob der Tauber verfügt nicht nur über eine weltbekannte Altstadt, sondern beheimatet seit mittlerweile fast 50 Jahren auch ein Kunststoffunternehmen mit einem globalen Vertriebsnetz: ebalta produziert Modellbauplatten und bietet nachhaltige Epoxid- und Polyurethan-Kunststofflösungen für Unternehmen vieler unterschiedlicher Branchen. Dazu zählen beispielsweise Automotive, Luftfahrt, Maschinenbau, Schienenbau, Schifffahrt oder Medizin.

Weniger Bewerbungen für Ausbildungsplätze seit Beginn der Pandemie

Zu den derzeit rund 130 Mitarbeiter*innen sollen nun weitere hinzukommen – darunter drei Auszubildende jährlich für die Berufsbilder Fachinformatik Systemintegration, Industriekauffmann*frau, Chemielaborant*in. Bis 2020 hatte der Betrieb bei der Suche nach Nachwuchskräften ausreichend Interessent*innen, berichtet Marion Lilly-Meyer, Ausbildungsleitung bei der Firma ebalta. Im Zuge der Coronapandemie hat sich die Situation für Jugendliche jedoch deutlich verändert. Es ist eine große Unsicherheit in Richtung weiterer Bildungsweg zu spüren. Diese führt dazu, dass sich trotz des zukunftssichernden Firmenangebotes deutlich weniger Jugendliche für einen Ausbildungsplatz bewerben.  Seit 2021 ist es laut Lilly-Meyer wesentlich schwieriger geworden, die offenen Ausbildungsplätze im Unternehmen zu besetzen.

Bei einem Besuch des KUKUDI-Projektteams in Rothenburg sprachen Lilly-Meyer und Jochen Vogl, Projektmitarbeiter bei den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Nürnberg, über mögliche Ansätze zur Gewinnung von Auszubildenden. Diskutiert wurden unter anderem Schulbesuche, Ausflüge mit Jugendlichen sowie ein Azubiwettbewerb. Auch die Adressierung der jungen Zielgruppe über soziale Netzwerke kann sich das Unternehmen für die Zukunft vorstellen. Auf der Website von ebalta finden sich weitere Infos über aktuelle Ausbildungsplätze.

Logo: JobstarterLogo: Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo: Europäischer Sozialfonds für DeutschlandLogo: Europäische UnionLogo: Zusammen. Zukunft. Gestalten.Logo: Bundesinstitut für Berufsbildung

Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Rückblick auf „neue horizonte-LiVE“

Rückblick auf „neue horizonte-LiVE“

bfz Nürnberg, Zwei unserer Mitarbeiter*innen berichten im Interview von ihren Erfahrungen während des Auslandsprojekts.

Christina Richter, Ausbilderin im Gusto-Café der bfz Nürnberg

Von der Teilnehmerin zur Ausbilderin

bfz Nürnberg, Christina Richter kam zunächst als Teilnehmerin ins Gusto-Café der bfz Nürnberg. Mittlerweile arbeitet sie dort selbst als Ausbilderin und gibt ihre Erfahrungen an andere Teilnehmer*innen weiter.

Die bfz auf dem Stadtteilefest Muggeley 2022

Die bfz Nürnberg auf dem Stadtteilefest Muggeley

bfz Nürnberg, Die Veranstaltung zog wieder zahlreiche Besucher*innen an – auch die bfz waren mit einem Stand vor Ort.

Angebote der bfz Nürnberg für Geflüchtete aus der Ukraine

Sprach- und Bildungsangebote der bfz Nürnberg für ukrainische Geflüchtete

bfz Nürnberg, Mit einem neuen Onlineportal bieten die bfz eine zentrale Anlaufstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.

Abschlusspräsentation im Personalentwicklungsprogramm STARK

Abschlusspräsentation des ersten STARK-Jahrgangs

bfz Nürnberg, Die Teilnehmer*innen des standorteigenen Personalentwicklungsprogramms STARK haben ihre Projektergebnisse vorgestellt.

Das BTZ der bfz Nürnberg hat im März 2022 seinen Betrieb aufgenommen

Neues Berufliches Trainingszentrum nimmt Betrieb auf

bfz Nürnberg, Das neue BTZ der bfz am Standort Nürnberg hat in dieser Woche seine Türen für die ersten Teilnehmer*innen geöffnet.

Filmdreh in den bfz Nürnberg

Filmprojekt erfolgreich umgesetzt

bfz Nürnberg, Im Februar wurde am Standort in Nürnberg ein Werbefilm zur neuen Maßnahme "Fit in die Zukunft" produziert.

Besuch von KUKUDI bei Walther Wolf

KUKUDI unterstützt bei Azubigewinnung und betrieblichen Kooperationen

bfz Nürnberg, Bei einem Besuch des Projektteams der bfz Nürnberg beim Unternehmen Walther Wolf standen die Herausforderungen bei der Gewinnung von Nachwuchskräften und die weitere Zusammenarbeit im Fokus.

Zur Impfung gegen das Coronavirus gab es vom Gusto-Café am Standort Kaffee und Breze dazu

Impfaktion zum Nikolaustag

bfz Nürnberg, Anfang Dezember war ein mobiles Impfteam bei den bfz Nürnberg zu Gast. Während des gesamten Tages wurden fast 130 Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt.

Ein ehemaliger Teilnehmer der bfz Nürnberg arbeitet mittlerweile im Fürther Seniorendomizil Haus Maximilian

Mit den bfz Nürnberg zum Berufsneustart in der Pflege

bfz Nürnberg, Markus Pinzer hat bereits in vielen Berufsfeldern gearbeitet. Aufgrund körperlicher Probleme drohte ihm die Frührente. Mithilfe der bfz hat er nun seinen Traumjob als Betreuungsassistent in einem Fürther Seniorenheim gefunden.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles