Navigation überspringen

bfz.de   Nürnberg  Aktuelles  Von der Teilnehmerin zur Ausbilderin

Von der Teilnehmerin zur Ausbilderin

bfz Nürnberg

Christina Richter kam zunächst als Teilnehmerin ins Gusto-Café der bfz Nürnberg. Mittlerweile arbeitet sie dort selbst als Ausbilderin und gibt ihre Erfahrungen an andere Teilnehmer*innen weiter.

Christina Richter, Ausbilderin im Gusto-Café der bfz Nürnberg

Seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2013 hat sich das Gusto-Café zu einer Institution der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Nürnberg entwickelt. An vier Tagen in der Woche können die Standortmitarbeiter*innen hier nicht nur Getränke aller Art erwerben, sondern sich auch mit kleineren und größeren Mahlzeiten versorgen. Doch das „Gusto“ ist nicht nur ein Café, sondern zugleich eine Maßnahme, die von den bfz Nürnberg im Auftrag des Jobcenters Nürnberg-Stadt angeboten wird. Ziel ist es, Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in einer geschützten Umgebung bei ihrem Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Auch Christina Richter kam im Mai 2019 als Teilnehmerin in die Maßnahme. Die Nürnbergerin war fast 15 Jahre lang als Erzieherin tätig, konnte diesen Beruf aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht länger ausüben. Auf Empfehlung ihres Jobcenters besuchte sie zunächst die Einführungstage im Gusto-Café. „Ich habe mich hier gleich sehr wohlgefühlt. Die tollen Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen haben mich super dabei unterstützt, meinem Alltag wieder eine Struktur zu geben“, erzählt sie. 

„Alle Teilnehmenden, die es hier schaffen, sind ein großer Gewinn“

Als sich ihre Zeit als Teilnehmerin im Herbst 2021 dem Ende zuneigte, ergab sich für Christina Richter die Chance, als Ausbilderin das Team des Gusto-Cafés zu verstärken. Unterstützt wurde sie dabei von Silvia Seitz, die selbst als Ausbilderin in der Einrichtung tätig ist und Richter zuvor seit deren Eintritt in die Maßnahme betreut hatte. „Zu uns kommen Menschen, die in gewisser Weise ,durchs Raster‘ gefallen sind“, berichtet Seitz. „Alle Teilnehmenden, die es hier schaffen, sind ein großer Gewinn.“

Seit einigen Monaten arbeitet Christina Richter nun als Ausbilderin im Gusto-Café. Dabei leitet sie die aktuell 24 Teilnehmer*innen nicht nur fachlich an, etwa bei der Arbeit in der Backküche, sondern gibt auch ihre persönlichen Erfahrungen weiter: „Mir hat es immer sehr geholfen, von Frau Seitz Anerkennung und Bestätigung für mich selbst zu bekommen. Genau dieses Selbstwert- und Sicherheitsgefühl versuche ich jetzt als Ausbilderin, anderen Teilnehmenden zu vermitteln.“ An ihrer Tätigkeit gefallen Richter besonders der ständige Austausch mit den Teilnehmer*innen und die abwechslungsreichen Aufgaben. „Ich arbeite einfach gerne mit Menschen zusammen und kann hier selbst ständig neue Erfahrungen sammeln. Für mich war das Gusto-Café lebensverändernd und ich möchte noch so lange wie möglich hier bleiben.“

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Rückblick auf „neue horizonte-LiVE“

Rückblick auf „neue horizonte-LiVE“

bfz Nürnberg, Zwei unserer Mitarbeiter*innen berichten im Interview von ihren Erfahrungen während des Auslandsprojekts.

Die bfz auf dem Stadtteilefest Muggeley 2022

Die bfz Nürnberg auf dem Stadtteilefest Muggeley

bfz Nürnberg, Die Veranstaltung zog wieder zahlreiche Besucher*innen an – auch die bfz waren mit einem Stand vor Ort.

Angebote der bfz Nürnberg für Geflüchtete aus der Ukraine

Sprach- und Bildungsangebote der bfz Nürnberg für ukrainische Geflüchtete

bfz Nürnberg, Mit einem neuen Onlineportal bieten die bfz eine zentrale Anlaufstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine.

Abschlusspräsentation im Personalentwicklungsprogramm STARK

Abschlusspräsentation des ersten STARK-Jahrgangs

bfz Nürnberg, Die Teilnehmer*innen des standorteigenen Personalentwicklungsprogramms STARK haben ihre Projektergebnisse vorgestellt.

Das BTZ der bfz Nürnberg hat im März 2022 seinen Betrieb aufgenommen

Neues Berufliches Trainingszentrum nimmt Betrieb auf

bfz Nürnberg, Das neue BTZ der bfz am Standort Nürnberg hat in dieser Woche seine Türen für die ersten Teilnehmer*innen geöffnet.

Filmdreh in den bfz Nürnberg

Filmprojekt erfolgreich umgesetzt

bfz Nürnberg, Im Februar wurde am Standort in Nürnberg ein Werbefilm zur neuen Maßnahme "Fit in die Zukunft" produziert.

Besuch von KUKUDI bei Walther Wolf

KUKUDI unterstützt bei Azubigewinnung und betrieblichen Kooperationen

bfz Nürnberg, Bei einem Besuch des Projektteams der bfz Nürnberg beim Unternehmen Walther Wolf standen die Herausforderungen bei der Gewinnung von Nachwuchskräften und die weitere Zusammenarbeit im Fokus.

Zur Impfung gegen das Coronavirus gab es vom Gusto-Café am Standort Kaffee und Breze dazu

Impfaktion zum Nikolaustag

bfz Nürnberg, Anfang Dezember war ein mobiles Impfteam bei den bfz Nürnberg zu Gast. Während des gesamten Tages wurden fast 130 Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt.

Ein ehemaliger Teilnehmer der bfz Nürnberg arbeitet mittlerweile im Fürther Seniorendomizil Haus Maximilian

Mit den bfz Nürnberg zum Berufsneustart in der Pflege

bfz Nürnberg, Markus Pinzer hat bereits in vielen Berufsfeldern gearbeitet. Aufgrund körperlicher Probleme drohte ihm die Frührente. Mithilfe der bfz hat er nun seinen Traumjob als Betreuungsassistent in einem Fürther Seniorenheim gefunden.

Berufliches Trainingszentrum der bfz Nürnberg

Bald geht’s los: Das BTZ der bfz Nürnberg öffnet Anfang 2022

bfz Nürnberg, Aktuell laufen die Bauarbeiten im Beruflichen Trainingszentrum der bfz Nürnberg noch auf Hochtouren. Im Januar 2022 soll die Einrichtung ihre Tore für Teilnehmer*innen öffnen.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles