Navigation überspringen

bfz.de   Aschaffenburg  Aktuelles  Gut vorbereitet zum Nachholtermin der Facharbeiterprüfung

Gut vorbereitet zum Nachholtermin der Facharbeiterprüfung

bfz Aschaffenburg

Es geht auch ohne Schulungsraum: in Zeiten der Pandemie lernen Umschüler*innen zum*r Industriemechaniker*in für die Abschlussprüfung im virtuellen Klassenzimmer.

Teilnehmer mit Schal und Kopfhörer

Coronabedingt wurde die für März geplante Facharbeiterprüfung Teil 1 abgesagt. Jetzt stehen unsere Umschüler*innen vor der besonderen Herausforderung, diese am 22. September nachzuholen, um kurz danach im Dezember bereits die abschließende Facharbeiterprüfung Teil 2 abzulegen. Doch die Zuversicht ist groß, denn alle Beteiligten haben in den vergangenen Wochen erkannt: erfolgreicher Unterricht kann auch mit neuen Lern- und Lehrformen stattfinden. Es ist alles etwas anders, aber es geht. Doziert und gelernt wird im virtuellen Klassenzimmer, die Prüfungsvorbereitung erfolgt mit Headset und PC.

Industriemechaniker*in, ein Beruf mit Zukunft

Industriemechaniker*innen stellen Geräteteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richten sie ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben. Die Umschulung ist in zwei Ausbildungsphasen (Grund- und Fachausbildung) und vier betrieblichen Lernphasen aufgeteilt. Untergliedert sind diese Phasen in 10 Module:

  • Betriebliche und technische Kommunikation,
  • Planung und Organisation von Arbeitsabläufen,
  • Grundlagen der Metallbe- und –verarbeitung,
  • Maschinelle Metallbe- und –verarbeitung,
  • Pneumatik und E-Pneumatik,
  • Herstellen Montieren, Demontieren von Bauteilen und Baugruppen,
  • Instandhalten von technischen Systemen,
  • Wartung von Betriebsmitteln,
  • Steuerungstechnik,
  • Praktische und theoretische Vorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1 und 2

Der nächste Lehrgang in Aschaffenburg startet am 02.11.2020 und endet mit Bestehen der IHK-Prüfung Teil 2.

Eine Förderung mit Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter ist möglich. Notwendige Lernmittel und Arbeitskleidung werden unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Fahrtkosten erstattet die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter.

Kontakt

Michael Träger

Telefon: 060214176110
E-Mail: michael.traeger@bfz.de

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Schulklasse steht mit Abstand auf einer Wiese

HEP HEP Hurra – herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

bfz Aschaffenburg, An den Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe haben in diesem Schuljahr 50 Schülerinnen und Schüler ihre Prüfung bestanden.

EDV-Dozentin unterrichtet

Vier Wege zum Berufsabschluss im Büromanagement

bfz Aschaffenburg, Umschulung für Kaufleute im Büromanagement jetzt in Teilzeit oder Vollzeit – wahlweise im traditionellen Präsenzunterricht oder im digitalen Format möglich.

Frau sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Computer

Fachwirt*in im Gesundheits- und Sozialwesen: Digitaler Kompaktlehrgang

bfz Aschaffenburg, Das digitale Format erzielt bei den Teilnehmenden überaus positive Resonanz.

Inhaltsbild: Baum auf einer Wiese mit dem Text Baumspenden-Urkunde

Erneut 500 Bäume gespendet

bfz Aschaffenburg, Die bfz Aschaffenburg haben Bäume für die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet gespendet.

Inhaltsbild: Frau mit Headset vor Computer

Aktionswoche "Bildung und Qualifizierung"

bfz Aschaffenburg, Vom 07.06. bis 11.06.2021 beraten und informieren wir Sie im Rahmen der digitalen Aktionswoche "Bildung und Qualifizierung" der Agentur für Arbeit Aschaffenburg über unsere Angebote.

Inhaltsbild: junger Mann steht an Maschine und bearbeitet ein Holzbrett

Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss!

bfz Aschaffenburg, Paul Keßler ist Jahrgangsbester der Ausbildung zum*r Fachpraktiker*in für Holzverarbeitung.

Tipps für ein erfolgreiches Ausbildungsmarketing

bfz Aschaffenburg, Die KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einer Broschüre bei der Planung ihres Ausbildungsmarketings.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles