Navigation überspringen

bfz.de   Aschaffenburg  Aktuelles  Tipps für ein erfolgreiches Ausbildungsmarketing

Tipps für ein erfolgreiches Ausbildungsmarketing

bfz Aschaffenburg

Die KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einer Broschüre bei der Planung ihres Ausbildungsmarketings.

Wie können auch kleine und mittlere Unternehmen bei Jugendlichen als Ausbildungsbetrieb groß rauskommen? Diese Frage wurde der KAUSA Servicestelle Region Aschaffenburg in der Vergangenheit immer wieder gestellt. Grund genug, die Ideen und Erfahrungen in einer Broschüre zusammenzufassen.

Die dauerhaft erfolgreiche Nachwuchsfindung beginnt schon bei der Berufsorientierung an der Schule. Wer hier bereits Angebote macht, erreicht die Jugendlichen schon während ihrer Suche nach Informationen im Berufswahlprozess, kann potentielle Auszubildende frühzeitig kennenlernen und an das eigene Unternehmen binden. Die Broschüre enthält neben strategischen Überlegungen auch neun praktische Beispiele verbunden mit regionalen Tipps.

Die KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg ist ein JOBSTARTER plus-Projekt. Sie hat zum Ziel, mehr Unternehmer*innen mit und ohne Migrationshintergrund für die Berufsausbildung zu gewinnen und die Ausbildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu erhöhen. Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit verschiedenen Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

 

 

 

Logo: JobstarterLogo: Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo: Bundesinstitut für Berufsbildung

 

Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Kontakt

 

Linda Saalbach

Koordination

Telefon: 06021 4176 118
Fax: 06021 4176 120
E-Mail: linda.saalbach@bfz.de

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Schulklasse steht mit Abstand auf einer Wiese

HEP HEP Hurra – herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

bfz Aschaffenburg, An den Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe haben in diesem Schuljahr 50 Schülerinnen und Schüler ihre Prüfung bestanden.

EDV-Dozentin unterrichtet

Vier Wege zum Berufsabschluss im Büromanagement

bfz Aschaffenburg, Umschulung für Kaufleute im Büromanagement jetzt in Teilzeit oder Vollzeit – wahlweise im traditionellen Präsenzunterricht oder im digitalen Format möglich.

Teilnehmer mit Schal und Kopfhörer

Gut vorbereitet zum Nachholtermin der Facharbeiterprüfung

bfz Aschaffenburg, Es geht auch ohne Schulungsraum: in Zeiten der Pandemie lernen Umschüler*innen zum*r Industriemechaniker*in für die Abschlussprüfung im virtuellen Klassenzimmer.

Frau sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Computer

Fachwirt*in im Gesundheits- und Sozialwesen: Digitaler Kompaktlehrgang

bfz Aschaffenburg, Das digitale Format erzielt bei den Teilnehmenden überaus positive Resonanz.

Inhaltsbild: Baum auf einer Wiese mit dem Text Baumspenden-Urkunde

Erneut 500 Bäume gespendet

bfz Aschaffenburg, Die bfz Aschaffenburg haben Bäume für die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet gespendet.

Inhaltsbild: Frau mit Headset vor Computer

Aktionswoche "Bildung und Qualifizierung"

bfz Aschaffenburg, Vom 07.06. bis 11.06.2021 beraten und informieren wir Sie im Rahmen der digitalen Aktionswoche "Bildung und Qualifizierung" der Agentur für Arbeit Aschaffenburg über unsere Angebote.

Inhaltsbild: junger Mann steht an Maschine und bearbeitet ein Holzbrett

Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss!

bfz Aschaffenburg, Paul Keßler ist Jahrgangsbester der Ausbildung zum*r Fachpraktiker*in für Holzverarbeitung.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles