Navigation überspringen

bfz.de   Bamberg Coburg  Aktuelles  Wie ein Geflüchteter aus dem Irak in Bayern durchstartet

Wie ein Geflüchteter aus dem Irak in Bayern durchstartet

bfz Bamberg Coburg

Gelungene Integration dank Anerkennungsberatung: Nashwan arbeitet mittlerweile in Köln als Kfz-Mechatroniker. Auf seinem Erfolgsweg begleitet hat ihn Jennifer Einwag - unsere Anerkennungsberaterin.

Anerkennungsberatung

„Wir lernen die Menschen mit all ihren Erfahrungen und Kenntnissen kennen und schauen uns dann gemeinsam mit den Ratsuchenden an, ob die Anerkennung ihres Berufs in Deutschland möglich ist“, erläutert Jennifer Einwag. Sie ist Anerkennungsberaterin in den bfz Bamberg und hat Nashwan bei seiner beruflichen Integration unterstützt. Bei den Treffen wird geprüft, ob die Ausbildung oder das Studium aus dem Ausland in Deutschland anerkannt wird. Die Berater*innen helfen außerdem bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten, begleiten die Geflüchteten durch den Behördendschungel oder empfehlen notwendige Qualifizierungen mit Hilfe der Qualifizierungsberatung. „Dieses Rundum-Angebot ist wichtig, da viele verschiedene Stellen am Anerkennungsprozess beteiligt sind. Interessierte müssen zwar für die Prüfung zunächst Geld in die Hand nehmen. Unser Beratungsangebot ist dafür kostenfrei. Ein weiterer Vorteil: Die Chancen steigen, einen positiven amtlichen Bescheid zu erhalten“, erklärt Jennifer Einwag. Sie hat seit Einführung des Angebots im Jahr 2016 fast 700 Personen im Raum Oberfranken beraten.

Nashwan floh aus dem Irak und kam im Juni 2015 nach Deutschland. Ursprünglich hat er im Irak Hotelfachmann gelernt, allerdings hat er kaum in dem Beruf gearbeitet. Dafür hat er ohne formalen Abschluss 17 Jahre Berufserfahrung im Kfz Bereich gesammelt. In Deutschland angekommen lernte er zunächst die Sprache, bevor er im September 2017 als Helfer in einer Kfz-Werkstatt anfing. Ohne formalen Abschluss und somit auch ohne Papiere konnte er zu diesem Zeitpunkt keine Anerkennung beantragen. Auf Grund seiner langjährigen Berufserfahrung konnte er jedoch im August 2018 an einer Kompetenzfeststellung bei der Handwerkskammer (HWK) Oberfranken für Kfz–Mechatroniker im Rahmen des Projekts iNAQ teilnehmen. Dabei erzielte er ein so gutes Ergebnis, dass ihm die Anerkennung empfohlen wurde. „Im selben Jahr stellten wir innerhalb der Anerkennungsberatung den Antrag auf Gleichwertigkeit für den Kfz–Mechatroniker Fachrichtung PKW. Durch die langjährige Berufserfahrung, die sehr guten Ergebnisse in der Kompetenzfeststellung und in den Schulungen bekam er schließlich im September 2019 den Bescheid über die volle Gleichwertigkeit zur deutschen Ausbildung“, erzählt Jennifer Einwag.

Eine Anerkennung ist nicht für jede Tätigkeit gleichermaßen wichtig. Manche Beschäftigungen, wie z.B. Arzt*Ärztin oder Erzieher*in dürfen von Personen mit ausländischem Abschluss nur dann ausgeübt werden, wenn die vollständige Gleichwertigkeit mit dem deutschen Referenzberuf amtlich festgestellt wurde. Bei der überwiegenden Mehrheit der Jobs ist dies nicht zwingend nötig. „Trotzdem profitieren Personen auch in diesen sogenannten unreglementierten Berufen von einer Anerkennung: Sie sind insgesamt häufiger, länger sowie in höheren Positionen und ihren Qualifikationen entsprechender beschäftigt. Auch finanziell macht sich das Verfahren bezahlt: Das monatliche Brutto-Einkommen ist nach erfolgreichem Antrag um durchschnittlich 1.000 Euro höher – ein Anstieg um rund 40 Prozent.  Arbeitgeber profitieren von der Anerkennung, indem sie eine wertvolle Hilfe bei der Einschätzung von Abschlüssen ausländischer Bewerberinnen und Bewerber erhalten.

 

Die Anerkennungsberatung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert und ist daher für die Teilnehmer*innen kostenlos.

 

Mehr Infos zur Anerkennungsberatung gibt es hier oder direkt bei Jennifer Einwag.  

Jennifer Einwag

Telefon: 0951 93224-612
E-Mail: jennifer.einwag@bfz.de

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Projekt neue Horizonte

„Neue Horizonte“ – berufliche Perspektiven für Frauen

bfz Bamberg Coburg, Ab Anfang/Mitte Februar bieten wir in Bamberg den nächsten Durchlauf des Projekts „Neue Horizonte“ an. Dabei werden Frauen bei der beruflichen Neuorientierung unterstützt und beim (Wieder-)Einstieg in das Arbeitsleben begleitet.

Frontansicht Schulzentrum Bamberg

Infoabend im bfz-Schulzentrum in Bamberg

bfz Schule, Die Fachschulen für Heilerziehungspflege/-hilfe, die Fachakademie für Sozialpädagogik und die Berufsfachschule für Kinderpflege (in Planung) der bfz-Schulen in Bamberg veranstalten am Mittwoch, den 8. Februar 2023 um 17 Uhr einen…

Bau eines offenen Klassenzimmers

„Wir machen das“ – Gaustadter Mittelschüler bauen offenes Klassenzimmer

bfz Bamberg Coburg, Im Rahmen der Berufsorientierungsinitiative der Bayerischen Bauwirtschaft haben Schüler*innen der Mittelschule Gaustadt in Bamberg in Zusammenarbeit mit Bauunternehmen eine „pädagogische Feuerstelle“ im Pausenhof errichtet.

Kulturbörse

Kultur führt zusammen

bfz Bamberg, Mit dem neuen Projekt "Kulturbörse" der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) am Standort Bamberg wenden die Teilnehmer*innen der BAMF-Integrationskurse die deutsche Sprache aktiv im Alltag an.

Speed-Dating im Rahmen der Initiative DoppelPass

Speed-Dating mal anders

bfz Bamberg Coburg, Viele Jugendliche stehen ohne Schulabschluss, ohne Berufsausbildung und ohne Perspektive da. Unter dem Motto „Keiner bleibt ohne Ausbildung“ bietet die Initiative DoppelPASS Jugendlichen die Chance auf einen Ausbildungsplatz.

Menschen in einem Konferenzraum bei einem Meeting

Finnischer Bildungsträger besucht Anerkennungsberatungsstelle im bfz

bfz Bamberg Coburg, Seit 2016 hat die Beraterin Jennifer Einwag vom bfz Bamberg bereits 450 Fälle in der Anerkennungsberatung behandelt. Nun durfte sie Ihre Arbeit den Mitarbeiter*innen aus Finnland vorstellen.

bfz-Mitarbeiter*innen im Interview mit iTV Coburg

bfz Coburg im Regionalfernsehen iTV

bfz Bamberg Coburg, Wie gelingt die Beschulung im virtuellen Klassenzimmer? Dieser Frage ging der Regionalsender iTV Coburg im Beitrag „Bildschirm statt Schüler“ nach. Das Fazit der Redaktion: Die Umstellung habe gut geklappt.

Abendsprachkurs B1 in den bfz

Erfolgreicher Abschluss des ersten Abendsprachkurses

bfz Bamberg Coburg, Bereits seit 2005 bieten wir diverse Sprachkurse an. Jetzt ist unser erster Abendsprachkurs mit dem Sprachziel B1 erfolgreich zu Ende gegangen.

Beratungssituation im Projekt MiA

Beratung von Müttern mit Migrationshintergrund auch in Pandemie-Zeiten

bfz Bamberg Coburg, Ab sofort bieten wir im Projekt MiA (Mütter mit Migrationshintergrund in Arbeit) sowohl persönliche Vor-Ort-Beratung mit einem sicheren Hygienekonzept sowie ergänzende Kurse & Coachings auf einfachem, digitalen Weg an. So erhalten…

Maurer bei der Arbeit

Teilqualifizierung zum*r Hochfacharbeiter*in im April 2021!

bfz Bamberg Coburg, Das Konzept der Teilqualifizierung (TQ) gibt Ihnen eine Chance auf einen qualifizierten Arbeitsplatz.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles