Navigation überspringen

bfz.de    Fachberater*in für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (Weiterbildung MAut)

Fachberater*in für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (Weiterbildung MAut)

Sie arbeiten mit Menschen mit Autismus und möchten sich weiterbilden? Sie haben außerdem eine abgeschlossene juristische, medizinische, pädagogische oder pflegerische Ausbildung? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir vermitteln Ihnen autismusspezifisches Fachwissen, das für die erfolgreiche Information, Beratung und Betreuung autistischer Menschen unentbehrlich ist. 

verschiedene Lernmethoden
diverse Abschlussarten
Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Beschäftigte
  • Ausbilder*innen

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem juristischen, medizinischen, pädagogischen oder pflegerischen Ausbildungsberuf sollte nachgewiesen werden.

Berufserfahrung, sowie die Möglichkeit, erarbeitetes Fachwissen im aktuellen Berufsfeld anzuwenden und umzusetzen

Förderungsmöglichkeiten

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten

Abschlussart

  • sonstige Abschlussart
  • Teilnahmebescheinigung
  • bfz-Zertifikat

Kursinhalte

In unserer Weiterbildung zum*zur "Fachberater*in für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen" vermitteln wir Ihnen autismusspezifisches Fachwissen, das für die erfolgreiche Information, Beratung und Betreuung autistischer Menschen unentbehrlich ist. 

Frühkindlicher Autismus bzw. das Asperger-Syndrom sowie autistische Verhaltensweisen sind tiefgreifende Entwicklungsstörungen, die zu einer Mehrfachbehinderung auf der Wahrnehmungs- und Kommunikationsebene führen und als nicht heilbar gelten.

Im Kindes- und Jugendalter, sowie im Erwachsenenalter stellen die alters- und autismusbedingten Besonderheiten häufig die Grundlagen für Missverständnisse und Schwierigkeiten im sozialen Kontext dar.

Ziel der Weiterbildung ist die umfassende Vermittlung von autismusspezifischen Kenntnissen. Dieses Grundwissen ist eine Voraussetzung zum Gelingen von

  • Information
  • Beratung
  • Gesprächsführung
  • Betreuung und 
  • Intervention.

Die Weiterbildung findet in modularisierter Form statt. Die vier Module werden jeweils an drei Präsenztagen angeboten. 

Bereits im zweiten Modul wird das Thema der Fallarbeit festgelegt, die modulbegleitend bearbeitet wird und die Weiterbildung abschließt.

Während der Weiterbildung findet eine kontinuierliche praxisbezogene Intervision in der Peergroup statt.

M1 Basiswissen
  • Wahrnehmung, Kommunikation, Sprache 
  • Kognition und Handlungsplanung
  • Exekutive Funktionen, Theory of Mind
  • Eltern- und Beratungsarbeit
  • Diagnostik von Kindern und Jugendlichen
  • Anleitung zur Peergroup-Arbeit

M2 Beratung / Pädagogik / Recht

  • Sozialleistungen und Betreuungsrecht
  • Schulische Förderung
  • Mimik und Gefühle
  • Sozialtraining
  • Beraterrolle und Beratungsfallen
  • Fallarbeit und Prozessbegleitung
M3 Beratung / Intervention
  • Freizeit, Freundschaft und Partnerschaft
  • Berufliche Orientierung und Integration
  • Beratung und Therapie
  • Deeskalation und Umgang mit Zwängen
  • Ergotherapie
  • Therapieformen
  • Peergroup-Arbeit
M4 Betreuung / Diagnostik / Intervention
  • Diagnostik Erwachsener und Medikation
  • Früherkennung und Frühförderung
  • Methode TEACCH
  • Bewegung und Sport
  • Sexualpädagogik
  • Ambulantes Wohnen
  • Prozessbegleitung

 

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Sie erlernen autismusspezifisches Fachwissen, das Sie in Ihrem aktuellen Berufsfeld anwenden können.

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Catharina Raubal
E-Mail catharina.raubal@bfz.de