Navigation überspringen

bfz.de   München  Aktuelles  Talente entdecken und mit einem Zielberuf verbinden – das ist BOM

Talente entdecken und mit einem Zielberuf verbinden – das ist BOM

bfz München

Knapp 3.000 Schüler*innen der siebten bis neunten Klasse an über 70 Mittelschulen von München bis Garmisch-Partenkirchen werden in diesem Schuljahr vom bfz München und der gfi Weilheim betreut.

Individuelle und berufsrelevante Talente bei Schüler*innen entdecken

Ab Oktober 2020 übernehmen Tanja Fading in der Weilheimer Region und Valentina Kurdeman in München die Koordinationsaufgaben im Jugendbereich für BOM (Berufsorientierungsmaßnahme). 

Als Seminarleitung hat Tanja Fading 2016 im Bereich der berufsbezogenen Deutschkurse begonnen. Nach anderen Stationen im bfz München zieht es die Sozialpädagogin zurück in den operativen Bereich. Sie übernimmt von Birgitt Kleiner die BOM-Aufgabe in der Region Weilheim. Kleiner hat die BOM der gfi Weilheim jahrelang insbesondere fachlich hervorragend koordiniert und verabschiedet sich zum 30.11. in den Ruhestand. Tanja Fading freut sich auf den gut eingeführten Fachbereich und die anstehenden Herausforderungen.

Bei Valentina Kurdeman, eingestellt im Jahr 2018 als studentische Hilfskraft in der BOM, folgte nach Studienabschluss die Festanstellung als Seminarleitung. Zügig wurden Ihr Aufgaben einer Teilkoordination übertragen sowie die Projektbetreuung bei der „Girls‘ Day Akademie“. Sie freut sich, BOM zu gestalten und weiter auszubauen. Florian Heidegger betreute bisher die BOM in der Hofmannstraße und wird sich jetzt wieder vollumfänglich der Koordination der bestehenden und neuen gfi-Schulprojekte widmen.

Die gfi Weilheim und bfz München beschulen in diesem Schuljahr knapp 3.000 Schüler*innen der siebten bis neunten Klasse an über 70 Mittelschulen von München bis Garmisch-Partenkirchen. Dabei werden den Schüler*innen grundlegende, praxisnahe Einblicke in verschiedene Berufsfelder ermöglicht. Sie werden von uns fachlich und praktisch begleitet, ihre individuellen, berufsrelevanten Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Außerdem werden sie hinsichtlich Methodenvielfalt in Berufsorientierung und -findung unterstützt.

Beide haben sich zum Ziel gesetzt, kurze Kommunikationswege zu den Schulen einzurichten und enge Kontakte zu pflegen. Es geht darum, die individuelle Situation der Schüler*innen bestmöglich in der Berufsorientierung einzubeziehen. Insbesondere in Corona-Zeiten ist die Abstimmung mit den beteiligten Schulen und Eltern sowie den Auftraggebern besonders relevant.

Beiden wünschen wir mit ihren Teams viel Erfolg und viel Freude beim Talente entdecken, entwickeln und fördern. 

Individuelle und berufsrelevante Talente bei Schüler*innen entdecken und diese mit einem möglichen Zielberuf verbinden – das ist BOM.

 

Mehr Infos zu:

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Drei junge Männer stehen vor Bussen der MVG

Qualifizierungsprojekt für Migrant*innen als MVG-Fahrer*innen

bfz München, Nächste Haltestelle: eine berufliche Zukunft im Fahrdienst. Im Rahmen eines Projekts bilden die MVG mit den bfz und weiteren Kooperationspartner Migrant*innen zu Bus- und U-Bahn-Fahrer*innen aus.

Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales  Ulrike Scharf überreicht Angelika Burkhardt das Abschlusszertifikat und Rosen

Multiplikator*innen für mehr Assistenzkräfte in Kitas

bfz München, Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung als „Multiplikatorin für Block A“, Angelika Burkhardt.

Ausbildungsbegleiter R. Voichtleitner und grün & quer Teilnehmerin G. Schneider am Kreativ-Stand

grün & quer auf der Landesgartenschau 2024

bfz München, Die 37. Bayerische Landesgartenschau findet dieses Jahr vom 15. Mai bis 6. Oktober 2024 in Kirchheim bei München statt. Das Team von grün & quer schuf hier eine lebendige Atmosphäre.

Der Betreuer zeigt den Jugendlichen die Vielfalt im Baubereich auf.

Schüler*innen für Berufe im Bau begeistern

bfz München, Das Berufsorientierungsprojekt „Wir machen das“ der Bayerischen Bauwirtschaft in Zusammenarbeit mit den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) soll Jugendliche für Berufe im Baugewerbe begeistern.

Ruth Holzbauer, Johannes Gaab, Dr. Wolfgang Ritter und die Teilnehmenden der Informationsveranstaltung des Pilotprojekts Qualifizierung zur Kaufmännischen Assistenz in Hausarztpraxen.

Pilotprojekt – Assistenz für Hausarztpraxen

bfz München, Ein Pilotprojekt der bfz München in Kooperation mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit und dem Bayerischen Hausärzteverband zeigt schon nach einem halbem Jahr Wirkung.

Ein Teilnehmer und die Seminarleitung sitzen am Tisch während des Vorbereitungskurses für den Fahrdienst bei der MVG im bfz.

Nächster Halt – ein Job mit Zukunft

bfz München, Der Vorbereitungskurs für den Fahrdienst als Tram-, Bahn-, Busfahrer*in ist seit 2016 ein Kooperationsprojekt der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) mit der Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG).

Gruppenfoto mit acht Frauen, die überwiegend lachen.

58 neue Kita-Fachkräfte für München

bfz München, Zu wenig Personal in Kitas stellt Belegschaften und Eltern vor große Herausforderungen. Deshalb sind die bfz am Standort München besonders stolz, diesem Mangel mit 58 neuen Fachkräften entgegenwirken zu können.

Als Digitalisierungspädagog*in kombinieren Sie didaktisches Know-how mit technischen Kenntnissen.

Wissen, Kreativität und Transformation in der IT

bfz München, Starten Sie durch in der Arbeitswelt 4.0 und werden Sie Digitalisierungspädagog*in!

gfi Werkstattleiter demonstriert Pneumatikfunktion

LfAR verlängert Reintegrationsprojekt als Teil von "Perspektive Heimat"

bfz München, Rückkehrwillige Geflüchtete qualifizieren, damit sie in ihrem Herkunftsland beruflich Fuß fassen können: Mit diesem Ziel startete im Oktober 2020 das Projekt „Reintegrationscoaching mit Qualifizierung“ in den bfz München.

Den digitalen Wandel mitgestalten. Praktische Umsetzung in der Digitalen Lernfabrik.

Gewappnet für die Anforderungen der Industrie 4.0

bfz München, Ab November 2020 koordiniert Angelina Keser den gewerblich-technischen Qualifizierungs- und Umschulungsbereich und bietet zukunftsweisende Industrie 4.0-Schulungen in unserer Digitalen Lernfabrik an.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles