Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz Ingolstadt > Arbeitnehmer > Wettbewerbsfähig bleiben

Kursbeschreibung

Industriemeister/-in Metall (IHK)

Inhalte/Beschreibung

Die Weiterbildung zum/zur Industriemeister/-in (IHK) vermittelt kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Diese ermöglichen, Betriebsabläufe sowie deren Zusammenhänge betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Fragen zu erkennen, zu beurteilen und im Betriebsalltag umzusetzen.
Der Lehrgang bereitet Sie optimal auf die IHK-Prüfung vor. Nach bestandener Prüfung eröffnen sich Ihnen gute berufliche Entwicklungsperspektiven.

Aufbau und Durchführung:

Durch geschickte Kombination von Vor-Ort- Unterricht, Online-Unterricht und eLearning Bausteinen - unterstützt durch ein Lernmanagementsystem, haben Sie in diesem Lehrgang maximale Flexibilität und weniger Präsenzzeiten.

Arbeitsschwerpunkte und Lerninhalte:

Lern- und Arbeitsmethodik

Ausbildung der Ausbilder

Fachübergreifende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigen naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten


Handlungsspezifische Qualifikation

  1. Handlungsbereich Technik
  2. Handlungsbereich Organisation
  3. Handlungsbereich Führung und Personal

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zielgruppen:

Beschäftigte

Zugangsvoraussetzung:

(1) Zum Prüfungsteil „Fachübergreifende Basisqualifikation" (Teil 1) wird zugelassen, wer folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.


(2) Zum Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikation" (Teil 2) wird zugelassen, wer folgendes nachweist:

  • das Ablegen des Prüfungsteils „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und ein weiteres Jahr Berufspraxis.


(3) Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters gemäß § 1 Abs. 3 haben.

(4) Abweichend von den in Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 2 genannten Voraussetzungen kann zu den Prüfungsteilen auch zugelassen werden,

  • wer durch Vorlage von Unterlagen glaubhaft machen kann, dass er Qualifikationen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Veranstaltungsinformationen

Abschlussart:

IHK-Fortbildungsabschluss, Träger-Zertifikat

Unterrichtsform:

Blockunterricht

Kosten/Gebühren/Förderung

Kosten:

4920,00 €

Inkl. Lehrmittel und AdA, oder 24 Raten à 205,00 EUR. Zzgl. Prüfungsgebühren IHK.

Dauer/Termine

Datum:

19.10.2018 – 24.10.2020

Unterrichtszeiten:

Unterrichtsstunden: 510 UE Präsenzunterricht an 26 Wochenenden 160 UE Webinar (Online-Unterricht; 80 Sitzungen à 90 min) 200 UE e-Learning-Bausteine im begleiteten Selbststudium Unterrichtszeiten:
ca. einmal pro Monat
Freitag, 16:00 - 21:00 Uhr
Samstag, 08:00 - 16:00 Uhr) einmal pro Woche ein Webinar (Dauer ca. 90 min, vorzugsweise abends 18:00 - 19:30 Uhr) plus 3 Blockwochen vor den Prüfungen von 08:00 - 16:00 Uhr

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz Ingolstadt, Viehmarktplatz 9



Ansprechpartner:

Frank Bienert
Telefon 0841 9815-334
Telefax 0841 9815-499
E-Mail frank.bienert@bbw.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz Ingolstadt
Viehmarktplatz 9
85055 Ingolstadt
Telefon 0841 9815-0
Telefax 0841 9815-499
E-Mail info-in@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH