Navigation überspringen

bfz.de   München  Aktuelles  LfAR verlängert Reintegrationsprojekt als Teil von "Perspektive Heimat"

LfAR verlängert Reintegrationsprojekt als Teil von "Perspektive Heimat"

bfz München

Rückkehrwillige Geflüchtete qualifizieren, damit sie in ihrem Herkunftsland beruflich Fuß fassen können: Mit diesem Ziel startete im Oktober 2020 das Projekt „Reintegrationscoaching mit Qualifizierung“ in den bfz München.

Besuch der Malerwerkstatt im Rahmen des bfz Reintegrationsprojekts

Die Vertreter*innen des Gemeinschaftsprojekts der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) mit dem Bayerischen Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbHbesuchten im Oktober den Standort München. Dort machten sie sich einen Eindruck von der Umsetzung des Projekts, das nun in den zweiten Abschnitt gehen kann. Anlass für den Besuch von Axel Ströhlein, Präsident des LfAR, und seine Kolleg*innen der GIZ war die Entscheidung zur Verlängerung des Reintegrations-Projekts bis zum 31.12.2022. Christoph Wahl, stellvertretender Standortleiter der bfz München, führte die Gäste durch die Übungs-Werkstätten.

Der Rundgang durch die betriebsamen Werkstätten für Nähhandwerk, Kochen, Metallverarbeitung, Elektronik und Malerarbeiten entwickelte sich zu einem lebendigen Austausch mit Seminarleiter*innen und einzelnen Teilnehmer*innen. Dabei konnten sich alle Besucher ein authentisches Bild von den jeweiligen Arbeitsumfeldern und dem gesamten Projekt machen. Projektleiterin Ilona Hörmann freut sich über die inzwischen erteilte Verlängerung des Projektes: „Unsere Arbeit hat sich gelohnt. Wir konnten trotz der Covid-19 bedingten Einschränkungen ein tragbares Netzwerk aus kommunalen Ansprechpartnern, Beratungsstellen und Helferkreisen aufbauen.“

"Reintegrationscoaching mit Qualifizierung" wird bayernweit in den bfz umgesetzt und ist Teil des Programms „Perspektive Heimat“, das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragt und von der GIZ umgesetzt wird. In den vergangenen zwölf Monaten nahmen 49 Personen aus verschiedenen Herkunftsländern am Angebot teil – 50 Prozent von ihnen konnte qualifiziert und mit aussagekräftigen Zertifikaten in ihr Heimatland zurückkehren. Vor Ort werden die Rückkehrer*innen bei der beruflichen und sozialen Reintegration unterstützt, unter anderem durch Beratungszentren für Jobs, Migration und Reintegration sowie verschiedene Projekte der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. 

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Drei junge Männer stehen vor Bussen der MVG

Qualifizierungsprojekt für Migrant*innen als MVG-Fahrer*innen

bfz München, Nächste Haltestelle: eine berufliche Zukunft im Fahrdienst. Im Rahmen eines Projekts bilden die MVG mit den bfz und weiteren Kooperationspartner Migrant*innen zu Bus- und U-Bahn-Fahrer*innen aus.

Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales  Ulrike Scharf überreicht Angelika Burkhardt das Abschlusszertifikat und Rosen

Multiplikator*innen für mehr Assistenzkräfte in Kitas

bfz München, Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung als „Multiplikatorin für Block A“, Angelika Burkhardt.

Ausbildungsbegleiter R. Voichtleitner und grün & quer Teilnehmerin G. Schneider am Kreativ-Stand

grün & quer auf der Landesgartenschau 2024

bfz München, Die 37. Bayerische Landesgartenschau findet dieses Jahr vom 15. Mai bis 6. Oktober 2024 in Kirchheim bei München statt. Das Team von grün & quer schuf hier eine lebendige Atmosphäre.

Der Betreuer zeigt den Jugendlichen die Vielfalt im Baubereich auf.

Schüler*innen für Berufe im Bau begeistern

bfz München, Das Berufsorientierungsprojekt „Wir machen das“ der Bayerischen Bauwirtschaft in Zusammenarbeit mit den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) soll Jugendliche für Berufe im Baugewerbe begeistern.

Ruth Holzbauer, Johannes Gaab, Dr. Wolfgang Ritter und die Teilnehmenden der Informationsveranstaltung des Pilotprojekts Qualifizierung zur Kaufmännischen Assistenz in Hausarztpraxen.

Pilotprojekt – Assistenz für Hausarztpraxen

bfz München, Ein Pilotprojekt der bfz München in Kooperation mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit und dem Bayerischen Hausärzteverband zeigt schon nach einem halbem Jahr Wirkung.

Ein Teilnehmer und die Seminarleitung sitzen am Tisch während des Vorbereitungskurses für den Fahrdienst bei der MVG im bfz.

Nächster Halt – ein Job mit Zukunft

bfz München, Der Vorbereitungskurs für den Fahrdienst als Tram-, Bahn-, Busfahrer*in ist seit 2016 ein Kooperationsprojekt der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) mit der Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG).

Gruppenfoto mit acht Frauen, die überwiegend lachen.

58 neue Kita-Fachkräfte für München

bfz München, Zu wenig Personal in Kitas stellt Belegschaften und Eltern vor große Herausforderungen. Deshalb sind die bfz am Standort München besonders stolz, diesem Mangel mit 58 neuen Fachkräften entgegenwirken zu können.

Als Digitalisierungspädagog*in kombinieren Sie didaktisches Know-how mit technischen Kenntnissen.

Wissen, Kreativität und Transformation in der IT

bfz München, Starten Sie durch in der Arbeitswelt 4.0 und werden Sie Digitalisierungspädagog*in!

Den digitalen Wandel mitgestalten. Praktische Umsetzung in der Digitalen Lernfabrik.

Gewappnet für die Anforderungen der Industrie 4.0

bfz München, Ab November 2020 koordiniert Angelina Keser den gewerblich-technischen Qualifizierungs- und Umschulungsbereich und bietet zukunftsweisende Industrie 4.0-Schulungen in unserer Digitalen Lernfabrik an.

BVB Teilnehmende wagen den Sprung für neue Perspektiven

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mal anders

bfz München, Dieses Jahr startete die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) mit einem zweitägigen Fotoworkshop in einer alten Rüstungsfabrik.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles