Aktuelle Seite: Unser Angebot > bfz München > Arbeitnehmer > Weiterqualifizieren

Kursbeschreibung

Industriemeister/in Mechatronik (IHK)

Inhalte/Beschreibung

  • Lehrgangseinführung
  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Ausbildung der Ausbilder IHK (optional)
  • zzgl. Online-Lernprogramm, 4 Handlungsfelder, Unterrichtsvideos zur praktischen Unterweisung

Fachübergreifende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikation

  • Handlungsbereich Technik
  • Handlungsbereich Organisation
  • Handlungsbereich Führung und Personal

+ Blockwochen zur Prüfungsvorbereitung

Optional: Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (AdA Schein)
• Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
• Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
• Ausbildung durchführen und abschließen

Die berufs- und arbeitspädagogische Eignung (AdA Schein) ist bis zur Abschlussprüfung nachzuweisen und kann optional gebucht werden.

Besonderheit der Blended Learning Fortbildung

Durch die geschickte Kombination von Vor-Ort-Unterricht, Online-Unterricht und E-Learning-Bausteinen, unterstützt durch ein Lernmanagementsystem, besteht in diesem Lehrgang maximale Flexibilität und weniger Präsenzzeiten. Die Lernzeiten können somit überwiegend selbst eingeteilt werden.

Fördermöglichkeiten
Meister-BAföG: Zuschuss bis zu 64 %;
Meisterbonus: Erfolgreiche Absolventen erhalten einen Meisterbonus in Höhe von 1500,00 Euro.

Zielgruppen/Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung:

Zulassungsvoraussetzungen
(1) Zum Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" wird zugelassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf, Mechatronikerin/Mechatroniker oder einem anerkanntem Ausbildungsberuf, der den Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann oder
    - eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechs Monate Berufspraxis* oder
    eine mindestens vierjährige Berufspraxis* nachweist.

*Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben einer Geprüften Industriemeisterin/eines Geprüften Industriemeisters - Fachrichtung Mechatronik haben und elektrotechnische Arbeiten in der betrieblichen Anwendung einschließen (Anm.: z.B. in der Position als Elektrofachkraft).


Zum Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen" wird zugelassen, wer
- den Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" abgelegt hat (nicht länger als 5 Jahre zurückliegt) sowie mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis nachweist
- den Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation nachweisen und bis vor Beginn der letzten Prüfungsleistung erbringen kann

Veranstaltungsinformationen

Unterrichtsform:

Auf Anfrage

Kosten/Gebühren/Förderung

Kosten:

4980,00 €

Dauer/Termine

Datum:

19.10.2019 – 22.10.2021

Unterrichtszeiten:

Präsenzunterricht:
ca. einmal pro Monat
Fr 16:00 - 21:00 Uhr / Sa 08:00 - 16:00 Uhr
Zusätzlich Blockwochen zur Prüfungsvorbereitung in Vollzeit 
Online-Unterricht:
wöchentlich ein Webinar

+ eLearning-Bausteine

Informationsmaterial

Veranstaltungsort

bfz München, Schwanthalerstraße 18



Ansprechpartner:

Sabine Hoch
Telefon 089 54851-224
Telefax 089 54851-250
E-Mail sabine.hoch@bbw.de

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen um Kontakt zum Ansprechpartner des Angebots aufzunehmen.




Bildungsanbieter:

bfz München
Baierbrunner Straße 27 - 29
81379 München
Telefon 089 1895529-0
Telefax 089 1895529-50
E-Mail info-m@bfz.de

Seminarfinder

Fördermöglichkeiten

Egal ob Bildungsgutschein, Meister-BAföG oder Bildungsprämie:
Die Wege zur Finanzierung.

© 2019, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH